.

Kurzmeldungen (2.5.2024)

Latest News © ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

World Relays erstmals mit ÖLV-Beteiligung

Dieses Wochenende werden in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas, die Staffel-Weltmeisterschaften - auch genannt World Relays - ausgetragen. Österreichs Damenstaffel über 4x100 m wird dabei versuchen, einerseits die zweite EM-Teilnahme in Folge sicher zu stellen und andererseits das "Olympia-Wunder" zu schaffen. Die besten 30 Sprintstaffeln der Welt kämpfen in zwei Runden - ein Lauf am Samstag, ein Lauf am Sonntag - um 14 Startplätze für Paris. Österreich plant mit der Aufstellung Isabel Posch (TS Lustenau), Magdalena Lindner (Union St. Pölten), Karin Strametz (SU Leibnitz) und Viktoria Willhuber (LTU Graz) ins Rennen zu gehen. Eine detaillierte Vorschau folgt noch.

U20-WM-Limit für Mari Testa

Die in den USA lebende Ava Mariana Testa (ATSV OMV Auersthal) unterbot am Dienstag beim "The 129th Big Meet" in Stanford das U20-WM-Limit im 100-m-Hürdenlauf um drei Hundertstelsekunden. Mit ihrer Zeit von 14,17 s belegte die 18-Jährige Platz 3. Mit Vereinskollegin Iman Roka und Isabelle Engel (SU Leibnitz) gibt es zwei weitere aussichtsreiche Athletinnen in dieser Disziplin. Allerdings gibt es pro Land nur zwei Startplätze in Lima (PER). Testa wird Ende Juni nach Österreich kommen und bei den österreichischen U23-Meisterschaften am 6./7. Juli teilnehmen. Sie ist die erste ÖLV-Athletin, die in der noch jungen Freiluftsaison 2024 ein U20-WM-Limit erreichen konnte.

Wettkampf-Comeback mit Platz 3 in Huelva (WACT-Bronze)

München-2022-EM-Teilnehmer Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck) stieg am Dienstag-Abend beim WACT-Bronze-Meeting in Huelva (ESP) in die Saison und bestritt nach einer längeren Verletzungspause seinen ersten Wettkampf seit Anfang August letzten Jahres. Mit 5,20 m im zweiten Versuch belegte er Rang 3 (1.093 World-Ranking-Punkte), in einem Wettkampf, wo nur drei Athleten gültige Versuche schafften. Klotz scheiterte nach der Anfangshöhe drei Mal bei 5,35 m. Der Sieg ging an den Portugiesen Pedro Buaro (5,50 m) vor dem Spanier Isidro Leyva Donayre, der 5,20 m im ersten Versuch überquerte. Ohne Höhe blieben u.a. Raphael Holzdeppe (GER) und zwei weitere Spanier.

Bei diesem ersten vollständigen WACT-Bronze-Meeting in Europa in dieser Freiluftsaison gab es auch andere interessante Leistungen. Bekah Walton (GBR) gewann den Speerwurf der Frauen mit 59,95 m (PB), Elina Tzengko (GRE) wurde mit 56,51 m nur Dritte, die Neo-Spanierin Yulenmis Aguilar mit 56,13 m Vierte. Den Diskuswurf der Männer entschied Martyna Alekna (LTU) mit 63,99 m vor Oskar Stachnik (POL) mit 63,25 m für sich. Tokyo-Olympia-Zweiter Simon Pettersson (SWE) wurde mit 61,73 m Dritter. Das 3000-m-Hindernis-Rennen entschied der Deutsche Frederic Ruppert mit neuer Weltjahresbestzeit von 8:17,41 min für sich. Über 5000 m gab es durch Adel Mechaal (ESP) mit 13:14,26 min einen Heimsieg. Knapp dahinter wurde der Serbe Elzan Bibic mit neuer persönlicher Bestzeit von 13:14,78 min Zweiter.

Auftakt-Staffeltraining des "Austrian Athletics Relay Program"

Unter Anleitung von Florian Domenig und Leonie Springer fand gestern in der Südstadt das Auftakttraining in Vorbereitung auf die beiden U20- & U23-Staffeleinsätze in Regensburg (25.05.2024) und Wien (08.06.2024) statt.
Der Einladung gefolgt waren von links nach rechts stehend: Enakhe Edegbe (ATSV Linz LA), Max Förster (SVS-Leichtathletik), Carolina Jesacher (LTU Graz), Maxima Krause und Anja Dlauhy (beide ULC Riverside Mödling), Amira Simon (Union Salzburg Leichtathletik) sowie Moyo Bardi (UNION St. Pölten), kniend: Stefan Huber (IAC), Nina Mayrhofer (SVS-Leichtathletik), Patricia Brunninger (ATSV Linz LA), Muriel Wohlrab (ULC Riverside Mödling) und Alessandro Greco (DSG Wien).
Im Vordergrund standen das Kennenlernen und das Festlegen der Abstände für die Übergaben, um für die ersten Einsätze vorbereitet zu sein.

Florian Domenig und Leonie Springer mit ihrem U20- & U23-Staffelteam

Vorschau: Österr. Hindernis-Staatsmeisterschaften in der Südstadt

Lena Millonig (ULC Riverside Mödling) und Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) stehen im Fokus der morgigen Hindernis-Staatsmeisterschaften im BSFZ Südstadt. Außerdem freuen wir uns auf spannende Titelentscheidungen in den Nachwuchsklassen (U23, U20 und U18). Details sind der separaten Vorschau zu entnehmen.

