.

Kurzmeldungen (1.10.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Peter Herzog über seinen Start beim London Marathon

Kommenden Sonntag steht der Virgin Money London Marathon für Peter Herzog auf dem Programm. Im Interview mit heldendeslaufsports.at spricht der Salzburger über die letzten Wochen, das Training und was er sich für Sonntag vorgenommen hat.

Mit Spannung wird das Duell zwischen den beiden Weltrekordhaltern Eliud Kipchoge (Kenia, Marathon) und Kenenisa Bekele (Äthiopien, 10.000m) erwartet. Bisher trafen sie zwischen 2014 und 2018 vier Mal im Marathon aufeinander, jedes mal war Kipchoge vorne. Mit 2:01:39 (Kipchoche 2018 in Berlin) und 2:01:41 (Bekele 2019 in Berlin) sind sie die bisher schnellsten Marathonläufer aller Zeiten.  In der virtuellen Pressekonferenz bremste Bekele die Erwartung auf eine schnelle Zeit, er glaubt, dass die vielen Kurven in dem neuen Kurs mit 19 Runden Tempo kosten werden. Die Frauen starten um 8:15 Uhr am Sonntag, die Männer um 11:15 Uhr (MESZ), eine Übertragung wird es nur auf BBC geben. Das Leaderboard kann allerdings live mitverfolgt werden.

Vorschau österreichische Meisterschaft im Bergmarathon

Am Samstag finden in Lackenhof am Ötscher (NÖ), im Rahmen des 24. Ötscher-Ultra-Marathons, die österreichischen Meisterschaften im Bergmarathon statt. Die anspruchsvolle Laufstrecke führt über 50 Kilometer, rund um den Ötscher und weißt eine Höhendifferenz von +/- 1850 Metern auf.

Achtung: Änderung der Startzeit für die österr. Meisterschaften von 9:00 Uhr auf 8:30 Uhr (siehe Ausschreibung des Veranstalters)

60 Teilnehmer/innen haben für die österr. Meisterschaften ihre Nennungen abgegeben. Bei den Frauen zählen die Titelverteidigerin von 2019, Sarah Riffel (LTV Köflach), Claudia Rossegger (Topsport Kolland) und Veronika Limberger (LC Waldviertel) zu den Titelanwärterinnen. Bei den Männern visiert Lukas Vasold (Athletic Club Vasold Liezen) die Titelverteidigung an - Robert Gruber (Topsport Kolland), Lukas Gärtner (LTV Köflach) und Andreas Rois (LTV Köflach) sind die aussichtsreichsten Konkurrenten.

Schnelles 10 km-Rennen auf neuer Strecke in Mooskirchen geplant

Am Sonntag, 11. Oktober veranstaltet der LTV Köflach in Mooskirchen (ST) ein 10 km-Einladungsrennen. Auf der AIMS-vermessenen Strecke soll allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit geboten werden, offiziell anerkannte Bestleistungen zu erbringen. Eingeladen werden Läufer/innen mit einem Leistungsvermögen bis 40 Minuten. Das Starterfeld wird nach Reihenfolge der Anmeldungen mit 50 Athlet/innen begrenzt. Weitere Informationen in der Ausschreibung. Mooskirchen wird am 28.03.2021 Austragungsort der ÖM 10km-Straßenlauf (inkl. 5km U18) sein.

Combined Events-Challenge 2021 startet überraschend bereits 2020

World Athletics ist immer wieder für Überraschungen gut. Die World Athletics-Combined Events-Challenge 2021 startet bereits am 18./19. Dezember 2020 mit einem neuen Mehrkampf-Meeting auf der zu Frankreich zählenden Insel La Réunion im Indischen Ozean. Wichtige Bonuspunkte für das Quali-Ranking für Tokyo 2021 werden nun auch dort vergeben, da der Qualifikationsprozess mit 1. Dezember wieder startet. Im Jahr 2021 geht es dann mit den arrivierten Veranstaltungen in Lana (ITA, 24./25.4.), Götzis (AUT, 29./30.5.), Arona (12./13.6.) und Ratingen (GER, 19./20.6.) weiter, bevor dann der Saisonabschluss der Challenge nach den Olympischen Spielen in Talence (FRA, 18./19.9.) auf dem Programm steht.

ORF Schulsport Magazin mit Will Dibo und Sophie Kreiner

Der ORF widmete die 11. Folge des Schulsport-Magazins den beiden ÖLV-Nachwuchsathleten Will Dibo (SKV Feuerwehr) und Sophie Kreiner (ATSV Linz LA). Unter anderem plauderten sie darüber, wie sie zur Leichtathletik kamen, ihre Ziele und welche Erfolge sie bereits feiern konnten.

