.

Kurzmeldungen (12.5.2022)

© ÖLV-Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Hinweis zu den 5.000-m-Staatsmeisterschaften am Samstag

Aufgrund des Nennungsergebnissen wurden die Beginnzeiten der Zeitläufe ein wenig verändert. Die Frauen laufen nun um 19:40 Uhr - also etwas später als vorgesehen - und die Männer laufen alle um 20:10 Uhr in einem gemeinsamen Zeitlauf.

Ausführliche Vorberichte zur Mid Summer Track Night am Samstag in Wien und den Marathon-Staatsmeisterschaften am Sonntag in Salzburg sind in separaten Beiträgen online.

Lukas Weißhaidinger aktuell Nummer 2 der Welt

Die Siegesweite von 67,69 m beim ersten Saison-Testwettkampf am Mittwoch in Schwechat von 67,69 m katapultiert Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger mit einem Schlag auf Platz 2 der Jahresweltbestenliste. Nur Olympiasieger Daniel Ståhl (SWE) warf am 7. April im kalifornischen Chula Vista (69,11 m) weiter. Hinter dem Oberösterreicher rangieren aktuell die beiden Litauer Mykolos Alekna (67,68 m) und Andrius Gudzius (67,45 m). "Dass ich sofort so hoch einsteige, ist schon eine Überraschung", freut sich der 30-jährige Oberösterreicher. Morgen ist ein weiterer Wettkampf in der Rannersdorf geplant. Die Pressekonferenz aus der Südstadt vom Montag ist noch in der ORF Mediathek abrufbar.

St. Pölten: Saisonstieg von vielen Kaderathlet/innen

Das ÖLV-Aufbaumeeting "Krumme Strecken" gestern im Sportzentrum NÖ nützten zahlreiche ÖLV-Kaderathlet/innen zum Einstieg in die Freiluftsaison. Bei tollen äußeren Bedingungen gab es viele persönliche Bestleistungen. Im 60-m-Hürden-Knock-Out, das über drei Runden ausgetragen wurde, setzte sich im Endlauf die vierfache Hallen-EM-Finalistin Nooraloota Neziri (FIN) mit 8,08 s gegen Karin Strametz (SU Leibnitz) mit 8,19 s durch. Über 60 m lief U18-Athletin Christiane Krifka (SVS-Leichtathletik) als Siegerin mit 7,63 s eine neue persönliche Bestzeit.

Die Siege über 150 m und 300 m bei den Frauen gingen an Laviai Nielsen (GBR). Die 26-jährige 4x400-m-WM-Zweite von 2017 gewann in 17,51 s (-0,6) und 37,66 s. Sehr zufrieden war Magdalena Lindner (Union St. Pölten) vor allem mit ihrer 150-m-Zeit (17,58 s), womit sie - ebenso wie über 300 m (39,41 s) - Zweite wurde. Stark auch Lena Pressler (Union St. Pölten) mit 41,04 s über 300 m Hürden und 17,89 s über 150 m. Bei den Männern gelang Klaus Grünbart (LAG Genböck Haus Ried) über 150 m (16,31 s PB +0,5) und 300 m (35,71 s PB) ein Doppelsieg. Schnellster 300-m-Hürdenläufer des Tages war Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) in 37,37 s. U16-Athlet Julius Rudorfer (TGW Zehnkampf-Union) sorgte über 300 m Hürden mit 40,57 s für einen neuen OÖLV-U16-Landesrekord.

Siebenkämpferin Ivona Dadic fungierte als Moderatorin des Meetings, die 5000-m-WM- und -Olympiafinalistin Jennifer Wenth unterstützte im Wettkampfbüro bei der EDV-Eingabe. Insgesamt war's ein sehr gelungener Wettkampf, der von Viola Keiser und Philipp Unfried initiiert wurde, und im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Foto: v.l.n.r. Unfried, Strametz, Neziri und Dadic (C) ÖLV.

Ausschreibungen diverser ÖLV-Meisterschaften nun online

Diese Woche wurde die Ausschreibungen der österr. U14-Mehrkampf-Meisterschaften, der österr. U23-/U18-Meisterschaften, der österr. Vereine-Meisterschaften (Allg. Klasse) und der österreichischen Staatsmeisterschaften online gestellt.

Der Zeitplan der Staatsmeisterschaften ist heuer etwas anders als sonst, da in Absprache mit dem ORF versucht wurde, alle heimischen Top-Athlet/innen in einem 2-Stunden-Zeitfenster am Samstag unterzubringen. Die TV-Aufzeichnung dieses Zeitfensters wird dann am Montag um 20:15 Uhr vom ORF re-live veröffentlich. Außerdem werden für den Samstag-Abend mehr Zuschauer/innen vor Ort im Sportzentrum NÖ in St. Pölten erwartet. Die Bewerbe finden daher am Samstag von 17:00 bis 21:30 Uhr und am Sonntag von 12:30 bis 15:15 Uhr statt.

