.

Kurzmeldungen (11.8.2022)

© ÖLV-Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Lebensretter/innen für einen Leichtathletik-Kollegen aus Wien gesucht

Eine in der Leichtathletik als Veranstalter tätige Person (Name dem ÖLV bekannt) ist an Leukämie erkrankt und sucht eine/n passende Stammzellen-Spender/in, daher startet der ÖLV gemeinsam mit dem Roten Kreuz eine Spezial-Registrierungsaktion und hat eine eigene Website eingerichtet. Gesucht werden Personen im Alter von 18 bis 35 Jahren.

Aktive Leistungssportler/innen kommen nur unter bestimmten Bedingungen in Frage, dazu gibt es ein Informationsblatt der NADA Deutschland, das auf der DLV-Website veröffentlicht wurde. Wir sind uns aber sicher, dass sich in der Leichtathletik-Community etliche andere Personen finden, die für diese Registrierungsaktion in Frage kommen und helfen wollen.

Artikel über Markus Fuchs

Fritz Neumann vom DerStandard stellte am Montag eine Story zu Österreichs schnellstem Sprinter mit einem Blick zurück und in die Zukunft online. Vor wenigen Stunden folgte dann auch ein Artikel von DiePresse.

EM München: Eröffnung des Multisport-Events gestern Abend

Gestern um 18:30 Uhr wurden die "European Championships - Munich 2022" offiziell eröffnet. Neun Sportarten werden nun in elf Wettkampftagen ihre Europameister/innen küren. Insgesamt 177 Goldmedaillen werden vergeben. Die Leichtathletik-Wettkämpfe starten am Montag, 15. August. Tickets für alle Sessions sind noch verfügbar, der ORF berichtet umfangreich, dazu gibt es Livestreams und in einer eigenen App kann das größte Multisportevent in München seit den Olympischen Sommerspielen 1972 mitverfolgt werden.

EM München: Leichtathletik-Final-Entries online

Der Europäische Leichtathletik-Verband hat auf seiner Website die Nennungen für die Leichtathletik-Bewerbe der EM in München veröffentlicht

EM München: Freie Sitzplatzwahl in den Vormittagssessions

Im Leichtathletik-Stadion gilt bei den Vormittagssessions zwischen den Blöcken E2 und V1 (Gegengerade sowie Nord- und Südkurve) freie Platzwahl. Auch Kombitickets beinhalten bei den Vormittagssessions keinen Anspruch auf den auf dem Ticket angegebenen Sitzplatz. Im Bereich der überdachten Haupttribüne zwischen den Blöcken A und E1 sowie zwischen V2 und Z besteht bei den Vormittagssessions fester Sitzplatzanspruch. Bei den Abendsessions gilt im gesamten Olympiastadion fester Sitzplatzanspruch.

EM München: Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrmitteln, tolles 9-Euro-Ticket

Derzeit gilt eine Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in München, allerdings nur in den Fahrzeugen selbst. Auf den Bahnsteigen ist keine Maske zu tragen. Im Leichtathletik-Stadion und auch an allen anderen Sportstätten müssen keine Masken getragen werden - auch nicht in Innenräumen.

Mit dem 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn können alle lokalen und regionalen Verkehrmittel Münchens pauschal den gesamten Monat August verwendet werden. Das Ticket kann online gekauft werden und wird namentlich ausgestellt.

U20-Länderkampf: Finales Team steht

Am Samstag findet in München der U20-Länderkampf statt. Das österreichische Nationalteam werden Matthias Lasch, Leonhard Jäger (Kugel), Sophie Kreiner (Kugel, 400 m Hürden), Hannah Ladinig (Kugel), Nina Mayrhofer, Amira Simon, Moyo Bardi, Katharina Stadler (100 m), Alexander Auer, Leon Glavas (Stab), David Vogelauer, Enakhe Edegbe (200 m), Annika Rhomberg, Iman Roka (Weitsprung), Katharina Stöger, Cordula Lassacher (1500 m), Kilian Moser, Florian Hamerschmidt (Diskus), Elisabeth Golger (400 m Hürden), Alexander Hassler, Samuel Lengauer (400 m) sowie Gabriel Zand über 110 m Hürden vertreten. Betreut werden die Athlet/innen von Klaus Moser, Richard Marschal, Wolfgang Adler, Gernot Auer, Philipp Unfried sowie ÖLV-Vizepräsident Gottfried Lammerhuber. Die physiotherapeutische Betreuung bzw. die Massagen übernehmen Benjamin Rauch bzw. Astrid, die Teamleitung Bernhard Rauch.

In letzter Sekunde musste leider Enzo Dießl, vergangene Woche Fünfter bei der U20-WM in Cali, durch eine leichte Verletzung im Nachzugsbein seinen Start beim Länderkampf absagen. Auch intensive Physiotherapie konnte den Start nicht mehr ermöglichen. Um keine schwerwiegende Verletzung zu riskieren, wurde der Start vorsorglich abgesagt. Auf diesem Wege wünschen wir Enzo und seiner Trainerin Beate Hochleitner eine wohl verdiente Off-Season. Nachfolgend der Zeitplan für den U20-Länderkampf, der Eintritt ins Olympiastadion ist frei.

