.

ISTAF Indoor: Vier Duelle warten auf Weißhaidinger

Diskusscheiben warten darauf, geworfen zu werden (C) GEPA Pictures

Die Veranstalter des ISTAF Indoor in Berlin (GER) haben nun den Modus für den super Diskuswurf-Bewerb am Freitag, 1. Februar 2019 in der Mercedes-Benz Arena bekanntgegeben. Dass es eine Weltpremiere - nämlich ein Duell "Männer gegen Frauen" geben wird - war bereits länger bekannt.

Der Live-Stream vom ISTAF Indoor startet um 18:00 Uhr, das Hauptprogramm des Meetings um 18:20 Uhr. Um 18:25 Uhr ist dann gleich Österreichs Hürden-Staatsmeisterin Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) an der Reihe, die im 60m Hürden-Vorlauf auf Weltklasse-Gegnerinnen trifft und dabei die Norm für Glasgow (GBR), die bei 8,24s steht, knacken möchte. Die Startliste des ISTAF Indoor liest sich wie ein "Who is who" der internationalen Leichtathletik, für hochkarätige Wettkämpfe ist jedenfalls gesorgt .

Diskuswurf als "Grande Finale" des Abends

Der Diskuswurf startet um 21:00 Uhr, dabei treten vier Frauen mit dem 1kg-Diskus gegen vier Männer mit dem 2kg-Diskus an. Das Damen-Team setzt sich aus der Zweiten, Dritten, Vierten und Siebten der letztjährigen Freiluft-EM in Berlin zusammen: Nadine Müller (GER, PB: 68,89m), Hallen-Weltrekordhalterin Shanice Craft (GER, PB: 65,88m), Claudine Vita (GER, PB: 65,15m) und Liliana Cá (POR, 61,02m).

Das Männer-Team bilden Lukas Weißhaidinger (AUT, PB: 68,98m), Olympiasieger Christoph Harting (GER, PB: 68,37m), Meeting-Rekordhalter Martin Wierig (GER, PB: 68,33m) und Ola Isene (NOR, PB: 63,30m). 

Das Reglement für die Diskus-Duelle

Jede Frau tritt einmal gegen jeden Mann an, das heißt, jede/r Teilnehmer/in hat vier Duelle zu bestreiten. Der Sieger bzw. die Siegerin des Duells erhält 2 Punkte, der/die Verlierer/in 1 Punkte. Werfen beide ungültig, wird jeweils 1 Punkt vergeben. Das Team, das in Führung liegt, muss immer den ersten Wurf im folgenden Duell machen. Für einen Meeting Rekord (Shanice Craft 62,07m - Martin Wierig 64,82m) gibt es drei Extra-Punkte. Sollte es nach vier Runden unentschieden stehen, dann treten die beiden Weitenbesten zum alles entscheidenden Duell gegeneinander an.

1. Runde

Cá vs. Isene, Vita vs. Wierig, Craft vs. Weißhaidinger, Müller vs. Harting

2. Runde

Cá vs. Wierig, Vita vs. Weißhaidinger, Craft vs. Harting, Müller vs. Isene

3. Runde

Cá vs. Weißhaidinger, Vita vs. Harting, Craft vs. Isene, Müller vs. Wierig

4. Runde

Cá vs. Harting, Vita vs. Isene, Craft vs. Wierig, Müller vs. Weißhaidinger

Das neue Wettkampf-Format verspricht Spannung. Wird Lukas Weißhaidinger dabei seinen österreichischen Hallen-Rekord aus dem Vorjahr, der bei 63,91m steht, verbessern können? Morgen ab 21:00 Uhr wissen wir mehr.

31/01/19 21:50, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.8.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.689
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.508
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 2.942
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.812
5. ULC Linz Oberbank 1.864
Gesamt-Ranking