Es ist möglich, dass der Zeitplan für die Staatsmeisterschaften Anfang Juni nach Wünschen der Top-Athlet/innen noch geringfügig geändert wird. Es können sich aber höchstens die Beginnzeiten etwas ändern, die Bewerbe bleiben jedenfalls an den vorgesehenen Tagen.

Die Ausschreibung der österr. U16-/U18-Mehrkampf-Meisterschaften in Eisenstadt folgt in den nächsten Tagen, da hier noch einige Zeitplan-Abstimmungen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (z.B. nur eine Weitsprung-Anlage) erfolgen müssen.

ÖLV-Cup: Zahlreiche Veränderungen nach Rifer-Meisterschaften

Die U16-Vereine-Meisterschaften und die Langstaffel-Ergebnisse vom vergangenen Samstag brachten zahlreiche Veränderungen im ÖLV-Cup mit sich. Die TGW Zehnkampf-Union liegt nach wie vor mit 2.397 Punkten unangefochten an der Spitze. Allerdings gelang der DSG Wien der Sprung von Platz 4 auf Platz 2 nach vor (derzeit: 1.217 Punkte). SVS-Leichtathletik (1.168 Pkt.) verteidigte seinen Platz gegenüber dem ULC Riverside Mödling (1.125 Pkt.) und ist Dritter. Neuer Fünfter und Sechster sind Union Salzburg LA und der ATSV OMV Auersthal. In der Bundesländer-Wertung übernahm nach diesem Meisterschaftstag heuer erstmals Niederösterreich mit 4.817 Punkten die Spitze, Oberösterreich liegt mit 4.590 Punkten knapp dahinter. Interessant ist, dass die TGW Zehnkampf-Union 52 Prozent aller OÖLV-Punkte zu diesem Punktewert beisteuert. Beim NÖLV gibt es eine Streuung auf mehrere Vereine, was sich auch darin zeigt, dass derzeit gleich fünf NÖLV-Vereine unter den Top-11-Vereinen im ÖLV-Cup rangieren.

U18-EM-Limit für Litauen, gute Zeiten für ÖLV-Nachwuchs

Gestern lief in Amstetten die in Österreich lebende und beim LCA Umdasch Amstetten trainierende Sigita Stankeviciute (LTU) das U18-EM-Limit über 400 m Hürden, dahinter unterstrichen zwei heimische Athletinnen ihre Ambitionen auf U18-EM- bzw. EYOF-Teilnahmen. Stankeviciute siegte in 63,23 s (U18-EM-Limit: 63,50 s) vor Sophia Kuhn (DSG Wien), die mit 64,15 s ebenso persönliche Bestzeit markierte. Auf Rang 3 landete Elisabeth Golger (LAC Klagenfurt) mit 64,24 s (PB). Golger wäre als 2006er-Jahrgang auch noch beim EYOF (U17) startberechtigt.

Erika König-Zenz vor Wahl zur neuen STLV-Präsidentin

Am Freitag, 20. Mai, findet in die Graz der 77. STLV-Verbandstag statt. STLV-Landestrainer Martin Zanner, der interimistisch für einige Monate die Präsidenten-Funktion inne hatte, scheidet aus dem Vorstand aus und die mehrfache Staatsmeisterin- und Europacup-Teilnehmerin Erika König-Zenz wird als neue STLV-Präsidentin nachfolgen. Am mit drei Personen sehr kleinen Vorstand ändert sich sonst nichts. Eva Seiler als Kassierin und Dietmar Hirschmugl als Schriftführer stehen weiterhin zur Verfügung.

Balkan-Meisterschaften am 18./19. Juni in Craiova (ROU)

Am Wochenende vor den Staatsmeisterschaften in St. Pölten finden in Craiova (Rumänien) die Balkan-Meisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Für Athlet/innen des ÖLV-A- und B-Kaders sowie des U23-Elitekaders werden vom ÖLV die Flugkosten und die Transferkosten zum Austragungsort  übernommen. Unterkunft und Verpflegung werden lt. ABAF-Regulativ vom Veranstalter bezahlt. Weitere Infomationen:

  • Reiseplanung Gruppe Wien: 17.06. 09:55 ab Wien / 20.06. 13:55 an Wien
  • Transfer Airport Bukarest - Craiova: 240 km (ca. 3:30 Stunden)
  • Qualifikationslimits (gültig ab 01.01.2021): siehe Anhang
  • Qualifikationsschluss: 09.06.2022
  • Quote pro Nation: max. 22 Athlet/innen (max. 2 Athlet/innen pro Bewerb)

Bis dato haben schon mehrere Kader-Athlet/innen ihr Startinteresse dem ÖLV gemeldet. Bei mehr als 22 Athlet/innen mit Startinteresse wird der ÖLV eine Selektion vornehmen. Aktive mit Teilnahmeinteresse werden gebeten, sich bis spätestens 20.05.2022 bei Sportkoordinator Hannes Gruber (gruber@oelv.at) zu melden.

