.

Kurzmeldungen (1.9.2022)

© ÖLV-Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Susanne Walli auf Platz 3 beim Palio Citta della Quercia in Rovereto

Am Mittwoch belegte Susanne Walli (TGW Zehnkampf-Union) beim WACT-Silver-Meeting in Rovereto (ITA) mit 52,10 s über ihre Paradedisziplin 400 m Platz 3 und konnte Läuferinnen mit deutlich schnelleren Bestzeiten hinter sich lassen. Es war ihr insgesamt bereits dritter Podestplatz bei einem Meeting der World Athletics Continental Tour (WACT). "Nach der EM mit 400 und 200 Meter sowie der Staffel in München und Lausanne war ich schon etwas müde. Es freut mich, dass wir das wieder so gut hinbekommen haben. Es hat sich heute richtig gut angefühlt", so Susi, die ihre Saison bei "Weltklasse Zürich" am 8. September mit einem 400-m-Lauf (nationaler Bewerb) beenden wird.

Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) lief über 3000m knapp über ihrer Bestzeit in 9:26,19 auf Platz 15.

Spitzenleichtathletik Luzern mit Markus Fuchs

Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) nahm am Mittwoch beim zweiten World Continental Tour Silber Meeting in Luzern (SUI) teil. Der österreichische 100m Rekordhalter belegte im strömenden Regen in 10,60s bei -0,6m/s Gegenwind Platz 5 im B-Finale und Gesamtrang 12.

Andreas Vojta versucht sich in Brüssel im Stundenlauf

Andreas Vojta (team2012.at) ist am Freitag beim Diamond League Meeting in Brüssel (BEL), dem Memorial Van Damme, erstmals im Stundenlauf am Start. Bisher haben erst zwei österreichische Läufer über 19000 Meter erzielt. Dietmar Millonig hält seit 1982 den Rekord, welchen er 1991 auf 20.156 Meter verbesserte. Davor kam Richard Fink bereits im Jahr 1975 auf 19.193 Meter.

Peter Herzog bereitet sich für BMW Berlin-Marathon vor

Bereits morgen geht es für Peter Herzog (Union Salzburg LA) ins dreiwöchige Höhentrainingslager in St. Moritz um sich auf den BMW Berlin-Marathon (25.09.2022) vorzubereiten. Für die letzten Tage des Trainingslagers wird ihn auch sein Trainer Johannes Langer begleiten.

Pressler und Köhldorfer starten in Budapest

Beim WACT-Bronze-Meeting Magyar Nagydíjsorozat in Budapest am 2. September starten die beiden Viola Kleiser trainierten Athleten Lena Pressler (Union St. Pölten) und Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) über 400m-Hürden. Wie bereits am Montag angeküngt starten beide am 6. September dann auch in Pápa (HUN).

Neue Leichtathletikanlage in Linz eröffnet

Der Startschuss für die Polizeisportanlage in der Linzer Derfflingerstraße ist am Dienstag, 30. August, mit der Eröffnung durch Innenminister Mag. Gerhard Karner, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner sowie Vereinsvertreter/innen und Sportler/innen gefallen. Mehr als 2,1 Millionen Euro wurden in die neue, moderne Leichtathletikanlage von Bund (BMI) und Land gemeinsam investiert. „Mit dieser Anlage stellen wir eine zeitgemäße und abwechslungsreiche körperliche Betätigung unserer Polizistinnen und Polizisten sicher. Aber auch Vereine aus der Zivilgesellschaft nutzen die topmoderne und großzügig konzipierte Anlage gerne. Ich wünsche allen Beteiligten noch viel Freude und sportliche Höchstleistungen“, sagt Innenminister Karner. „Mit dem neuen Leichtathletik-Stützpunkt ist ein weiterer Meilenstein im OÖ-Zukunftspaket Leichtathletik realisiert. Mehrere Vereine haben hier ihre neue Heimstätte und für die Sportlerinnen und Sportler stehen Top-Trainingsbedingungen zur Verfügung“, betonen Landeshauptmann Stelzer und Landesrat Achleitner.

