.

Kurzmeldungen (24.5.2021)

© ÖLV Kurzmeldungen

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Cordula Lassacher mit weiterem U20-EM-Limit in Waidhofen

Nach den erfolgreichen Meetings im Vorjahr wagten sich am 21. Mai Leo Schauppenlehner und Milan Eror mit dem Team der Sportunion Waidhofen/Ybbs trotz der COVID-19-Auflagen auch 2021 wieder an ein Laufmeeting. Über 80 Athlet/innen aus Österreich, Deutschland und Slowenien waren in den Bewerben 800 m, 1500 m und 3000 m am Start. Sechs Tage nach der Limiterbringung über 5000 m gelang Cordula Lassacher (ATUS Knittelfeld) auch die Normerfüllung über 3000 m für die U20-EM in Tallinn. Sie siegte in 9:47,55 min vor Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr / PB 9:52,48 min) und Julia Millonig (ULC Riverside Mödling / 9:55,66 min). Stark auch der 3000-m-Lauf der Männer mit 21 Teilnehmern: Jan Kokalj (SLO) siegte mit 8:33,85 min vor Kevin Wallner (Union St. Pölten) und Julian Kreutzer (SU IGLA long life), die mit 8:37,80 min bzw. 8:39,08 min persönliche Bestleistungen liefen. U18-Athlet Samuel Leitner vom Veranstalterverein steigerte sich über 800 m auf 1:57,28 min.

Ergebnisse der B&S Kurpfalz Gala

Wie bereits am Donnerstag angekündigt, starteten einige ÖLV-Athlet/innen bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim (GER) zur Formüberprüfung. Die beiden Sprinter Markus Fuchs sowie Alexandra Toth gingen über 100 m an den Start, schieden aber im Vorlauf mit 10,72 s bzw. 12,08 s aus. Mehrkämpferin Sarah Lagger sprang 5,95 m weit und sprintete über 100-m-Hürden 14,16 s. Chiara-Belinda Schuler war ebenfalls über die Hürden im Einsatz und lief 14,51 s.

Beate Schrott Dritte in Dessau (GER)

Am Freitag in Dessau (GER) wurde Beate Schrott (Union St. Pölten) Dritte über 100-Meter-Hürden in 13,23 s (+1.2). Nur zwei Tage nach seiner Jahresweltbestleitung kam der deutsche Speerwerfer Johannes Vetter auf 93,20 m.

Victoria Hudson Zweite in Rehlingen (GER)

Am Sonntag in Rehlingen kam Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) auf Platz 2 im Speerwurf mit 57,21 m hinter den Berlin-2018-Europameisterin Christin Hussong (GER), die 66,96 m warf. Prominent besetzt war auch der Diskuswurf der Männer. Es siegte Mauricio Ortega (COL) mit 63,62 m vor Philip Milanov (BEL) mit 63,42 m, Piotr Malachowski (POL) 62,13 m, Robert Urbankek (POL) 61,67 m und Janos Huszak (HUN) mit 59,95 m.

Keine heimischen Limits beim S7 Marathon

Das Wetter spielte leider nicht mit am Sonntag in der Steiermark. Die Straße mit dem neuen Belag war bereits nass vom morgendlichen Regen, und es kam mit Fortdauer des Rennens immer wieder stärkerer Regen. Trotzdem konnten sich ausländische Gäste über Olympialimits freuen. Bei den Herren siegte der Kanadier Cameron Levins in 2:10:14 Stunden, bei den Frauen die Kasachin Zhanna Mamazhanova in 2:29:01 Stunden, dahinter schaffte noch die Tschechin Tereza Hrochova in 2:29:06 Stunden das Olympialimit.
Valentin Pfeil durchlief den Halbmarathon in 1:05:59 Stunden und stieg ca. bei Kilometer 30 enttäuscht aus dem Rennen aus: "Ich hatte gedacht, dass ich es im Training die letzten sechs Wochen sehr gut hinbekommen habe. Ich habe im Körper auch die Frische vor dem Rennen gespürt. Leider wurde es zu einer Regenschlacht. Ein bisschen Enttäuschung und Leere ist da“.
Eva Wutti durchlief den Halbmarathon in 1:15:40 Stunden, kurz vor 30 Kilometer stieg auch sie aus dem Rennen aus: "Fünf Minuten vor dem Start hat der Regen eingesetzt. Die Muskulatur wurde damit relativ bald kühl. Schon bei zwölf Kilometern hatte ich mit muskulären Problemen zu kämpfen. Der Kurs hatte zudem ein paar Rampen, die man runter und rauf laufen musste, das habe ich nicht gut vertragen."
Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Website vom VCM
Fotos gibt es in unserem Flickr Album.

