.

Kurzmeldungen (9.10.2023)

Latest News © ÖLV

Zweimal wöchentlich berichten wir in den ÖLV-Latest News über Wissenswertes und Allerlei aus der Leichtathletik auf nationaler sowie internationaler Ebene.

Die Sport Arena Wien wächst täglich

Auf dem Gelände des ehemaligen Ferry-Dusika-Hallenstadions entsteht gerade die Sport Arena Wien, eine multifunktionale Sporthalle, die auch eine Leichtathletik-Wettkampf- und Trainingshalle beinhalten wird. Alle Details dazu in einem eigenen Beitrag. Dort ist auch nachzulesen, wann mit den ersten Leichtathletik-Hallen-Staatsmeisterschaften in dieser neuen Sportstätte zu rechnen sein wird.

Staatsmeisterschaften 35 Kilometer Straßengehen

In Feldbach fanden am Samstag die Staatsmeisterschaften im Straßengehen auf der internationalen Meisterschafts-Distanz von 35 Kilometer statt, welche 2021 die 50 Kilometer abgelöst haben. Roman Brzezowsky (HSV Wien) konnte seine Vorjahrestitel in 3:33:03 Std verteidigen. Platz 2 ging an Franz Kropik (SVS-Leichtathletik) in 3:48:36 und Platz 3 an Alexander Maier (DSG Wien) in 3:53:45. Bei den Frauen gewann Barbara Hollinger (Union Pottenstein) in 3:50:02 Std, sie kam als einzige Frau ins Ziel.

Im Download-Bereich - bitte ganz nach unten scrollen - sind die 1-km-Split-Zeiten aller Teilnehmer:innen nachzulesen. Männer-Sieger Brzezowskys schnellste 1-km-Runden lag gleich zu Beginn bei 5:21 min (km 1, 2 und 4), seine langsamste bei 6:38 min (km 32, 33), Frauen-Siegerin Hollinger startete mit einer 5:58-min-Runde in den Bewerb, ihrem schnellsten Kilometer, und ging die letzten 1.000 m auf der AIMS-vermessenene Strecke in Feldbach in 6:54 min. Ihre langsamte Runde war bei Kilometer 32 als sie 7:20 min benötigte. Diese Auswertung war durch den Einsatz der ÖLV-eigenen Chip-Zeitnehmung durch ÖLV-Wettkampfreferent Thomas Biederbeck möglich. Foto (C) ÖLV.

ÖLV-Rekorde von Lassacher und Hinterndorfer in Salzburg

Wie bereits im Beitrag zu den Österreichischen Straßenlauf-Meisterschaften am Sonntag in Salzburg berichtet, lief Cordula Lassacher (ATUS Knittelfeld) mit 34:58 Minuten neuen österreichischen U23-Rekord im 10-km-Straßenlauf. Damit verbesserte sie die Bestmarke von Anita Baierl aus dem Jahr 2010 um 13 Sekunden. Timo Hinterndorfer (DSG Wien), heuer U20-EM-Achter über 5.000 m in Jerusalem, verbesserte die Rekordmarke von Emil Bezecny aus den Vorjahr um 17 Sekunden und ist nun mit 29:39 Minuten neuer ÖLV-Rekordhalter in der U20- und U23-Klasse.

Starker Crosslauf von Emil Bezecny in Colorado Springs

Guter Saison-Einstieg von Emil Bezecny (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) in den USA. Beim Colorado Springs XC Open am 6. Oktober belegte der Student der Adams State University den 8. Platz. Auf einem schwierigen und hügeligen Kurs in 2000 m Meereshöhe bewältigte er die 8 km in 25:31,7 Minuten. Es siegte Will Allen (USA) in 25:03,4 Minuten. Emil Bezecny bereitet sich auf die Crosslauf-Europameisterschaften am 10. Dezember in Brüssel vor.

Berglauf- und Trailrunning-Besprechung

Am Freitag fand im ÖLV-Büro ein Strategiegespräch zum Thema Berglauf und Trailrunning mit ÖLV-Präsidentin Sonja Spendelhofer, ÖLV-Referent Helmut Schmuck, ÖLV-Sportkoordinator Hannes Gruber, Innsbruck-Stubai-WM-Organisator Alexander Pittl, Trailrunning-Koordinator Michael Geisler und ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis statt. Gemeinsam wurden verschiedenste Ideen entwickelt, um Berglauf und Trailrunning im ÖLV weiterzuentwickeln und zukünftig einen Bundesstützpunkt für diese Sparten in Innsbruck einzurichten. Bereits kommendes Wochenende wird ein Team-Camp in Neustift im Stubaital unter der Leitung von Michael Geisler stattfinden. Weitere Trainings-, Fortbildungs- und Wettkampfmaßnahmen werden in den kommenden Wochen im Details ausgearbeitet und danach vorgestellt werden.

