.

Kurzmeldungen (15.1.2024)

© ÖLV-Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

National Indoor Cup - LiveResults morgen ab 15:30 Uhr

Morgen findet in Wien der erste National Indoor Cup - ein Meeting der Kategorie E im World Ranking - in der Wiener GSG9-Halle statt. Wie bereits berichtet, sind zahlreiche heimische Top-Athlet:innen der Allgemeinen Klasse und der Nachwuchsklassen am Start. Ab 15:30 Uhr wird es LiveResults und auch Postings auf unseren Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram) geben.

Enzo Diessl zum Saisoneinstieg auf Platz 6 in der All-Time-Bestenliste

Enzo Diessl (SU Leibnitz) stieg am Samstag vom Trainingslager kommend in seiner Trainingsstätte im Sprintgang im ASKÖ Sportcenter Graz-Eggenberg in die Hallensaison ein und verbesserte bereits im Vorlauf über 60 m Hürden in 7,87 s die bisherige AK&U23-StLV-Rekordmarken von Jürgen Mandl (USSV Graz) aus dem Jahr 1984 um 29/100 s. Im Finale war Österreichs Nachwuchsleichtathlet des Jahres 2023 und 2022 mit 7,79 s nochmal um 8/100 s schneller, lief damit die schnellste Zeit eines Österreichers seit 2002 und belegt nun Rang 4 in der ewigen österreichischen U23-Bestenliste und Rang 6 in der AK. Auf Platz 17 hätte sich der U20-Europameister in der Jahresweltbestenliste in der noch sehr jungen Saison klassiert, wenn der Wettkampf vorab im Global Calendar gemeldet worden wäre. So gibt es auch keine World-Ranking-Punkte dafür. Das direkte Limit für die Hallen-WM in Glasgow (GBR) liegt übrigens bei 7,62 s.
Auch weitere Athlet:innen der Trainingsgruppe Beate Hochleitner & Christoph Ranz präsentierten sich gut. Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) startete mit 8,75 s (Vorlauf) und 8,67 s (Finale) über 60 m Hürden in die Saison. Die U20-Meisterin über 100 m Hürden des Vorjahres Isabelle Engel (SU Leibnitz) blieb mit 8,86 s erstmals unter der 9-Sekunden-Marke. Vereinskollege Jakob Kollegger (Trainer Martin Zanner) lief mit 8,13 s über 60 m Hürden auf Platz 7 der All-Time-Liste der M-U18. Alle Ergebnisse

Guter Saisoneinstieg für Mehrkämpfer:innen

Die Vorarlberger Mehrkämpferin Chiara Schuler (TS Hörbranz) stieg in die Hallensaison in Innsbruck mit 8,59 Sekunden über 60 Meter Hürden ein und setzte sich damit an die Spitze der Saisonbestenliste. Dominique Hall (DSG Wien) lief in Lexington (USA) die 60 Hürden in 8,34 Sekunden, sprang 7,16 Meter weit und 4,73 Meter im Stabhochsprung. 

Markus Fuchs' Hallen-Wettkampfkalender fixiert

Österreichs 100-m-Rekordhalter Markus Fuchs (Union St. Pölten) plant Starts bei folgenden Wettkämpfen in der Hallensaison: 20.01. Jablonec (WIT-Bronze), 27.01. Astana (WIT-Gold), 30.01. Ostrava (WIT-Gold), 07.02. Mondeville (WIT-Silver), 17.02. Österr. Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz, 23.02. Berlin ISTAF (WIT-Silber) und 01.-03.03. Hallen-WM in Glasgow.

2 Testmeetings und 6 Meisterschaften in 33 Tagen

Die einzigen Hallen mit 200-m-Rundbahn stehen derzeit in Linz, daher stehen dem OÖLV intensive Wochen auch im organisatorischen Bereich bevor. Wie der OÖLV via Presseaussendung bekannt gab, laufen die Vorbereitungen für die anstehenden Veranstaltungen auf Hochtouren. Morgen geht es mit dem OÖLV-Stabhochsprung-Testmeeting in der Kornspitzhalle los - gefolgt von den Landesmeisterschaften der U18, U20 und Rahmenbewerben am 20.1. in der TipsArena. Am 27.1. folgen dann die Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse sowie am 30.1. das zweite Stabhochsprung-Testmeeting. Am 3. und 4.2. finden die Landesmeisterschaften U14/U16 im Mehrkampf statt. Die nationalen Höhepunkte finden an den Wochenenden 10./11.2. mit den österr. Mehrkampf-Staatsmeisterschaften und am 17./18.2 mit der österr. Staatsmeisterschaften und den österr. U18-Meisterschaften statt. OÖLV-Präsident Roland Werthner freut sich trotz der Herausforderung für sein Team: „Auch wenn es organisatorisch eine Herausforderung wird, freuen wir uns, dass Linz für fünf Wochenenden das Zentrum der österreichischen Hallen-Leichtathletik sein wird.“

