.

Kurzmeldungen (30.5.2024)

Latest News © ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Diamond-League-Doppel für Weißhaidinger

Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger (ÖTB-LA OÖ) kann heute am Abend um 20:39 Uhr in Oslo (NOR) und am Sonntag in Stockholm (SWE) den Grundstein für seine neuerliche Diamond-League-Finalqualifikation legen. Heute trifft er auf Weltrekordhalter Mykolas Alekna (LTU), Olympiasieger und Weltmeister Daniel Ståhl (SWE), Vizeweltmeister Kristjan Ceh (SLO) und Diamond-League-Finalsieger Matthew Denny (AUS).

"Das Ziel ist, an die Saisonbestleistung von Eisenstadt - mit 69,04 m - auch bei einem Diamond-League-Meeting gegen stärkste Konkurrenz anschließen und meine Bestform abrufen zu können. Ich möchte in Schlagdistanz zu den Top-Leuten sein, selbst eine deutliches Ausrufezeichen mit einer Top-Weite setzen", hofft der 32-jährige Oberösterreicher. "Es passt mir sehr gut ins Konzept, dass ich mit Oslo und mit Stockholm (am Sonntag) noch zwei Diamond-League-Meetings als Generalprobe für die EM in Rom Anfang Juni habe. Bis dahin sollte die neue Wurftechnik auch unter großem Druck sitzen."

In drei Tagen ist dann in der schwedischen Hauptstadt nahezu dasselbe Feld am Start. Von den Topstars fehlt dort nur Kristjan Ceh, stattdessen ist der starke Deutsche Henrik Janssen (SB/PB 67,43 m) mit dabei.

Offroad-EM ab morgen in Annency

Österreich ist mit einem 15-köpfigen Team bei der Offroad-EM in Annency (FRA) vertreten, wo ab morgen im Berglauf und Trailrunning um Medaillen und Top-Platzierungen gekämpft wird. Alle Details sind in diesem ausführlichen Bericht nachzulesen.

EM-Pressekonferenz am Montag live im ORF Sport Plus

Am Montag, 3. Juni 2024, von 11:00 bis 11:45 Uhr, findet die offizielle EM-Pressekonferenz des ÖLV im BSFZ Südstadt statt und wird live auf ORF Sport Plus übertragen. Zahlreiche Sportler:innen werden dabei ORF-Experten Didi Wolff Frage und Antwort stehen. Alle Infos zum großen ÖLV-Team für Rom sind hier nachzulesen.

Diessl und Pallitsch springen im "Road to Paris-Ranking" weit nach vor

Wie jeden Mittwoch wurden gestern Abend die Qualifikationsrankings für die Olympischen Spiele in Paris wieder aktualisiert. Für den Hürden-Shooting-Star Enzo Diessl (SU Leibnitz) wurden dabei seine Siege beim Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt (sein punktebestes Ergebnis) und bei den Balkan-Meisterschaften (sein zweitbestes Ergebnig) eingerechnet. Er schob sich damit zahlreiche Plätze nach vor und hält nun bei 1.235 Punkten und Platz 32. Somit wäre er aktuell einer von 40 Hürdensprintern, die in Paris mit dabei wären. Die direkte Norm von 13,27 s haben aktuell nur 22 Athleten erreicht.

Über 1500 m der Männer gibt es 45 Startplätze in Paris. Der derzeit sensationell laufende Raphael Pallitsch (SVS-Leichtathletik) befindet sich seit gestern auf Platz 32 mit 1.261 Punkten, also ganz klar im Feld der Olympia-Qualifizierten. Der famose zweite Platz am Dienstag beim Golden-Spike-Meeting in Ostrava (CZE) mit 3:33,59 min (ÖR) - nur neun Hundertstel über der Direktnorm für Paris - brachte sage und schreibe 1.314 Punkte und ist sein punktebester Wert. Sein Sieg in Eisenstadt war ebenso bedeutsam und ist sein vierbestes Ergebnis. 27 Läufer haben bisher die Direktnorm von 3:33,50 min erbracht. Ostrava-Sieger Federico Riva (ITA) geht es übrigens genauso wie Pallitsch. Er rangiert auf Platz 29 im Quali-Ranking und hat auch zwei Zeiten aufzuweisen, die nur hauchdünn über der Direktnorm liegen.

Im Hürdensprint der Damen gibt es 40 Startplätze bei den Olympischen Spielen, 28 Athletinnen haben die Direktnorm (12,77 s) erbracht. Zuletzt auch Maribel Vanessa Caicedo (ECU), die bei den NCAA-Meisterschaften (West First Rounds) am 23. Mai in Fayetteville (USA) ihre persönliche Bestzeit auf 12,49 s nach unten schraubte. Eine grandiose Steigerung, denn zu Jahresbeginn lag ihre Bestmarke noch bei 13,17 s. Karin Strametz (SU Leibnitz) belegt aktuell mit 1.228 Punkten den 35. Platz. Ihr fünfter Platz in Ostava (CZE) beim WACT-Gold-Meeting ist ihr punktebestes Ergebnis.