Neuer Termin für den Oberbank Linz Donau Marathon 2021

Wie der Oberbank Linz Donau Marathon in einer Presseaussendung bekannt gab, wurde der Termin für 2021 fixiert. Der Lauf soll am 24. Oktober 2021 über die Bühne gehen.

Rolf Meixner neuer BLV-Präsident

Am Dienstag fand in Eisenstadt ein außerordentlicher Verbandstag des Burgenländischen Leichtahletik-Verbands statt, bei dem einerseits den ausscheidenen Funktionären, Sepp Lackinger und Mario Lupsina gedankt, und andererseits ein neuer Vorstand einstimmig gewählt wurde. Dipl. Ing. Rolf Meixner übernimmt wieder die Funktion des Präsidenten, die er vor Jahren schon einmal inne hatte. Die weiteren Vorstandsmitglieder: Franz Weixelbaum (MuO), Andreas Biederbeck (Kampfrichter-Referent), Markus Bruck (Sportwart), Ursula Bredlinger (Schriftführerin), Ruth Schneeberger (Kassierin).

ÖLV-Cup: TGW Zehnkampf-Union baut Führung aus

Mit den Berglauf-Staatsmeisterschaften und den U16-Mehrkampf-Meisterschaften gab es am letzten Wochenende zwei weitere Bewerbe, in denen Cuppunkte für den ÖLV-Cup vergeben wurden. Die TGW Zehnkampf-Union konnte dabei ihren Vorsprung weiter ausbauen und hält nun bei 3.819 Punkten. DSG Wien (3.386 Punkte), ULC Riverside Mödling (2.837 Punkte), SVS-Leichtathletik (1.983 Punkte) und Union St. Pölten (1.868 Punkte) folgen auf den nächsten Plätzen. 163 Vereine konnten bereits Punkte sammeln. 

Regeländerungen von World Athletics

World Athletics veröffentlichte eine Zusammenfassung der letzten Regeländerungen, so u.a. für das Übertreten bei den horizontalen Sprungbewerben (welche doch erst Ende 2021 in Kraft tritt). Die ebenfalls angeführte Änderung der Hindernishöhe bei der U18-Klasse, usw. sind bereits seit diesem Jahr in Kraft und eigentlich keine Neuerungen.

Starkes Meldeergebnis für die Halbmarathon-WM

Für die Halbmarathon-Weltmeisterschaften am 17. Oktober in Gydnia (POL) haben 284 Athlet/innen (157 Männer, 127 Frauen) aus 62 Nationen gemeldet. Das sind zwar etwas weniger als in Valencia 2018 (321), der Leistungslevel ist jedoch gleich hoch wie zuletzt. 15 Athleten mit Bestzeiten unter 60 Minuten sowie 10 Athletinnen unter 66:30 Minuten führen die Meldelisten an. Allen voran 5000m-Weltrekordler Joshua Cheptegei (UGA) und Sifan Hassan (NED), die Doppel-Weltmeisterin von Doha 2019. Österreich wird mit einem Männerteam (Lemawork Ketema, Christian Steinhammer, Timon Theuer) und mit Victoria Schenk vertreten sein. Die Meldelisten werden nächste Woche veröffentlicht.

Crosslauf-WM in Australien von 2021 auf 2022 verlegt

Die Crosslauf-Weltmeisterschaften in Bathurst (AUS) werden aufgrund der internationalen Reisebeschränkungen vom 20. März 2021 auf 2022 verlegt. Der genaue Termin wird im Dezember festgelegt. Mit dieser Verlegung werden die Crosslauf-Weltmeisterschaften in weiterer Folge im Zwei-Jahresrhythmus in den geraden Jahren stattfinden, wie World Athletics auf seiner Website berichtete.

World Athletics Road Running Championships ab 2023

Der Leichtathletik-Weltverband wird ab 2023 Straßenlauf-Weltmeisterschaften einführen. Ergänzend zur Halbmarathon-Distanz (WM-Bewerb seit 1992) wird auch ein 5 km-Straßenlauf ins Programm aufgenommen. Die Durchführung einer Straßenmeile ist ebenso angedacht. „Die wachsende Popularität der Halbmarathons weltweit sowie die steigende Zahl an 5 km-Parkruns zeigen uns, dass der Bedarf an hochwertigen Events vorhanden ist“, so World Athletics CEO Jon Ridgeon.

Russisches Stabhochsprung Talent wechselt zu Weißrussland

Matvey Volkov, der als 15-jährige mit einen Sprung über 5,50 Meter auf sich aufmerksam machte, wird zukünftig für Weißrussland an den Start gehen. Sein Trainer ist sein Vater Konstantin, er gewann 1980 Silber bei den olympischen Spielen. Sie werden nach Minsk übersiedeln. EME News

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 5. Oktober 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

01/10/20 12:26, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 12.10.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.922
2. DSG Wien 3.541
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.839
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.062
5. UNION St. Pölten 1.903
Gesamt-Ranking