Burgenlands Leichtathletik-Asse entfliehen dem Winter

Der ORF Burgenland berichtet zu den Trainingslager-Aufenthalten der beiden Burgenländer Raphael Pallitsch (startet für SVS Leichtathletik) sowie Caroline Bredlinger (Laufteam Burgenland Eisenstadt). Pallitsch bereitet sich insgesamt vier Wochen in Südafrika auf die kommende Saison vor, Bredlinger hat bereits im mehrwöchigen Trainingslager in Portugal Kilometer abgespult

Leichtathlet:innen-Treffen in Wien

Am Freitag organisierte Gottfried Gassenbauer wieder ein Leichtathletentreffen im Restaurant "Oide Donau" im Sportcenter Donaucity. Über 40 Teilnehmer:innen unterschiedlicher Generationen aus dem Raum Wien/Niederösterreich fanden sich zu einem gemütlichen Abend zusammen. Mit 88 Jahren war der ehemalige bekannte ORF-Sportreporter Roland Knöppel der älteste Gast, er kam mit seinem Sohn Michael. Auch die legendäre ULC Wildschek 4x100 Meter Staffel, die 1972 39,9 Sekunden geprintet ist, war vollständig anwesend. 
Fotos gibt es in unserem Flickr-Album.

EU-Projekt mit Arbeitstreffen in Sofia eröffnet

Dieses Wochenende ist in Sofia, Bulgarien, das gemeinsame EU-Safeguarding-Projekt der Leichtathletik-Verbände aus Albanien, Bosnien & Herzegovina, Bulgarien, Kosovo, Österreich und Polen angelaufen. Unter dem Titel „Athletics Respects your Rights“ (ARYR) werden in den nächsten zwei Jahren Erfahrungen zum Thema Gewaltprävention ausgetauscht, Safeguarding Officer ausgebildet, und Konzepte zum Schutz von Athletinnen und Athleten gegen alle Formen der Gewalt im Sport erarbeitet. Nach einem theoretischen Einstieg ins Thema "Safeguarding" und dem Erfassen des Status Quo in den verschiedenen Verbänden, durfte auch ein Willkommen durch den Präsidenten von European Athletics, Dobromir Karamarinov, in seinem Heimatland nicht fehlen. Abgeschlossen wurde der Tag durch einen Workshop mit Vertreterinnen und Vertretern der bulgarischen Leichtathletik, bei dem für die verschiedenen Arten von Gewalt gegen Athletinnen und Athleten sensibilisiert wurde. Weiter geht es am 2. Februar mit einem Arbeitstreffen in Pristina, Kosovo. Österreichs wurde in Sofia durch Lena Burkhardt und Caroline Bischof vertreten. Gruppenfoto (C) ÖLV

Der NÖLV sucht Trainer:in/Koordinator:in (Vollzeit) für Standort St. Pölten

Der Niederösterreichische Leichtathletikverband sucht ab dem 1. März 2024 eine(n) Trainer:in mit Koordinationsaufgaben für das BORGL/BHAS für Leistungssport St. Pölten (Vollzeit / 40 Stunden pro Woche). Alle Details zu dieser interessanten Stelle in einem aufstrebenden Sportzentrum mit Top-Trainingsbedingungen und tollem Umfeld sind auf der NÖLV-Website nachzulesen.

Vorabinfo zu den FICEP/FISEC-Spielen in Rumänien

Die SPORTUNION Österreich wird von 15.-21. Juli 2024 eine Delegation zu den FICEP/FISEC-Spielen in
Rumänien entsenden. Die Teilnahme an den Leichtathletik-Bewerben ist wieder geplant, startberechtigt sind Athlet:innen aus Sportunion-Vereinen aus ganz Österreich der Jahrgänge 2007-2009. Alle Informationen sind dem Schreiben im Anhang (siehe Download-Bereich unten) zu entnehmen.