Für den neuen Leichtathletik-Stützpunkt wurden alle wesentlichen Anlagen neu geschaffen: von einer neuen 6-bahnigen Rundlaufbahn über neue Sprung- und Wurfanlagen bis hin zur Ausstattung mit erforderlichen Geräten. Dazu entstand auch eine kleine Tribüne für bis zu 200 Zuschauer. Zudem verfügt die Anlage nunmehr auch über eine Flutlichtanlage und ein 2-stöckiges Zielgebäude. Neben der Polizei, die die Sportanlage natürlich für Ausbildungszwecke nützen wird, haben hier die Vereine ATSV Linz, ÖTB OÖ, Tri Run Linz und Polizeisportverein (PSV) sowie der Behindertensportverein BBRZ in Zukunft ihre Heimat. Abgewickelt wurde dieses Kooperationsprojekt von Bund und Land OÖ von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Die Konzeption und die Detailausführung der Leichtathletikanlagen wurde vom Oberösterreichischen Leichtathletikverband, Ing. Stefan Bachl, geplant.

„Das OÖ-Zukunftspaket Leichtathletik – mit Gesamtinvestitionen von bis zu zehn Millionen Euro – bietet, nach dem Wegfall des Linzer Stadions, an mehreren Standorten in Linz, aber ebenso in ganz Oberösterreich in Form von Regionalen Leichtathletikzentren ausgezeichnete Trainings- und Wettkampfstätten“, so Stelzer und Achleitner. So wurden bereits das OÖ-Leichtathletikzentrum Wieningerstraße (September 2020) und die Regionalen Leichtathletikzentren in Andorf (August 2021) und St. Georgen/Gusen (Mai 2022) eröffnet. Im Herbst fertig saniert und im Frühjahr 2023 eröffnet wird Neuhofen/Krems. Demnächst soll nach schwierigen Behördenverfahren auch der Baubeginn beim Leichtathletik-Stützpunkt Olympia bei der Diözese Linz erfolgen. In Vöcklabruck und Ebensee laufen ebenso die Planungen für weitere Investitionen. Weitere Fotos unten in der Fotogalerie. Text/Fotos (C) OÖLV/Land OÖ

Fehlende Leistungen melden

Durch die zahlreichen Meetings und Straßenläufe in den Sommermonaten, kann es sein, dass die ein oder andere Leistung ihren Weg (noch) nicht in die ÖLV-Datenbank ATHMIN gefunden hat. Wenn Ihnen eine Leistung fehlt, tragen Sie diese bitte hier ein, wir prüfen die Leistungen dann sogleich und schalten diese frei. Die Leistung scheint dann im Athleten-Profil auf sowie, wenn diese Bestenlisten-tauglich ist, auch in der Bestenliste.

Krystsina Tsimanouskaya erhält polnische Staatsbürgerschaft

Die in Weißrussland geborene Sprinterin Krystsina Tsimanouskaya erhält nach ihrer Flucht vor weißrussischen Trainern bei den Olympischen Spielen in Tokyo die polnische Staatsbürgerschaft. Der Fall sorgte im Sommer 2021 für großes internationales Aufsehen und legte die Vorgehensweise des weißrussischen Machtapparats gegenüber nicht-regierungstreuen Personen offen. Nach dem Erhalt eines humanitären Visums, darf sich Tsimanouskaya nun über die polnische Staatsbürgerschaft freuen und ist damit national startberechtigt.

Ein billiges Huhn führt zu positivem Test

Der niederländische Sprinter Solomon Bockarie wurde im Juli "out of competition" positiv auf das Wachstumshormon GHRP-2 getestet, wie NL Times berichtet. Bockarie gab zu Protokoll, dass ein billiges Huhn, gekauft in einem Ten Haguer Supermarkt, Schuld an der Misere haben soll. Sein Pressesprecher dazu: „Es könnte sein, dass dieses Huhn mit Hormonen behandelt wurde und dass er dieses Hormon durch den Verzehr dieses Huhns in seinen Körper bekommen hat.“ Glücklicherweise soll Bockarie sogar noch Teile des Huhns aufgehoben haben, um seine Unschuld zu beweisen. Alberto Contador (u.a. Ex-Tour de France Sieger) wird es vermutlich gerade ein wenig frösteln, wenn er von diesem Fall erfährt. Auch er begründete seinen positiven Test (2010, Clenbuterol) mit einem kontaminierten Fleisch - er hatte das restliche Rind jedoch nicht mehr im Kühlschrank.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 5. September 2022.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch, Robert Katzenbeißer, Hannes Riedenbauer & Georg Franschitz

01/09/22 08:22, Text: Bernhard Rauch


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 29.11.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.991
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.664
4. SVS-Leichtathletik 3.221
3. DSG Wien 2.941
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.429
Gesamt-Ranking