.

Kurzmeldungen (22.2.2024)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Sebastian Frey läuft morgen in Madrid (WIT-Gold), Markus Fuchs beim ISTAF in Berlin

Österreichs Hallen-Staatsmeister über 3.000 m wird morgen beim WIT-Gold-Meeting in Madrid (ESP) im 3.000-m-Bewerb antreten. Elf Läufer und zwei Pacemaker stehen auf der Startliste. Telahun Haile Bekele (ETH) mit 7:37,96 min, Elzan Bibic (SRB) mit 7:39,96 min sowie der Franzose Hugo Hay mit 7:40,95 min weisen die schnellsten Bestzeiten im Feld auf. Frey konnte heuer bereits 7:44,67 min laufen.

Markus Fuchs (Union St. Pölten, PB 6,59 s) startet morgen über 60m beim ISTAF Indoor in Berlin und wird sich den letzten Feinschliff für die Hallen-WM in Glasgow holen. Fuchs wird dabei u.a. auf Vorjahressieger Alexandar Askovic (PB 6,61 s) und Robin Ganter (PB 6,62 s) treffen.

Lukas Weißhaidinger im Interview

Die ÖOC-Medienabteilung sprach mit Diskuswurf-Ass Lukas Weißhaidinger über die Trainingsfortschritte und die Wettkampfplanung im heurigen Jahr. Wir haben das gesamte Interview als separate Hauptmeldung publiziert.

Hallen-WM: Ein Blick auf die "Exot:innen" in den 60-m-Bewerben

In den 60-m-Bewerben bei Männer und Frauen stehen bei der Hallen-WM in Glasgow jeweils 56 Startplätze zur Verfügung. Innerhalb der Felder tummeln sich ganz viele "Exot:innen", da bekanntlich jedes World-Athletics-Mitgliedsland eine Person entsenden darf, wenn es keine:n Qualifizierte:n auf herkömmlichem Weg (Limit, World Ranking) gibt. Über diese sogenannten "Universality Places" wird eine hohe Anzahl an teilnehmenden Nationen erreicht. Wir haben uns angesehen, auf welche Gegner:innen Markus Fuchs und Magdalena Lindner (beide Union St. Pölten) treffen werden.

Männer (60 m): 20 von 56 Athleten auf "Universality Places"

Die schnellste 60-m-Bestzeit weist der Sprinter aus Bangladesh mit 6,59 s auf, die langsamte jener aus Tuvalu mit 7,47 s. Die meisten dieser Athleten haben allerdings noch nie ein 60-m-Rennen geschweige denn ein Hallen-Rennen bestritten. Die drei langsamsten 100-m-Bestzeiten weisen die Sprinter aus Französisch-Polynesien (11,66 s), Palau (11,60 s) und den Cookinseln (11,35 s) auf. Darüber hinaus nahmen folgende Länder den Freiplatz über 60 m bei den Männern an: Andorra, Fidschi Inseln, Gibralatar, Guam, Komoren, Malediven, Marshallinseln, Mikronesien, Mongolei, Nauru, Pakistan, Republik Kongo, Seychellen, Singapur und Swasiland.

Frauen (60 m): 8 von 56 Athletinnen auf "Universality Places"

Die Athletin aus San Marino weist mit 7,37 s eine starke 60-m-Bestzeit auf, dahinter folgen die Disziplinenkolleginnen aus Macau (7,45 s), Libanon (7,47 s), Paraquay (7,52 s) und Monaco (7,91 s). Zeiten über acht Sekunden bringen die Sprinterinnen aus Honduras (8,18 s) und den Nördlichen Mariannen Inseln (8,54 s) mit. Einzige Athletin ohne 60-m-Bestzeit ist die Vertreterin der Salomonen, die eine 100-m-Bestzeit von 12,87 s aufweist.

Powerbar-Angebot (minus 20 Prozent)

Der neue ÖLV-Partner Powerbar bietet allen ÖLV-Mitgliedern ein großartiges Angebot an. Mit dem Code A5X0Z7D6 erhalten alle Mitglieder -20% bei ihrer Powerbar-Bestellung bis 30. Juni 2024.

