.

Kurzmeldungen (4.7.2024)

Latest News © ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Weißhaidinger vs. Mykolas Alekna und Gogl-Walli vs. Femke Bol

Österreichs Olympiateilnehmer Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf) und Susanne Gogl-Walli (400 m) sind am Sonntag bei der 43. Auflage der FBK Games in Hengelo (NED) am Start. Weißhaidinger macht um 18:30 Uhr den Auftakt und trifft u.a. auf Weltrekordhalter Mykolas Alekna (LTU), den er bei der EM in Rom erstmals besiegen konnte. In einem der letzten Bewerbe des Tages, um 19:18 Uhr, trifft Gogl-Walli im stark besetzten 400-m-Rennen auf Niederlands Mehrfach-Weltmeisterin Femke Bol und ihre Landsfrauen Lisanne De Witte und Cathelijn Peeters. Die Jamaikanerin Candice McLeod und EM-Finalistin Andrea Miklos (ROU) komplettieren das Feld.

Vorschau: Österreichische U23- und U18-Meisterschaften

Dieses Wochenende findet in der Leichtathletikarena in Eisenstadt diese Nachwuchs-Großveranstaltung statt. Wir bieten die sportlichen Vorschau von Georg Franschitz auf unserer Website und auch eine eigene Meldung zu den Zeitplan-Änderungen sowie organisatorischen Informationen.

Tickets für die U18-EM in Banská Bystrica (SVK)

Exakt 14 Tage sind es noch, bis die ersten Entscheidungen in der slowakischen Leichtathletik-Hochburg fallen. Interessierte Eltern, Freunde, Bekannte und Verwandte können sich unter diesem Link ihre Tickets sichern und ihre Favorit:innen lautstark anfeuern. Von Wien sind es nach Banska Bystrica knapp drei Autostunden (in etwa zwei Stunden länger bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln), fast schon ein Heimspiel für die rot-weiß-roten Nachwuchsathlet:innen.

Ein neuer Name in der ÖLV-Halbmarathon-Bestenliste

Aaron Gruen ist ein in Deutschland aufgewachsener und zum Studium in die USA gezogener Läufer mit österreichischem Pass. Nun hat Gruen bei World Athletics einen Nationenwechsel beantragt, USTAF und der ÖLV haben dem zugestimmt. Die erste Leistung, die Gruen für Österreich erzielt hat, sind die 1:04:35 h (Netto 1:04:33 h) beim Hella Hamburg Halbmarathon vergangenen Sonntag, die dem 25-jährigen Läufer den 12. Platz einbrachten. Einen Rang vor ihm klassiert ist Hendrik Pfeiffer (1:04:20 h), der Sieg ging in 1:02:07 h an den Kenianer Vincent Kimutai. In Österreich hat sich mit dem ÖBV Pro Team nach einem Erstkontakt mit Mario Mostböck eine neue sportliche Heimat für Gruen gefunden. "Standesgemäß" hat er sich mit seiner Leistung in der Bestenliste zwischen seinen Neo-Vereinskollegen Dominik Stadlmann (1:04:20 h) und Mario Bauernfeind (1:04:45 h) platziert.

Österreichs Meetings als Push-Faktor bei Olympia-Qualifikation

Österreichs Meetings der World Athletics Continental Tour waren ein ganz wichtiger Baustein, dass 100-m-Sprinter Markus Fuchs (Union St. Pölten), 110-m-Hürdenläufer Enzo Diessl (SU Leibnitz) und 1500-m-Läufer Raphael Pallitsch (SVS-Leichtahletik) gestern ihren Olympia-Startplatz über das World Ranking erhielten.