Tag des Sports im ÖLSZ-Südstadt bzw. in der Liese-Prokop-Privatschule

Das Oberstufenrealgymasium und die Handelschule für Hochleistungssportler:innen, die Liese-Prokop-Privatschule (LPPS), sowie das Österreichische Leistungssport-Zentrum Südstadt (ÖLSZ) laden am Freitag, 10. November, von 8:00 bis 12:20 Uhr zum alljährlichen Tag der offenen Tür ein. Das detaillierte Programm ist dem Flyer im Anhang (PDF - ganz unten im Download-Bereich) zu entnehmen.

Pallitsch und Tobler auf dem Diavolezza

Die beiden Mittelstrecken-Asse Raphael Pallitsch (SVS-Leichtathetik) und Marcel Tobler (ULC Riverside Mödling) befinden sich seit gut einem Monat in St. Moritz im Höhentrainingslager und legen dort bereits den Grundstein für die kommende Saison. Am trainingsfreien Tag statteten die beiden der Spitze des Diavolezza einen Besuch ab. Der Diavolezza liegt oberhalb des Val Bernina und hat eine Höhe von 2958 m - Foto (C) Privat.

3-Länder-Marathon

Der amtierende Master-Weltrekordhalter der M45-Klasse, Mark Kiptoo aus Kenia, gewann am Sonntag den  Sparkasse 3-Länder-Marathon in neuer Streckenrekordzeit von 2:09:15 Std. und verpasste damit die Verbesserung seiner eigenen Masters-Weltrekordzeit um nur vier Sekunden. Bei den Damen gewann Yisma Kebebush (Eth) in 2:31:04 Std. 8.500 Teilnehmer:innen aus 50 Nationen feierten an diesem Wochenende ein großes gemeinsames Lauffest.

Beim startermäßig größten Bewerb, dem Halbmarathon, gewann bei den Damen Andreina Schwarz aus der Schweiz in 1:22.08 Std. Bei den Herren trug sich Jack Wood aus England in 1:09:12 Std. in die Siegerlisten ein.
Den Viertelmarathon konnten Fabienne Vonlanthen (Schweiz, 40:00 min) und Stefan Hubert (Österreich, 34:42 min) für sich entscheiden. Anmerkung: Alle genannten Zeiten sind Netto-Zeiten.

Sophie Grabner im Marathon klar unter der 3-Stunden-Marke

Beim internationalen Herbst-Marathon des LCC-Wien, der gestern auf der AIMS-vermessenen Strecke in der Prater-Hauptallee stattfand, konnte die Läuferin des LT Gmünd bei ihrem Laufsieg ihre persönliche Bestzeit von 3:01:01 Std. auf 2:48:02 Std. verbessern. Damit markierte sie die viertbesste Marathon-Zeit bei den Frauen im heurigen Jahr. Wiens Chef-Statistiker Reinhard Uhlich merkte dazu treffend an: "Mit dieser Zeit gehört sie zum elitären Klub jener, die die Marathonstrecke mit einem Schnitt von unter 4:00 Minuten pro Kilometer bewältigt hat."

Kleine Zeitung Graz Marathon

Mit einer Zeit von 2:08:29 Std. siegte Dickson Kiptoo (KEN) gestern in Graz vor vier Landsmännern. Als schnellster Österreicher landete Christoph Lorber (HSV Triathlon Kärnten) mit 2:32:56 Std. auf dem siebenten Platz. Bei den Frauen holte Barbara Bischof (Abenteuer Alpen) mit 2:56:45 Std. den Sieg. Mit der Zweitplatzierten, Bianca Ederer (WSV St. Kathrein am Offenegg) blieb eine weitere Österreicherin unter der 3-Stunden-Marke. Ihre Zeit war 2:58:23 Std. Schnellster im Halbmarathon war Markus Hartinger (LTV Köflach), der sich in 1:07:09 Std. vor Felix Geieregger (run2gether) in 1:10:12 Std. durchsetzte. Anmerkung: Alle genannten Zeiten sind Netto-Zeiten, die für die ÖLV-Bestenliste relevanten Brutto-Zeiten sind noch ausständig.

Marathon Weltrekord in Chicago 

Der Kenianer Kevin Kiptum blieb am Sonntag in Chicago (USA) als erster Läufer der Welt unter regulären Bedingungen unter 2:01 Stunden. Der erst 23-jährige Läufer verbesserte im dritten Marathon seiner Karriere den Weltrekord seines Landsmanns Eluid Kiptochge um 34 Sekunden auf 2:00:35 Stunden.
Die Niederländerin Sifan Hassan gewann in 2:13:44 Stunden. Vor zwei Wochen wäre das noch Weltrekord gewesen, Tigst Assefa lief allerdings in Berlin 2:11:53 Std.