10-km-Straßenlauf-Weltrekord in Valencia (ESP)

Agnes Jebet Ngetich (KEN) verbesserte beim 10k Valencia Ibercaja den 10km Straßenlauf-Weltrekord von Yalemzerf Yehualaw (ETH) von 29:14 auf 28:46 und blieb damit als erste Athletin klar unter 29 Minuten. Auch die zweitplatzierte Emmaculate Anyango Achol (KEN) blieb mit 28:57 darunter. Dominic Lobalu (SUI) egalisierte auf Platz 5 den Europarekord von Landsmann Julien Wanders mit 27:13. Stark präsentierte sich auch Andreas Almgren (SWE) nur einen Platz dahinter in 27:20, der damit den Landesrekord von Jonas Glans um 37 Sekunden verbesserte. Der Sieg ging an Jacob Kiplimo (UGA) in 26:48. Ergebnisse | Video | World Athletics Bericht

Keine Hallensaison für Jakob Ingebrigtsen

Der norwegische Hallen (Shorttrack)-Weltrekordhalter über 1500 Meter muss aufgrund von Problemen mit der  Achillessehne die Hallensaison auslassen.

Adrianna Sułek-Schubert strebt Olympia-Teilnahme in Paris an

Mehrkämpferin Adrianna Sułek-Schubert (POL), die aufgrund ihrer 6.480 Punkte in Götzis 2023 bereits ihren Paris-Startplatz fix hat, wird in den nächsten Wochen ein Kind gebären, plant aber dennoch für die Saisonhöhepunkte im Sommer wieder zum Wettkampfsport zurückzukehren. Wie man auf ihrem Instagram-Account mitverfolgen konnte, hat sie ihr Training fortgesetzt. Wie mehrere polnische Medien berichten, plant sie ein Trainingslager ab 28. Februar und schloss auch eine EM-Teilnahme im Juni nicht aus.

Klare Bestzeiten für Pfeiffer und Schöneborn reichen knapp nicht

Beim Houston Marathon unternahmen Hendrik Pfeiffer und Deborah Schöneborn (beide GER) nochmals einen Angriff auf einen der drei Startplätze im DLV-Marathonolympiateam und beide verpassten die Plätze trotz klarer Bestzeiten nur knapp. Hendrik Pfeiffer verbesserte sich bei seinem dritten Marathon seit September auf 2:07:14 und blieb nur 9s über dem dritten Platz im Team, belegte nach langer Führungsarbeit Platz 3 und blieb klar unter der Olympianorm (2:08:10). Deborah Schöneborn wurde in 2:24:54 Vierte und blieb nur 22s über der Leistung von Laura Hottenrott die derzeit auf Platz 3 im DLV-Team liegt. Bericht auf leichtathletik.de

ÖLV-Laufkalender: Termine der nächsten Tage

Mit dem ÖLV-Laufkalender haben sie den besten Überblick über die Lauftermine der nächsten Tage in ganz Österreich.

20.1. 54. INT. LUSTENAUER CROSSLAUF-SERIE - 4. Lauf Lustenau, Spielplatz Wiesenrain 14.30 Uhr www.tslustenau.at
20.1. 10. Winter Crosslauf Kramsach 13.30 Uhr https://www.lc-sportossi.com
27.1. 25.W.E.B. - Waldviertler Crosslaufserie 2023/24 - 6. Lauf Naturpark Geras 14.00 Uhr https://lcwaldviertel.com/?page_id=75
27.1. 44.Neuhofner Geländecup - 2.Lauf Neuhofen/Krems 12.00 Uhr www.unionneuhofen.at/leichtathletik
28.1. VCM Winterlauf -2.Lauf Wien-Prater-Höhe Stadion 10.00 Uhr www.vienna-marathon.com
28.1. WLV-Crosslaufcup, 2. Lauf LAZ Wien 09.00 Uhr www.wlv.or.at
28.1. Winter Run Graz Serie 2023/24 (2. Lauf) Graz-Stadtstrand 11.00 Uhr https://www.graz-winterrun.at
  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 18. Jänner 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer

15/01/24 20:34, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 12.04.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.118
4. UNION St. Pölten 982
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 849
2. DSG Wien 668
5. SU Leibnitz 563
Gesamt-Ranking