Leonie Moser neuerlich mit 60-m-Wurf

Die U18-Hammerwerferin aus Kapfenberg war am Freitag in Knittelfeld mit dem 3-kg-Hammer neuerlich über die 60-m-Marke. Bei 60,70 m landete ihr weitester Wurf. Im Diskuswurf der Frauen siegte Djeneba Touré (ATG) mit 49,48 m vor U23-EM-Kandidatin Lea Bostjancic (LAC Klagenfurt) mit 46,29 m. Am Tag darauf in Leibnitz steigerte sich Touré dann auf 52,21 m.

Erich-Straganz-Memorial in Schwechat

SVS-U18-Athletin Nina Mayrhofer blieb mit 14,09 s (-0,1) über die 100-m-Hürden-Strecke neuerlich unter der U18-EM-Norm. Zweite wurde Iman Roka (ATSV OMV Auersthal) bei ihrem Saisoneinstieg mit 14,63 s. Rokas Vereinskollege Jordan Lindinger-Asamoah verbesserte sich im Dreisprung auf 14,95 m, nur mehr zehn Zentimeter fehlen auf das U20-EM-Limit.

TLV-Mehrkampf-Meisterschaften

In Schwaz fanden an diesem Wochenende die TLV-Mehrkampfmeisterschaften statt. U18-Athletin Madeleine Huber (TU Raika Schwaz) kam dabei auf 4.592 Punkte. Vereinskollegin Lisa Felderer holte mit 4.503 Punkten den Frauen-Titel.

Begräbnis von Hermine Dorner

Langzeit-ÖLV-Buchhalterin Hermine Dorner, die am 1. Mai im 71. Lebensjahr verstorben ist, wird am 27. Mai, um 10:00 Uhr, am Friedhof Groß-Jedlersdorf - 1210 Wien, Strebersdorfer Straße 4 - beigesetzt.

ÖM-Vereine: Separate Newsmeldung folgt

Gestern war Anmeldeschluss für die Vereine bzgl. eines Starts bei den österr. Vereine-Meisterschaften in Graz (6. Juni). Nach der Absage der LAG Genböck Haus Ried im Männerbewerb, hat nun der ULC Linz Oberbank seinen Startplatz im Achter-Feld sicher. Mehr dazu und auch zu ÖBB-Gutscheinen für die An/Abreise in Kürze in einem eigenen Beitrag.

Hypomeeting Götzis - Meldelisten

Die Starter/innenlisten des Hypomeetings in Götzis nehmen konkretere Formen an. Neben einem vielversprechenden Schweizer Mehrkampf-Aufgebot sind vor allem auch die Niederlande und Deutschland sehr stark vertreten. Annik Kälin und Simon Ehammer führen das Feld der Eidgenossen an. Auch der Weltmeister Niklas Kaul wird sein Comeback geben und rangiert mit 8691 Punkten knapp hinter Damian Warner (8711 Pkt.) und noch vor Maicel Uibo (8604 Pkt.) in der Meldeliste. Bei den Damen ist es Erica Bougard (6663 Pkt.) vor Xenia Krizsan (6619 Pkt.) und Kendell Williams (6610 Pkt.), welche die Meldeliste nach Saisonbestleistungen 2019 anführt.

JWBL von Rojas, Gudzius und Ståhl

Am Samstag sprang Dreisprung-Weltmeisterin Yulimar Rojas (VEN) in Andujar (ESP) 15,43 m (+0,7). Nur Inessa Kravet sprang bei ihrem Weltrekord (15,50 m) im Jahr 1995 weiter. In Birstonas warf der Litauer Andrijus Gudzius den Diskus 68,62 m weit und löste damit Lukas Weißhaidinger an der Spitze der Weltjahresbestenliste ab. Einen Tag später wurde er aber bereits von dem schwedischen Weltmeister Daniel Ståhl abgelöst. Er warf bei seinem Saisoneinstieg in Helsingborg 69,71 m. Platz 2 ging an seinen Landsmann Simon Pettersson mit 66,18 m.