Tribüne für Leichtathletik Arena Eisenstadt in Planung

Diese Woche fand in Eisenstadt ein Pressegepräch mit Bürgermeister Thomas Steiner, Ex-Landeshauptmann Hans Niessl sowie den leitenden Personen der beiden führenden Leichtathletik-Vereine Rolf Meixner (LA Akademie Eisenstadt) und Ursula Bredlinger (LT Bgld Eisenstadt). Seit der Eröffnung vor drei Jahren gab es 35.000 Besucher/innen aus dem Spitzen-, Breiten- und Hobbysport (rund 16.000 Schüler/innen). „Auch wenn hier alles im wahrsten Sinne extrem gut läuft, wollen wir keinen Stillstand und werden als Sportstadt auch weiter investieren und die Infrastruktur weiterentwickeln. Wir planen eine Tribüne für die Veranstaltungen“, so Bürgermeister Steiner.  

Sigita Stankeviceute nun für Österreich startberechtigt

Die 400-m-Hürdenläuferin des LCA Umdasch Amstetten ist ab sofort für Österreich startberechtigt. World Athletics hat dem Nationenwechsel zugestimmt und ihn auch im Athletinnenprofil auf der World-Athletics-Website vollzogen. Die 15-Jährige, die heuer mit 62,44 s das U18-EM-Limit bei ihrem Sieg in Reutte unterboten hatte, ist somit u.a. eine Kandidatin für das nächstjährige EYOF in Maribor (SLO).

Florian Zeh läuft Masters-Rekord

Gestern Abend lief Florian Zeh (Cricket) auf seiner Heimanlage mit 2:11,03 Minuten einen neuen M55-ÖLV-Masters-Rekord über 800 Meter. 

Stefan Klefasz studiert und trainiert in den USA

Der mehrfache Medaillengewinner bei nationalen Nachwuchs-Meisterschaften, Stefan Klefasz vom ULC Riverside Mödling, fliegt heute in die USA, wo er ab sofort an der Northwestern State University in Natchitoches im US-Bundesstaat Louisiana studieren wird. Neben seinem vierjährigen Studium der Mikrobiologie wird der Mittelstreckenläufer auch versuchen, seine Bestleistungen (400 m: 49,64 s / 800 m: 1:53,99 min) zu verbessern. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg.

Gerhard Wehr wechselt zum WIEN ENERGIE Business Run

Die Business Run Eventorganisation GmbH holt mit Gerhard Wehr, langjähriger VCM-OK-Chef und Projektleiter der INEOS-1:59-Challenge, ab November 2022 einen Experten für Großveranstaltungen in die Geschäftsführung, wie das Unternehmen per OTS-Aussendung gestern bekanntgab. „Es freut mich, dass wir mit Gerhard Wehr einen ausgewiesenen Experten für die Organisation und Durchführung von sportlichen Großveranstaltungen im öffentlichen Raum für die vor uns liegenden Aufgaben gewinnen konnten“, erklärt Katja Schneider, aktuelle Geschäftsführerin des WIEN ENERGIE Business Runs. Der WIEN ENERGIE Business Run wird am 22. September 2022 zum mittlerweile 21. Mal stattfinden. Bis dato haben sich bereits 22.000 Teilnehmer:innen zum größten österreichischen Firmen-Laufevent in Wien angemeldet. Der Business-Run-„Erfinder“ Gerhard Seidl tritt nach über 25 Jahren aktivem Veranstalter-Dasein im Lauf- und Triathlon-Sport in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Geschäftsführerin Katja Schneider übergibt nach dem diesjährigen WIEN ENERGIE Business Run mit 1. November 2022 die Geschäftsführung an Gerhard Wehr.

Int. Meeting in Domazlice (CZE) am 14. August

Am kommenden Sonntag, 14. August 2022 findet in Domazlice, 55 km südwestlich von Pilsen, ein internationales Meeting statt. Im Programm stehen 100 m, 300 m, 1500 m und Hochsprung für Männer und Frauen. Athlet/innen mit Teilnahmeinteresse melden sich bei Meetingmanager Zdeněk Simon (E-Mail: zsimon@centrum.cz / Tel.: +420 608 851 688).

Diamond League Meeting in Monaco

Gestern Abend fand in Monaco das EBS Herculis Meeting statt, es gab vier Weltjahresbestleistungen. Shelly-Ann Fraser-Pryce (JAM) lief die 100 Meter in 10,62 Sekunden mit nur 0,4m/s Rückenwind. Faith Kipyegon (KEN) gewann die 1.500 Meter in 3:50,37 Minuten und verpasste den Weltrekord um nur 0,3 Sekunden. Der Brite Jake Wightman gewann die 1.000 Meter in 2:13,88 Minuten, und Thierry Ndikumwenayo (BUR) die 3.000 Meter in 7:25,93 Minuten.

Top-Leistungen in Szekesfehervar

Beim Istvan Gyulai Memorial (WACT Gold) in Ungarn gab es am Montag Top-Leistungen. Sydney McLaughlin (USA) gewann die 400 Meter Hürden in 51,68 Sekunden. Shelly-Ann Fraser-Pryce (JAM) gewann in 10,67 s (+1,3) die 100 Meter. Joe Kovacs (USA) schaffte mit 22,89 Meter die zweitbeste Weite seiner Karriere mit der Kugel vor seiner ungarischen Verwandtschaft (sein Großvater kam aus Ungarn in die USA). Kristjan Ceh (SLO) war im Diskuswurf erneut unschlagbar. Mit 71,23 Meter gewann er vor Andrius Gudzius (67,39) und Daniel Ståhl (67,01). Jasmine Camacho-Quinn (PUR) gewann die 100 Meter Hürden in schnellen 12,27 Sekunden, der Rückenwind war mit +2,4 aber etwas zu stark.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 15. August 2022.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

11/08/22 10:13, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 21.09.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.857
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.552
4. SVS-Leichtathletik 2.893
3. DSG Wien 2.628
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.372
Gesamt-Ranking