Medaillen-Statistiken zum vergangenen Meisterschafts-Wochenende

Dr. Georg Werthner hat uns seine Titel- und Medaillenstatistiken der Hallen-Staatsmeisterschaften und österr. U18-Meisterschaften zur Verfügung gestellt. Die TGW Zehnkampf-Union holte mit 24 Medaillen, davon zehn in Gold, die meisten Podestplätze, dahinter folgten die Union St. Pölten und SU Leibnitz mit 11 sowie ULC Riverside Mödling und ATSV OMV Auersthal mit 9. Unter den Top-10-Vereinen klassierten sich auch LTU Graz und Union Salzburg LA (je 8 Medaillen), DSG Wien (7), SVS-Leichtathletik (6) und LT Bgld Eisenstadt (5). Insgesamt 42 Vereine aus allen Bundesländer konnten sich über Stockerlplätze freuen. Bei Oberösterreich und Niederösterreich verteilte sich das Edelmetall auf neun Vereine, in Vorarlberg, Wien und der Steiermark auf fünf, im Burgenland und Tirol auf drei, in Kärnten auf zwei. Die Salzburger Medaillen gingen allesamt auf's Konto der Union Salzburg LA.

Restplätze für Krafttrainings-Fortbildung und richtige Ernährung verfügbar

Am 3.3., 9-18 Uhr, und 21.4. 2024, 9-13 Uhr, findet in Graz eine Fortbildung in zwei Teilen für Trainer:innen und Athlet:innen zum Thema "Effizientes Krafttraining mit der richtigen Ernährung im Nachwuchs" statt. Das Thema wird den Teilnehmer:innen in Theorie und Praxis nähergebracht. Die Veranstaltung ist für Personen aus ganz Österreich offen ausgeschrieben. Alle Details dazu sind hier nachzulesen, die Online-Anmeldung sollte bis spätestens 29.2. erfolgen.

Fortbildung in Linz: "Einflüsse des Menstruationszyklus und zu geringer Energieverfügbarkeit auf die Leistungsfähigkeit"

ÖLV und OÖLV bieten gemeinsam mit Leistungssport Austria diese Fortbildung am Freitag, 5. April 2024, von 17:00 - ca. 20:00 Uhr für Trainer:innen und Athlet:innen nun auch in Linz an. Vortragende wird wieder Sportwissenschafterin Mag.a Dr.in Astrid Mathy, Bakk. MSc. sein. Die Teilnahme ist für ÖLV-Mitglieder kostenlos möglich. Details und Online-Anmeldung

Bereits über 40 Anmeldungen für Trailrunning Symposium

Am 9./10. März wird in Innsbruck das erste Trailrunning Symposium des ÖLV stattfinden. Derzeit haben sich bereits über 40 Personen dafür angemeldet. Auf alle Teilnehmer:innen wartet ein interessanter Mix an Vorträgen und Diskussionrunden, die für alle Läufer:innen interessant sein können - auch wenn sie noch keine Trailläufer:innen sind. Alle Details dazu sind hier nachzulesen, Anmeldungen sind online vorzunehmen.

Young Olympic Ambassador für Int. Olympische Akademie gesucht

Die Internationale Olympische Akademie (IOA) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder die 14-tägige „Session for Young Olympic Amabassadors“ von 8.-21.6.2024 in Olympia, Griechenland. Alle Informationen, die Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsformular findet ihr auf der Website des ÖOC. Bewerbungsschluss ist der 8. März 2024.

Conference Championships in den USA

Am kommenden Wochenende finden in den USA die Conference Championships statt. Die letzte Chance sich für die NCAA-Hallen-Meisterschaften am 8./9. März zu qualifizieren. Das ist keine leichte Aufgabe, denn nur die besten 16 Athlet:innen der Saisonbestenliste in jeder Disziplin sind qualifiziert. 
Will Dibo (SKV Feuerwehr Wien) liegt im Weight-Throw mit 21,82 Meter derzeit auf Platz 19, nur zehn Zentimeter fehlen ihm auf den 16. Platz, wenn sich sonst keine Werfer verbessern. Seine Conference Championships (AAC) finden in Birmingham statt. Bei der gleichen Meisterschaft wird auch Katharina Pesendorfer (SVS-Leichtathletik) über 3.000 m und die Meile am Start sein.  

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 26. Februar 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer

22/02/24 08:25, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 20.05.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.922
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.568
4. UNION St. Pölten 1.433
2. DSG Wien 1.217
5. ULC Linz Oberbank 1.075
Gesamt-Ranking