Vorschau: ÖM-Vereine U16 und 4x400-m-Staatsmeisterschaften

Am Samstag finden die österreichischen Meisterschaften der Vereine in der U16-Klasse in der Leopold-Wagner-Arena in Klagenfurt statt. Im Rahmen dessen werden euch die Titel in der 4x400 m Staffel der Allgemeinen Klasse vergeben. Mehr dazu ist ebenfalls in einem eigenen Beitrag nachzulesen.

Sebastian Frey im Kurier

Im Interview mit dem Kurier spricht der 21-jährige Wiener von der DSG Wien zu seinem großen Ziel, die Olympischen Spiele in Paris, seinem musikalischen Backround und seinem Zugang als Teamplayer in einem Einzelsport.

WLV- und NÖLV freuen sich über 17 neue LV-Kampfrichter:innen

Ende letzter Woche wurde mit dem dritten Kursteil im BSFZ-Südstadt und der schriftlichen Abschlussprüfung der theoretische Teil der Ausbildung abgeschlossen. ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis, auch Kampfrichterreferent des NÖLV, führte durch den Kurs, bei dem auch die vom ÖLV produzierten Kurzvideos mit Fallbeispielen zum Einsatz kamen. Vorangegangen waren zwei zweistündige Online-Schulungen. Alle 17 Teilnehmer:innen bestanden die Prüfung mit Bravour und verstärken nun die Kampfrichter:innen-Teams des WLV und des NÖLV. Die vier verpflichtenden Praxis-Einsätze erfolgen bereits in den nächsten Wochen.

Achtung: Heute Nennungsschluss für ÖM-Vereine (Allg. Klasse)

Heute in einer Woche werden im BSFZ-Südstadt die österreichischen Meisterschaften der Vereine (Allg. Klasse) ausgetragen. Heute ist dafür Nennungsschluss!

Harreither-Laufnacht 2024

Am 18. Mai steht im Alpenstadion in Waidhofen/Ybbs zum 3. Mal die Harreither-Laufnacht auf dem Programm. Der LAC Waidhofen/Ybbs organisiert wieder ein Meeting, das allen Athlet:innen beste Leistungen ermöglichen soll. So beginnen im Vorprogramm ab 17:00 Uhr die Jüngsten (U12, U14) mit 60-m- und 600-m-Läufen. Ab 19:00 Uhr steigt dann die Laufnacht mit Läufen über 1000 m, 2000 m und 5000 m. Dabei wird im Rahmen des 5000-m-Bewerbes die NÖ Landesmeisterschaft (M20, Allg. Klasse, Masters) ausgetragen. Erstmals werden für die acht punktebesten Leistungen der Männer oder Frauen (1000 m, 2000 m, 5000 m) nach dem World Athletics Scoring Table Preisgelder vergeben (punktebeste Leistung € 300,--). Die Veranstalter freuen sich auf viele Teilnehmer:innen und ein schönes Meeting.

Sport Arena Wien: Gleichenfeier am 11. Juni

Die Bauarbeiten an der Sport Arena Wien, am Standort des ehemaligen Ferry-Dusika-Hallenstadions, schreiten voran. Dieser Tage wurden die Einladungsschreiben zur Gleichenfeier am 11. Juni 2024 verschickt. Aktuell wird vom Projektteam gemeinsam mit den beteiligten Fachverbänden (ÖLV, WLV) an der Innenausstattung der Sportstätten (Leichtathletik-Halle, Fitness- und Cardio-Bereich) gearbeitet. Die Fertigstellung der neuen Halle ist für Sommer 2025 angesetzt, einer vollständigen ersten Hallen-Leichtathletiksaison im Winter 2025/26 sollte nichts im Wege stehen. Aktuelles Foto von dieser Woche. Die Leichtathletik-Halle wird den gesamten oberen Bereich des Bauwerks einnehmen (C) Martin Dechant.

Ausführlicher Nachbericht zur 100-km-ÖSTM/ÖM in Tulln

Nicht vorenthalten wollen wir euch den ausführlichen Bericht zur 100-km-ÖSTM/ÖM vergangenes Wochenende in Tulln von ÖLV-Ultralaufreferent Georg Mayer. Ihr findet ihn hier als PDF. Das Foto vom Start stammt von Herbert Hartl, der die kürzeren Ultralaufdistanzen mitbetreut.

Bester Kugelstoß eines Europäers seit 36 Jahren

Der Italiener Leonardo Fabbri, Silbermedaillen-Gewinner der Hallen-Weltmeisterschaften, stieß gestern die Kugel in Modena (ITA) auf 22,88 Meter. Damit liegt er jetzt auf Platz 3 der europäischen All-Time-Liste. 

Menschenrechte bei European Athletics stärker verankert

Anfang dieser Woche fand für die Mitarbeiter:innen von European Athletics ein Workshop statt, bei welchem festgelegt wurde, die Menschenrechte in die Abläufe, Vorschriften und Ausschreibungsverfahren zu integrieren. Das Zentrum für Sport und Menschenrechte (CSHR) führte diese Schulung im Büro von European Athletics in Lausanne (CH) durch. Im April 2023 wurden beim Kongress in Belgrad bereits Schritte in die Wege geleitet, wie Menschenrechtsanforderungen im Einklang mit den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte in das Bewerbungsverfahren und die Vorschriften europäischer Leichtathletikveranstaltungen integriert werden sollten.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 6. Mai 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Philipp Breyer, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer

02/05/24 12:37, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 04.06.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.115
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.610
3. UNION St. Pölten 1.495
4. DSG Wien 1.320
5. ULC Linz Oberbank 1.105
Gesamt-Ranking