Stand heute wären folgende fünf ÖLV-Athlet:innen neben den vier Fix-Qualifizierten Susanne Gogl-Walli (400 m), Julia Mayer (Marathon), Victoria Hudson (Speerwurf) und Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf) in Paris mit dabei. Weitere Athlet:innen liegen nur ganz knapp außerhalb der Quali-Plätze:

  • Markus Fuchs (100 m) - Platz 40 von 56
  • Raphael Pallitsch (1500 m) - Platz 32 von 45
  • Enzo Diessl (110 m Hürden) - Platz 32 von 40
  • Verena Mayr (Siebenkampf) - Platz 18 von 24
  • Karin Strametz (100 m Hürden) - Platz 35 von 40

50 Tage bis zur U18-EM

Die U18-Europameisterschaften in Banská Bystrica (SVK) stehen vor der Türe - nur noch 50 Tage bis zum Start der kontinentalen Meisterschaft, für die bereits neun Österreicher:innen qualifiziert sind (in alphabetischer Reihenfolge): Max Baxa (LT Bgld Eisenstadt), Gabriel Bornemann (SU Leibnitz), Nina Butter (Union St. Pölten), Stefan Gaisbauer (ULC Linz Oberbank), Jakob Kollegger, (SU Leibnitz), Julius Rudorfer (TGW Zehnkampf-Union), Pauline Schedler (TS Egg), Lenia Standfest (LTU Graz) und Suri Stöhr (ÖBV Pro Team).

Kubanische Speerwerferin nun Spanierin, ab sofort international startberechtigt

Die ehemalige Kubanerin Yulenmis Aguilar teilte auf ihrem Instagram Account mit, dass sie von World Athletics die Freigabe bekam, international für Spanien starten zu können, wo sie heuer eingebürgert wurde. In ihrem World-Athletics-Profil ist dies ebenfalls vermerkt, dass sie seit 28. Mai für Spanien startberechtigt ist.
Mit 63,90 Meter liegt sie derzeit auf Platz 4 in der Speerwurf-Saisonbestenliste und ist daher auch bei der EM in Rom mit dabei - eine Medaillenkandidatin mehr also.

Netflix Doku-Serie "Sprint"

Im Juli, als Vorgeschmack zu den Olympischen Spielen in Paris, wird die erste Staffel der Netflix-Serie "Sprint" veröffentlicht werden. Sha´Carri Richardson, Noah Lyles (beide USA), Shericka Jackson (JAM) und einige andere Top-Athlet:innen wurden im Rahmen der WM in Budapest begleitet. Eine zweite Staffel ist bereits angekündigt, die den Weg in Vorbereitung auf Paris sowie die Spiele selbst beleuchten wird.

Ewa Swoboda als Barbie-Puppe

Wie auf Runner´s World berichtet wird, hat Barbie eine neue Kollektion an Puppen herausgebracht, die neun Sportpersönlichkeiten (u.a. Venus Williams) darstellen. Eine davon ist die polnische 60-m-Rekordhalterin und Silbermedaillengewinnerin der diesjährigen Hallen-WM, Ewa Swoboda, die diese Kooperation stolz präsentiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ewa Swoboda (@litttlerunner)

Nicht vergessen: 30-Tage-Regel für Global Calendar

Allen Meeting- und Laufsport-Veranstalter:innen möchten wir aus gegebenem Anlass nochmals die aktuell gültige 30-Tage-Regelung von World Athletics in Erinnerung rufen. Soviele Tage im Voraus muss eine Veranstaltung im Global Calendar angemeldet werden, damit die Leistungen dann auch international Anerkennung finden - für die Top-Lists, für das World Ranking und auch als Limitleistungen für die U18-EM und die U20-WM. Wichtig zu wissen ist, dass innerhalb der 30 Tage dann noch Bewerbe getauscht oder hinzugefügt werden können. Wichtig ist also, dass der Wettkampf rechtzeitig von einer dort registrierten Person im Global Calendar angemeldet ist. Das gilt auch für Landesmeisterschaften!

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 3. Juni 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Philipp Breyer, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer.

30/05/24 13:28, Text: Philipp Breyer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 14.07.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.629
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.080
3. DSG Wien 2.819
4. UNION St. Pölten 2.736
5. SVS-Leichtathletik 1.992
Gesamt-Ranking