Bei Diessl war das Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt mit 1.277 Punkten (Sieger mit 13,40 s und 100 Bonuspunkten) sein Bestwert unter den fünf gewerteten Ergebnissen. Das Liese Prokop Memorial in St. Pölten zählte bei ihm als fünfbester Wert ebenfalls (Sieger mit 13,55 s). Bei Fuchs, der mit einem Punkteschnitt von 1.219 abschloss, kam das Raiffeisen Austrian Open als fünfbeste Leistung (1.202 Punkte) in die Wertung. Er wurde dort heuer Zweiter mit einer Zeit von 10,25 s. Ebenfalls die fünfbeste Leistung für seinen "Road to Paris"-Punktewert erzielte Pallitsch in Burgenlands Hauptstadt. Er lief dort mit 3:37,42 min zum Sieg und somit zu 100 Platzierungs-Bonuspunkten.

Sechs von sieben Athlet:innen mit U20-WM-Limits in Eisenstadt am Start

Aktuell haben sieben Athlet:innen die Limit für die U20-WM erreicht, sechs von ihnen sind am Wochenende bei den österreichischen U23-Meisterschaften am Start, einzig Philipp Pichler fehlt. Der ÖLV hat beschlossen, dass nur maximal acht Athlet:innen nach Lima (PER) entsendet werden. Sollten mehr Athlet:innen qualifiziert sein, entscheidet die Platzierung in der Netto-Weltrangliste (nur zwei Athlet:innen pro Land) über die acht Sportler:innen, die ein ÖLV-Ticket erhalten. Wir wagen daher einen Blick auf den aktuellen Zwischenstand in diesem "Netto-Ranking" (Stand 3.7.2024, 21:00 Uhr).

Platz Athlet:in Verein (Bundesland) Bewerb (Leistung)
26. Magdalena Rauter ATSV Innsbruck (T) Stabhoch (4,10 m)
29. Alessandro Greco DSG Wien (W) 400 m (47,33 s)
40. Iman Roka ATSV OMV Auersthal (NÖ) 100 m Hürden (13,88 s)
58. Philipp Pichler SU Leibnitz (ST) 110 m Hürden (14,05 s)
65. Katharina Stadler ULC Linz Oberbank (OÖ) 100 m (11,77s)
72. Stefan Huber IAC (T) 110 m Hürden (14,16 s)
78. Ava Mariana Testa ATSV OMV Auersthal (NÖ) 100 m Hürden (14,17 s)

Fehlende Titelverteidigerinnen in Paris

Bei den Olympischen Spielen in Paris werden mindestens fünf Titelverteidigerinnen von Toyko 2021 aus verschiedenen Gründen fehlen:

  • 100 m, 200 m, 4x100 m: Elaine Thompson-Herah (JAM) - Achillessehenverletzung
  • 400 m: Shaunae Miller-Uibo (BAH) - verletzt, konnte heuer noch kein Rennen bestreiten
  • 800 m: Athing Mu (USA) - Sturz und letzter Platz im Finale der US Trials
  • Hochsprung: Mariya Lasitskene (RUS) - Sperre von Russland durch World Athletics
  • Dreisprung: Yulimar Rojas (VEN) - Achillessehenverletzung

Hochsprung-Weltmeister von 2003 verstorben

Mit erst 42 Jahren ist der Südafrikaner Jacques Freitag unter tragischen Umständen in seiner Heimat verstorben.
Er war einer von nur zehn Athlet:innen, die in allen Altersklassen (U18, U20 und AK) Weltmeister wurden. Seine Bestleistung, und noch bestehender nationaler Rekord, steht bei 2,38 m aus dem Jahr 2005. Bis 2013 war er im Hochsprung aktiv. Er hatte schon längere Zeit mit Drogenproblemen zu kämpfen, galt zwei Wochen lang als vermisst und wurde dann mit mehreren Schusswunden in der Nähe eine Friedhofs in Pretoria (RSA) tot aufgefunden.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 8. Juli 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Philipp Breyer, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer.

04/07/24 15:57, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 14.07.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.629
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.080
3. DSG Wien 2.819
4. UNION St. Pölten 2.736
5. SVS-Leichtathletik 1.992
Gesamt-Ranking