.

Kurzmeldungen (23.3.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

In den ÖLV-Latest News berichten wir zweimal wöchentlich über Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Die Heimkehrer/innen

Im Laufe der letzten Woche sind einige ÖLV-Athlet/innen aus dem Ausland zurückgekehrt. Marathon-Rekordhalter Lemawork Ketema (SVS-Leichtathletik) schaffte es noch rechtzeitig aus seinem Afrika-Trainingslager retour, für Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck), der erst vorgestern daheim landete, heißt's nun 14 Tage in Quarantäne zu verbringen. Die US-Studenten Chukwuma Nnamdi, Ylva Traxler (beide ULC Riverside Mödling) und Katharina Pesendorfer (SVS-Leichtathletik) sind ebenfalls mittlerweile zurück in Österreich und haben's noch knapp vor der Quarantäne-Anordnung für Auslandsheimkehrer geschafft.

Ingeborg Grünwald bleibt in den USA

Österreichs Nachwuchsathletin des Jahres 2019, Ingeborg Grünwald (Union Salzburg LA), zu der das ÖLV-Büro auch Kontakt hatte, bleibt (vorerst) in den USA.

Kader-Aktualisierung nach der Hallen-Wettkampfserie

Die ÖLV-Sportkommission hat nach Abschluss der Hallen- und Crosslauf-Wettkampfserie folgende Athletinnen und Athleten in den ÖLV-Kader nominiert bzw. im ÖLV-Kader aufgestuft:

  • Andreas VOJTA (team2012.at), 3000m/5000m (A-Kader)
  • Timon THEUER (DSG Wien), Halbmarathon/Marathon (B-Kader)
  • Daniel BERTSCHLER (Raiffeisen TS Gisingen), Mehrkampf (U20 Elite)
  • Jan MITSCHE (DSG Wien), Mehrkampf (U20 Elite)
  • Lionel-Afan STRASSER (ATSV OMV Auersthal), Hochsprung (U20 Elite)
  • Leon GLAVAS (LAC Amateure Steyr), Stabhochsprung (U18 Elite)
  • Vera VACIK (ATSV OMV Auersthal), Stabhochsprung (U18 Elite)

Der aktualisierte ÖLV-Kader ist online im Sportprogramm.

Heeressportler/innen im Assistenzeinsatz

Seit letzten Montag sind zahlreiche heimische HLSZ-Soldaten und Grundwehrdiener aus dem Sport im Assistenzeinsatz. Sie helfen in Supermärkten bzw. in deren Großlagern. Darunter sind auch einige Leichtathleten, wie zum Beispiel U20-Hochspringer Ben Henkes (ULC Riverside Mödling), der im REWE Logistik Zentrum in Wien im Einsatz war. Foto (C) Privat

Neues ORF-Programm ist heute gestartet

ORF SPORT + startet am heute mit einem neuen Vormittagsprogramm. Ab sofort zeigt der Sport-Spartenkanal des ORF um 9.00 Uhr „Wir bewegen Österreich“ und um 9.15 Uhr „Frühlingsfit & Sommerfit“. Wiederholt werden die beiden Sendungen um 11.00 Uhr und 11.15 Uhr.

Gestern gab's noch Wettkämpfe

Und zwar zum Beispiel in Schweden, wo an verschiedenen Orten Wettkämpfe ausgetragen wurde, und in Ungarn. Simon Petterson gewann am Samstag den Diskuswurf der Männer bei 5 Grad und starken Wind in Växjö (SWE) mit 62,87m vor Jakob Gardenkrans mit 59,92m. Wie der schwedische Verband auf seiner Website schreibt, sind kleine, lokale Wettkämpfe derzeit nach wie vor möglich.

Und in Szombathely (HUN) waren Ungarns Werfer aktiv. WM-Medaillengewinner Bence Halasz siegte im Hammerwurf der Männer mit 76,35m und den Damenbewerb entschied Reka Gyuratz mit 67,85m für sich (Quelle: EME News).

Geher-Staatsmeisterschaften 20km M, ÖM-10km W verschoben

Der SKV Feuerwehr Wien wird die Veranstaltung nicht wie geplant am 30. Mai 2020 in Wien durchführen. Daher werden die österreichischen Geher-Staatsmeisterschaften über 20km der Männer sowie die österreichischen Meisterschaften über 10km der Damen sowie der Masters und der U23-Klasse und die 5km der U18-Klasse in den Herbst verschoben. Ein Termin steht noch nicht fest.

ASKÖ-Bundesleistungskurs für Leichtathletik in Schielleiten

Das traditionelle ASKÖ-Trainingslager findet von 9. bis 15. August 2020 im BSFZ Schielleiten statt. Es ist für Leichtathleten aus ASKÖ-Vereinen  der Altersklassen U23-U18 vorgesehen. Die Kursleitung hat Fritz Etlinger inne, aufgrund der ASKÖ-Förderung beträgt der Eigenkostenbeitrag nur 150 EUR für eine Woche (Ü/VP). Details sind der Ausschreibung im Anhang zu entnehmen, Anmeldungen sind mittels untenstehendem Formular ab sofort möglich.

Tokyo 2020?

Immer mehr Sportverbände und Athleten fordern eine Verschiebung der Olympischen Spiele - deren Eröffnung bereits in 18 Wochen stattfinden soll. Das Feuer ist mittlerweile in Japan angekommen, siehe Foto (C) GEPA-pictures. Erst rund die Hälfte der möglichen Teilnehmer ist qualifiziert. Der Japanische Leichtathletik-Verband plant laut EME News trotzdem für Mai ein großes Eröffnungsmeeting im Olympiastadion, wobei sie nicht mit Teilnehmern aus dem Ausland rechnen. 
Jetzt hat auch World Athletics das IOC aufgefordert die Spiele zu verschieben wie insidethegames berichtet.
Das Problem einer Verschiebung wäre laut dem aktuellen Leichtathletik-Magazin für Japan ein finanzielles, falls die Spiele in den Herbst verschoben werden. Sollten sie auf 2022 verschoben werden, was auch im Raum steht, könnte es auch sein, dass ein anderes Land den Zuschlag bekommt. Dem IOC entgehen bei einer Verschiebung in ein anders Jahr hohe Summen an Werbeeinnahmen für 2020. 
Auch der ehemalige DLV-Präsident Clemens Prokop attackierte seinen Landsmann, den IOC-Präsidenten Thomas Bach, in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung verbal: "Ich halte Thomas Bach als Krisenmanager für ungeeignet, weil er nicht die erforderlichen Entscheidungen trifft. Das IOC betreibt derzeit jedenfalls das Gegenteil von verantwortungsvollem Krisenmanagement. Das IOC muss mit Tokio darüber verhandeln, ob die Stadt in der Lage ist, entweder im Sommer 2021 oder im Sommer 2022 Gastgeber der Olympischen Spiele zu sein.“
Mittlerweile evaluiert das IOC verschiedene Szenarien wie sport.orf.at berichtet. Auch ÖLV-Präsidentin Sonja Spendelhofer kommt in dem Online-Artikel zu Wort. 

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 26. März 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

23/03/20 12:13, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking