.

Kurzmeldungen (8.4.2024)

Latest News (C) ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

USA-Ergebnisse von Österreichern 

In Tuscaloosa konnte sich Will Dibo (SKV Feuerwehr) mit dem Diskus auf 56,81 m verbessern, er schob sich damit im der ÖLV-All-Time-Liste um zwei Plätze nach vorne auf Platz 12. Er setzte sich damit auch wieder vor Lukas Stiper (Union Salzburg LA), der dieses Wochenende in Harding auf 52,92 m kam. 
Katharina Götschl (USKO Melk) setzte ihre Serie von Bestleistungen in diesem Frühjahr fort und gewann in Berkeley die 5.000 Meter in 16:40,54  Minuten, nur 3 Stunden später konnte sie auch über 800 Meter mit 2:13,28 Minuten eine neue Bestzeit laufen. Nicole Prauchner (LC Neufurth) lief über 1500 Meter in Louisville in 4:35,59 min eine neue Bestleistung. Dominique Hall (DSG Wien) schaffte in Tucson 7.409 Punkte im Zehnkampf. Sein Teamkollege Oluwatosin Ayodeji (Technocplast TS Höchst) sprang 7,38 m weit.

Stefan Huber (IAC) in den U20-Elitekader aufgestuft

Nach der Hallen-Wettkampfserie wurde auch Stefan Huber (IAC) vom U20-Hopekader in den U20-Elitekader aufgestuft. Mit seiner PB im 60-m-Hürdensprint am 03.02. in Wien (8,10 sek.) ist er ein aussichtsreicher Kandidat für eine Qualifikation und Teilnahme an den U20-Weltmeisterschaften im August in Lima. Das Limit im 110-m-Hürdensprint liegt bei 14,20 Sekunden.

Fortbildung in Linz mit Dr. Astrid Mathy

Insgesamt 35 Teilnehmer:innen nahmen am Freitag-Abend im Linzer Olympiazentrum an der vom OÖLV und ÖLV gemeinsam organisierten Fortbildung "Einflüsse des Menstruationszyklus und zu geringer Energieverfügbarkeit auf die Leistungsfähigkeit" von Dr. Astrid Mathy (Leistungssport Austria) teil. Für Athletinnen, Eltern und Trainer:innen gab's zahlreiche interessante Inputs und vor allem das Bewusstsein für die Thematik wurde geschärft. Foto (C) OÖLV

"Athletics Respects your Rights"-Arbeitstreffen in Warschau

An diesem Wochenende fand in Warschau (POL) das dritte Arbeitstreffen zum Erasmus-Plus-Projekt statt, an dem Vertreter:innen aus Bulgarien, Albanien, Kosovo, Bosnien & Herzegowina, Polen und Österreich teilnahmen. Am Samstag gab es eine Info-Session zum Thema Mediation, gefolgt von einem Workshop mit polnischen Athlet:innen, Trainer:innen, Kampfrichter:innen und Eltern. Ziel des Workshops war es, Safeguarding-Maßnahmen anhand von praktischen Beispielen näherzubringen und deren Wichtigkeit aufzuzeigen.

Außerdem wurde im Laufe des Wochenendes das polnische Safeguarding-Konzept vorgestellt, das für alle in der Leichtathletik Tätigen gilt - also auch für Athlet:innen, Kampfrichter:innen und Funktionär:innen. Im Zuge dessen kam auch das ÖLV-Konzept ins Gespräch und sorgte - vor allem wegen der Umsetzung und Sichtbarkeit der Green Card - für Begeisterung unter den anwesenden Verbandsvertreter:innen. Die nächsten Treffen finden Ende April in Sarajevo (BIH) und Mitte Mai in Tirana (ALB) statt. Als Abschluss der ersten Phase des Projekts werden alle Projektteilnehmer:innen dann von 21.-23. Juni nach Wien reisen. Foto: Gruppenfoto bei der Besichtigung des Campus der Sportuniversität in Warschau (C) ÖLV.

Georg Schober katapultiert sich auf Platz 1 (Klasse F63) der Weltrangliste

Para-Kugelstoßer Georg Schober (SVS-Leichtathletik) konnte bei einem Meeting in Pula (CRO) einen neuen österreichischen Rekord mit 12,98 m erzielten. Ein ungültiger Stoß war mit 13,22 m sogar noch weiter. Mit dieser weiteren Leistungssteigerung brachte sich Schober auch in eine aussichtsreiche Position im Rennen um paralympische Edelmetall in Paris.