Ergebnisse aus den USA

Beim USATF Throws Festival in Tucson gewann Hallenweltrekordhalter Ryan Crouser den Kugelstoß mit 23,01 m - zuletzt gelang es seinen Landsmann Randy Barnes im Jahr 1990 weiter zu stoßen. Weltmeister Joe Kovacs wurde Zweiter mit 22,04 m.  Diskuswurf-Vize-Weltmeister Fedrick Dacres (JAM) warf am ersten Tag 65,93 m und am zweiten 65,20 m. Gewonnen hat Alex Rose (SAM) mit 67,48 m. Die 21-jährige Jorinde van Klinken (NED) überraschte am Samstag mit einer Jahresweltbestleistung und nationalem Rekord im Diskuswurf von 70,22 m. Tags zuvor hatte sie sich schon auf 65,94 m gesteigert. Sie schrieb auf Instagram: "Crazy conditions, crazy distance." Den Hammerwurf der Männer gewann Rudy Winkler (USA) mit 81,44 m, bei den Frauen war Gwen Berry (USA) mit 76,79 m vorne. Vashti Cunningham (USA) sprang 1,99 m hoch. 

Am Sonntag fanden die adidas Boost Boston Games statt. Ein Strassenevent mit Lauf und Sprintbewerben. 
Alle Sprints werden dabei auf einer Geraden ausgetragen. Shaunae Miller-Uibo (BAH) gewann die 200 Meter in 22,08s (-0.1), der Kanadier Jerome Blake bei den Männern in 19.89s (-0.3). Weltmeister Grant Holloway (USA) gewann die 110 Meter Hürden in 13,20s (0.0), bei den Frauen seine Landsfrau Keni Harrison die 100 Meter Hürden in 12,49s (-0.9).

Gute Leistungen in Kuba

In Havanna sprang Jordan A. Díaz mit 17,46 m (-3.5) eine Jahresweltbestleistung im Dreisprung. Juan M. Echevarría sprang 8,55 m im Weitsprung, allerdings mit 3,1 m/s Rückenwind. Die Siebenkämpferin Adriana Rodríguez sprintete die 100-Meter-Hürden in 13,01 s (+1.5). Yaimé Pérez warf den Diskus 68,99 m.

Christian Taylor fällt für 2021 aus

Pech für den Olympiasieger und Weltmeister im Dreisprung aus den USA. Beim Golden Spike Meeting in Ostrava (CZE) riß er sich beim fünften Versuch die Achillessehne. Er wurde bereits in Deutschland operiert und plant sein Comeback für die Heim-WM 2022 in Eugene. 

Regen und Sturm in Gateshead (GBR)

Die zweite Station der Wanda Diamond League 2021 am Sonntag war schwer beeinträchtigt von den schlechten Wetterbedingungen. Dina Asher-Smith (GBR) siegte über 100 m bei minus 3,1-m/s-Gegenwind in 11,35 s und schlug dabei US-Shooting-Star Sha'Carri Richardson, die 11,44 s lief. Im Vorlauf wurden 4,4- und 4,2-m/s-Gegenwind gemessen. Jakob Ingebrigtsen (NOR) gewann die 1500 m in 3:36,27  min. Die Stabhochsprung-Stars mühten sich bei den nicht ungefährlichen Witterbedingungen, Sam Kendricks (USA) sprang als Einziger über 5,74 m, Armand Duplantis (SWE) überquerte nur 5,55 m. Der Spanier Mohamed Katir konnte mit einer fulminanten Schlußrunde in 55,89s die 5.000 Meter mit neuer Bestleistung von 13:08,52 Minuten gewinnen.

WADA setzt neue Testmethode ein

Die Welt-Anti-Doping-Agentur wird in Zukunft die Trockenblutanalyse (Dried Blood Spots) einsetzen. Akkreditierte Labore und und Agenturen erhalten sämtliche Anforderungen und Verfahren für Entnahme, Transport, Analyse und Lagerung. Mit Hilfe dieser Methode wird auch der Transport der Proben aus entlegenen Gebieten erleichtert. WADA-Präsident Witold Banka sieht darin eine "wertvolle Ergänzung des Testprogramms".

Weitere Reduktionen für Tokyo?

insidethegames.biz berichtete dass die Organisatoren der olympischen Spiele die ausländischen Besucher weiter einschränken will, nur auf jene die tatsächlich notwendig sind um die Spiele durchführen zu können.
Derzeit ist die Pandemie in Japan noch nicht im Griff, und neuen Regionen, darunter auch Tokyo, bleiben bis 31.Mai im Notfall-Modus.  

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 27. Mai 2021.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

23/05/21 09:29, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 23.11.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.912
4. DSG Wien 2.921
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.909
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.680
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.368
Gesamt-Ranking