Freiluft-EM München: Minus-30-Prozent-Rabatt-Aktion verlängert

Wie auf der DLV-Website ersichtlich, wurde die Rabatt-Aktion für alle Leichtathletik-EM-Tickets bis 17. Mai verlängert. Reguläre Tickets können unter Anwendung des Rabattcodes "BLV2022" um 30 Prozent günstiger erworben werden.

Rücktritt von Hansjörg Haslinger als IÖBLC-Präsident

2019 übernahm Hansjörg Haslinger die Organisation des Int. Österreichischen Berglaufcups (IÖBLC) von Langzeitveranstalter Franz Puckl. Mit Unterstützung von Ilse Wakonig und Ernst Graft wurde der Verein IÖBLC mit Hansjörg Haslinger als Obmann gegründet. Unter seiner Präsidentschaft wurde die Cup-Website neu gestaltet, auf der übersichtlich Informationen sowie Termine und Ergebnisse abzurufen sind. Vor wenigen Tagen hat Hansjörg Haslinger aus persönlichen Gründen seine Funktion als IÖBLC-Präsident und Mitglied der ÖLV-Kommission für Non-Stadia- und Masters-Athletik zurückgelegt. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen weiterhin viel Erfolg als aktiver Bergläufer.

ÖLV-Running: Frühlingscup endet kommendes Wochenende

Spannend geht es beim www.oelvrunning.at Frühlingscup 2022 zu. Bei den Herren führt Alexander Weiss (LG Kirchdorf) mit 278,60 Punkten um lediglich 2,04 Punkte vor Daniel Kern (Running Team Lannach) und 12,54 Punkten vor Rick Rabiser (TriRun Linz). Ob es beim aktuell laufenden "Muttertagslauf" nochmals zu einem Angriff auf den Führenden kommt, bleibt abzuwarten.

Bei den Damen zeigt sich hingegen ein ganz anderes Bild. Nadin Kazianka (KLC) scheint auch beim Frühlingscup 2022 wieder die Oberhand zu behalten und führt unangefochten mit 236,97 Punkten vor Sandra Aitzetmüller (183,29) und Martina Klaubauf (109,53). Der Cup endet am 16. Mai.

Conference Championships Weekend

In den USA finden dieses Wochenende zahlreiche Conference Championships der NCAA statt. In der Division I starten Ingeborg Grünwald (Union Salzburg LA) in San Antonio und Melissa Parrella-Bastidas (LTU Graz) in Des Moines im Weitsprung. Katharina Pesendorfer (SVS-Leichtathletik) startet über 3.000 Meter Hindernis und 5.000 Meter in Wichita mit ihrer Teamkollegin Anna Mager (TS Bregenz-Vorkloster) die über 400 Meter Hürden antritt. Cornelia Wohlfahrt (LAC Klagenfurt) startet über 1500 und 5000 Meter in Tulsa. 
In der Division II geht Lorenz Waldbauer (Union Salzburg LA) als Favorit im Speerwurf in Ellensburg an den Start.

Meeting in Limassol 

In Zypern fand am Dienstag ein WACT Challenger Meeting statt. Der griechische Weitsprung-Olympiasieger Miltiadis Tentoglou stieg mit 8,28 Meter in die Freiluftsaison ein. Den Diskuswurf gewann der Deutsche Henrik Janssen mit 66,20 Meter vor dem Zyprioten Apostolos Parellis, der auf 65,54 Meter kam. EME News

Ibero-Amerikanische Meisterschaften mit Ukrainern

Der Präsident des spanischen Leichtathletikverbands gab bekannt, dass auch ukrainische Athlet/Innen bei den Ibero-Amerikanischen Meisterschaften von 20.-22. Mai in Alicante teilnehmen dürfen. Sie trainieren seit zwei Monaten in Spanien. EME News

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 16. Mai 2022.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

12/05/22 19:29, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.05.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.430
3. DSG Wien 1.245
4. SVS-Leichtathletik 1.180
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.150
5. Union Salzburg Leichtathletik 820
Gesamt-Ranking