Nominierungskriterien für die Balkan-Meisterschaften

Am 25./26. Mai finden in Izmir (Türkei) die Balkan-Meisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Die ÖLV-Sportkommission hat beschlossen, nur jene Athlet:innen zu entsenden, die diesen int. Wettkampf-Höhepunkt (Kategorie B im World Ranking) zur Qualifikation für die EM in Rom bzw. für die Olympischen Spiele in Paris benötigen. Das betrifft ausschließlich Athletinnen und Athleten aus dem ÖLV-A- und B-Kader, die per 15. Mai 2024 (zwei Tage vor Nennungsschluss) entweder innerhalb der Quote oder knapp an der Teilnehmerquote in der Liste „Road to Rome“ platziert sind.

Änderung der Limits für die ÖSTM im Speerwurf

Die ÖLV-Sportkommission hat die Teilnahmelimits für die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse wie folgt angepasst:

  • Speerwurf Männer: 51,00 m (statt bisher 53,00 m)
  • Speerwurf Frauen: 36,00 m (statt bisher 39,00 m)

Die aktualisierte Limittabelle 2024 ist online im Sportprogramm.

Zeitnehmer-Workshop in Linz

Am Freitag fand in der Kornspitz-Trainingshalle in Linz ein Zeitnehmer-Workshop des OÖLV statt. Die "Chrono Masters", wie sie sich nennen, bereiten sich auf die zahlreichen Wettkämpfe der Freiluftsaison vor. Unter anderem werden heuer am letzten Juni-Wochenende (29./30.6.) in Linz die Freiluft-Staatsmeisterschaften stattfinden, der letzte Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in Paris.

Starke Diskuswurf-Leistungen, internationale Anerkennung der Leistungen fraglich

Unseren Recherchen zufolge wurden die nachfolgenden Leistungen nicht bei Global-Calendar-Wettkämpfen erzielt, daher wird keine internationale Anerkennung der Leistungen erfolgen. Somit erfolgt keine Aufnahme in die Top-Lists bzw. zählen sie nicht als Olympia-Limits.

Der Europameister von München 2022, Mykolas Alekna (LTU), steigerte in Berkeley (USA) gleich bei seinem ersten Saisonwettkampf (Instagram-Video) seine persönliche Bestleistung um 39 cm und setzte sich mit 71,39 m an die Spitze der Jahresweltbestenliste im Diskuswurf der Männer. Nächstes Wochenende wird er in Ramona, Oklahoma, antreten, wo es bereits dieses Wochenende große Weiten zu sehen gab. Bei extrem starkem Wind - wie im Instagram-Video zu hören - warf Ralford Mullings (JAM) in Ramona starke 69,67 m und überbot damit die Olympia-Direktnorm (67,20 m) ebenso wie der Zeitplatzierte Nick Percy (GBR), der auf 67,73 m kam und damit einen neuen schottischen Rekord aufstellte. Ob die Leistungen von Alekna, Mullings und Percy aber international Anerkennung finden, und somit auch die Olympia-Normen, ist fraglich, der Wettkampf in Berkeley fehlt im Global Calendar und für den Wettkampf in Ramona wurde nur der Speerwurf angemeldet.

Auch der neuseeländische Rekordhalter Connor Bell konnte in La Jolla (USA) mit 66,05 Meter wieder eine gute Weite erzielen. Auch dieser Wettkampf fehlt im Global Calendar.

62-Meter-Würfe der Tschechin Sičáková und der Südafrikanerin Van Dyk

Die tschechische Speerwerferin Petra Sičáková verbesserte letzte Woche bei einem Test-Wettkampf in La Nucia (ESP) ihre persönliche Bestleistung von 60,05 m (Ostrava 2023) auf 62,12 m. Diese Leistung wird allerdings keine Aufnahme in die internationalen Statistiken finden, wie EME News berichtete, weil der Wettkampf nicht im Global Calendar gemeldet war. Sičáková wird in wenigen Tagen 21 Jahre alt und war im Vorjahr tschechische Meisterin mit einer Weite von 58,60 m.

Jo-Ane Van Dyk (RSA) verbesserte am Freitag in Stellenbosch (RSA) ihre Saisonbestleistung um 46 cm auf 62,70 m. Die WM-Zehnte des Vorjahres und südafrikanische Landesmeisterin der letzten drei Jahre zeigte somit ihren vierten 60-Meter-Wettkampf in diesem Jahr.

Winterwurf-Meisterschaften in Lettland und Serbien

An diesem Wochenende fanden in Koknese (LAT) und Sremska Mitrovica (SRB) die Winterwurf-Meisterschaften dieser beiden Ländern statt. Sie werden als Kategorie-E-Events im World Ranking geführt. Die Serbin Adriana Vilagos gewann den Speerwurf mit 62,96 Meter und schob sich damit auf Platz 2 in der Jahresweltbestenliste hinter die Kubanerin Yulenmis Aguilar (63,90 Meter), welche ihre Weite bei den spanischen Winterwurfmeisterschaften im Februar erzielen konnte (Ergebnisse). Die lettischen Winterwurf-Meisterschaften waren nicht gut besetzt, sowohl bei den Frauen als auch den Männer fehlten alle Stars (Ergebnisse).

Peruanische Freiluft-Meisterschaften im U20-WM-Stadion in Lima

Nicht nur in Ecuador, Chile und Tonga fanden an diesem Wochenende die nationalen Stadion-Meisterschaften der Allgemeinen Klasse statt, sondern auch in Peru. Das Estadio Atlético de la Videna in Lima, einziges Class-I-Stadion des Landes und Austragungsort der U20-WM im heurigen August, war von Freitag bis Sonntag Treffpunkt der besten Leichtathlet:innen des Andenstaats. Die Ergebnisse aus Peru fehlen derzeit noch in der World-Athletics-Datenbank, die Resultate aus Ecuador, Chile und Tonga sind verlinkt.

Nickecoy Bramwell nimmt Usain Bolt Rekord ab

Der 16-jährige Jamaikaner Nickecoy Bramwell lief mit 47,26 s zu einer neuen U17-400m-Weltbestleistung und unterbot damit die alte Marke von Usain Bolt (47,33 s) aus dem Jahr 2002, wie mehrere Medien berichten.

ÖLV-Laufkalender: Termine der nächsten Tage

Mit dem ÖLV-Laufkalender haben sie den besten Überblick über die Lauftermine der nächsten Tage in ganz Österreich.

12.04. 23. Österreichischer Friedenslauf Wien-LAZ 10.00 Uhr www.friedenslauf.at
13.04. 19. Radio Steiermark Lauf Bad Waltersdorf  Bad Waltersdorf 11.00 Uhr http://www.badwaltersdorf-lauf.at/
13.04. 37. Brixlegger Sparkassenlauf Gemeindeamt Brixlegg 13.00 Uhr www.bsv-brixlegg.at/marktlauf
13.04. 41. Horner Stadtlauf Horn 14.00 Uhr www.ulc-horn.at
13.04. 43. St. Veiter Straßenlauf St. Veit/Gölsen 13.10 Uhr https://ulc-st-veit.sportunion.at
14.04. badsooßbrunnlauf Schlosspark Bad Vöslau 09.00 Uhr https://badsoossbrunn-lauf.at/
14.04. NEVEON - Marktlauf Kremsmünster Kremsmünster 14.00 Uhr www.marktlauf.at
14.04. 17.Leuchtturmlauf Podersdorf am See 09.00 Uhr www.leuchtturmlauf.at
14.04. Frühlingsmarathon des LCC-Wien Wien-Prater 09.00 Uhr www.lcc-wien.at
14.04. 20.Run 15 1150, Mariahilfer Str. 194 09.00 Uhr www.run15.at
14.04. 14.Oichtental Halbmarathon Nußdorf am Haunsberg 11.00 Uhr www.oichtental-lauf.at
20.04. 16. Marktlauf St. Ruprecht St. Ruprecht/Raab 13.00 Uhr www.fc-donald.at
20.04. Int. Mayr-Melnhof Stadtlauf Frohnleiten 13.00 Uhr www.volkslaufcup.net/events
20.04. 39.Int. Sparkassen-Stadtlauf Waidhofen/Ybbs 13.45 Uhr www.sportunion-waidhofen-la-tria.com
20.04. cold mountain run Lichtenegg - Kaltenberg 14.00 Uhr http://www.lichtenegg.gv.at/Cold_Mountain_Run
20.04. Goldpokal auf den Höllenstein Sportplatz USC Perchtoldsdorf 11.00 Uhr https://berglaufcup.at/
20.04. The Daily Mile Run 800/1600 Wien/Burgtheater 16.00 Uhr www.vienna-marathon.com
20.04. Vienna 5K  Prater, Schottentor-Universität 18.15 Uhr www.vienna-marathon.com
21.04. 41. Vienna City Marathon Wien-Reichsbrücke 09.00 Uhr www.vienna-marathon.com
21.04. 36.Alfred Vogel Gedenklauf Pottenbrunn 10.00 Uhr www.skvglaufen.pottenbrunn.at
  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 11. April 2024.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Philipp Breyer, Hannes Gruber, Bernhard Rauch und Robert Katzenbeißer

08/04/24 22:31, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 20.05.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.922
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.568
4. UNION St. Pölten 1.433
2. DSG Wien 1.217
5. ULC Linz Oberbank 1.075
Gesamt-Ranking