Raiffeisen AUSTRIAN OPEN Eisenstadt auf Platz 133, Horst Mandl Memorial auf Platz 186 im Competiton Performance Ranking

Im Competition Performance Ranking von World Athletics für Meetings rangiert das Raiffeisen AUSTRIAN OPEN Eisenstadt (WACT-Bronze) mit 78.388 Punkten auf Rang 133. Das Horst-Mandl-Memorial in Graz (WACT Challenger) war mit 76.883 Punkten auf Platz 186 das zweitstärkste Meeting innerhalb Österreichs. Auf Platz 313 mit 73.448 Punkten landete mit dem Liese-Prokop-Memorial in St. Pölten ein weiteres WACT-Challenger-Meeting. Mit dem LTU-Graz-Sommermeeting #6 (946. / 59.188 Pkt.) und dem Int. JOSKO-Laufmeeting in Andorf (957. / 58-737 Pkt.) rangieren nur zwei weitere heimische Meetings unter den Top-1.000.

In der Kategorie Combined Events belegt das Hypo Meeting Götzis mit 10.432 Punkten hinter der WM in Budapest den zweiten Rang in der Jahreswertung. Bei den Indoor Events belegten die Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz mit 37.638 Punkten Rang 155, nur knapp vor dem Gugl-Meeting Indoor, das mit 37.580 Punkten auf Rang 159 landete. Der Vienna City Marathon liegt derzeit auf Rang 14 unter den Marathons, der Oberbank Linz Donau Marathon auf Rang 38, allerdings stehen im Herbst noch schnelle Marathons auf dem Programm.

Silvesterlauf Peuerbach wieder live im TV

Nach der Premiere im Vorjahr wird der Silvesterlauf Peuerbach auch dieses Jahr wieder live auf ORF Sport Plus übertragen. Er ist damit neben dem Vienna City und Linz Marathon die dritte Laufveranstaltung die Live im österreichischen Rundfunk gezeigt wird. Sieben Kameras sollen für tolle Bilder sorgen.

Mögliche Austragungsorte für die WM 2027 und European Games 2027

Rom, Austragungsort der EM 2024, scheint aktuell unter den Bewerbern für die Austragung der Freiluft-WM 2027 auf. Neben der italienischen Hauptstadt sind auch Peking (Austragungsort 2015) sowie Istanbul und die Vereinigten Arabischen Emirate und Indien mit im Rennen. Die Entscheidung durch das World Athletics Council wird aber nicht vor März 2024 erwartet.

Istanbul bewirbt sich neben der Freiluft-WM auch für die Austragung der European Games und wäre somit der Nachfolger der polnischen Stadt Chorzow in diesem Jahr.

ÖLV-Laufkalender: Termine der nächsten Tage

Mit dem ÖLV-Laufkalender haben sie den besten Überblick über die Lauftermine der nächsten Tage in ganz Österreich:

14.10. 11.NV Citylauf St. Pölten 17.00 Uhr www.ustp-la.sportunion.at
14.10. 23.Strasshofer Herbstlauf Strasshof an der Nordbahn 12.00 Uhr www.laufclub-strasshof.at
14.10. 28.Buchenberglauf Waidhofen/Ybbs - Alpenstadion 13.00 Uhr www.sportunion-waidhofen.at
14.10. Walk the lake Seepark St. Gilgen 09.00 Uhr www.wolfgangseelauf.at
14.10. 14.Wolfgangsee Junior Marathon Strobl-Seepromenade 14.00 Uhr www.wolfgangseelauf.at
14.10. Hitthaller cityRun Trofaiach Trofaiach 10.15 Uhr https://ergebnisliste.at/Event/1148
15.10. 34.Int. Wiener Kahlenberglauf Wien-Kahlenbergerdorf 10.00 Uhr www.hoehenstrassenlauf.com
15.10. 51.Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon St. Wolfgang 09.20 Uhr www.wolfgangseelauf.at
20.10. 12.Salzburg Trailrunning Festival - Nightrun Salzburg Stadt, Kapitelplatz 19.00 Uhr www.trailrunning-festival.com
21.10. "Fit for Brain"-Lauf Wien-Prater 13.00 Uhr www.lcc-wien.at
21.10. 12.Salzburg Trailrunning Festival - Festungs- und Panoramatrail Salzburg Stadt, Kapitelplatz 14.30 Uhr www.trailrunning-festival.com
22.10. 12.Salzburg Trailrunning Festival - Gaisbergrace und Gaisbergtrail Salzburg Stadt, Kapitelplatz 09.45 Uhr www.trailrunning-festival.com
22.10. 6. Feldkirchner Stadtlauf Feldkirchen 16.00 Uhr www.internationaler-kaernten-marathon.at
22.10. 6. Int.Kärnten Marathon " Marathon Carinthia/Coroska " Feldkirchen 17.15 Uhr www.internationaler-kaernten-marathon.at
22.10. 41.Int. Astberg-Lauf Going 10.30 Uhr www.hornlauf.com
22.10. 20.Baumit Piestingtallauf Waldegg Wopfing 10.10 Uhr www.piestingtallauf.com
  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Donnerstag, den 12. Oktober 2023.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch, Stefan Schmid und Robert Katzenbeißer

09/10/23 20:43, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 04.06.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.115
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.610
3. UNION St. Pölten 1.495
4. DSG Wien 1.320
5. ULC Linz Oberbank 1.105
Gesamt-Ranking