.

Landesmeisterschaften: Gute Leistungen aber keine Limits mehr am Sonntag

Florian Herbst auf dem Weg zu Gold (C) Martina Albel

Am Abschlusstag des Landesmeisterschafts-Wochenendes gab es wieder eine Flut an interessanten Ergebnissen. Von den Olympia-Teilnehmerinnen war heute - abgesehen von Lukas Weißhaidingers Diamond-League-Auftritt in Stockholm (SWE), nur Siebenkämpferin Verena Mayr in Linz im Einsatz.

Verena Mayr siegte am heutigen Sonntag in der Oberbank-Arena in Linz im 100 m Hürdenlauf in 13,88 s (-0,8) vor den beiden U20-EM-Teilnehmerinnen Johanna Plank (TGW Zehnkampf-Union) in 13,92 s und Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) in 14,64 s. Im Speerwurf lag ebenfalls Mayr mit 43,57 m voran. Den Hochsprung entschied Kreiner mit 1,79 m vor Mayr mit 1,76 m für sich.

Nach dem gestrigen U20-EM-Limit über 400 m Hürden lief Anna Stadlmayr (PSV Wels LA) mit 57,24 s zu Gold über die Stadionrunde. Nachtragen wollen wir noch den neuen OÖLV-Landesrekord im 3000 m Hindernislauf durch Bettina Hötzenegger (LCAV Jodl Packaging), die bereits am Freitag-Abend 10:48,00 min lief.

Bei den Männern trug sich Philip Mayrhofer (LAC Amateure Steyr) über 400 m mit 49,08 s in die Siegerliste ein. Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) komplettierte nach seinem gestrigen 800-m-Sieg das Mittelstrecken-Double mit dem heutigen Triumph über 1.500 m in 4:06,33 min. Bereits am Freitag-Abend holte er auch Gold über 3.000 m Hindernis. Im Speerwurf der U18-Klasse übertrag Zehnkampf-Ass Matthias Lasch (TGW Zehnkampf-Union) mit 62,77 m neuerlich die 60-m-Grenze. Die TGW Zehnkampf-Union war mit 24 Medaillen (davon acht Titel) der erfolgreichste Verein des OÖLV-Meisterschafts-Wochenendes.

Enzo Diessl mit Hürdensprint-Topzeit

Die steirischen Meisterschaften, die am Freitag in Knittelfeld mit den Hammerwürfen starteten, fanden gestern und heute in Kapfenberg ihre Fortsetzung. Für eine der besten Leistungen am Sonntag sorgte U20-EM-Teilnehmer Enzo Diessl (SU Leibnitz), der mit 14,08 s im 110 m Hürdenlauf nur zwei Hundertstel über seiner Bestmarke blieb. Honorarfrei verwendbare Bilder von Richard Pflanzl sind hier zum Download.

Pullnig-Triple in Villach

U20-EM-Teilnehmer Florian Herbst (LAC Klagenfurt) gewann gestern die  400 m in 48,66 s. Janik Schusser (LC Villach) machte mit seinem souveränen Sieg über 1.500 m in 4:07,92 min sein Mittelstrecken-Double komplett. Hochspringer Günther Gasper (LAC Klagenfurt), der am 14. Mai 1981 seinen ersten Wettkampf bestritt und daher seit 40 Jahren als Leichtathletik aktiv ist, trug sich mit 1,60 m neuerlich in die Kärntner Landesmeister-Liste ein. Im 100-m-Sprint gab es heute zwei ex-aequo-Sieger, nämlich Stephan Pacher (VST Laas) und Lukas Pullnig (KLC), die beide nach 11,16 s das Ziel passierten. Für Pullnig war es nicht der einzige Titel an diesem Wochenende. Er siegte auch über 200 m (22,15 s) und mit der 4x100-m-Staffel. U18-Läufer Tobias Steindorfer (LC Villach) markierte über 1.500 m mit 4:09,97 min eine neue persönliche Bestmarke.

Die Hürdensprint-Staatsmeisterschaftsdritte Christina Jellen (LAC Klagenfurt) siegte über 100 m Hürden in 14,06 s. Neuerlich über 12 Meter sprang Dreispringerin Tamara Lesitschnig (12,01 m). In der U18-Klasse lief Lorena Miklau (LAC Klagenfurt) heute mit 14,31 s (+0,7) eine neue persönliche Bestzeit und blieb nur 11 Hundertstel über dem U18-EM-Limit. Honorarfrei verwendbare Bilder von Martina Albel sind hier online verfügbar: Tag 1 | Tag 2

Stabhochspringer Riccardo Klotz auf Abwegen

U23-EM-Teilnehmer Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck) zeigte heute in Reutte seine Sprintstärke über 200 m, wo er sich mit einer Zeit von 22,83 s zum Tiroler-200-m-Meister kürte. Als Werfer machte er ebenfalls eine passable Figur und siegte mit dem Diskus (35,78 m) und der Kugel (11,90 m). Bei den Frauen siegte Christina Scheffauer (IAC) im Diskuswurf mit 41,47 m und im Kugelstoß mit 12,79 m. 100-m-Meisterin Madeleine Huber (TU Raika Schwaz) - eigentlich noch der U18-Klasse angehörig - siegte heute auch über die doppelte Distanz und lief dabei mit 25,62 s (+0,9) eine neue persönliche Bestmarke. Auch in der 4x100-m-Staffel war sie mit ihren Vereinskolleginnen voran. Carla Maier (ITSG Sektion Running) machte mit ihrem 1.500-m-Titel (4:52,39 min PB) das Mittelstrecken-Double komplett, Hochspringerin Lea Germey (SV-Reutte LA Raiffeisen) zeigte beim 100-m-Hürdensieg mit 15,01 s (PB) ihr Geschick beim Überqueren von Hindernissen.

Morgendlicher Regen in St. Pölten

Erhitzt vom gestrigen Hochsommertag wurden die Teilnehmer/innen aus Wien und Niederösterreich heute auf der Union-Sportanlage in St. Pölten mit Regen begrüßt, der sich aber rasch legte. Über 200 m konnte Felix Einramhof (SVS-Leichtathletik) in 22,29 s den Staatsmeister der Vorwoche, Maximilian Münzker (ULC Weinland), der heute 22,48 s lief, bezwingen. Ex-Schwechater Noah Lachkovics (DSG Wien) kürte sich zum Wiener Sprint-Dreifachmeister (100 m 11,44 s | 200 m 23,11 s |  4x100 m).

U20-EM-Teilnehmer Jordan Lindinger-Asamoah (ATSV OMV Auersthal) gewann nach Drei- und Hochsprung gestern, am Sonntag den Weitsprung (6,57 m).  In der U18-Klasse lieferten sich Charlemanuel Gnahore (UAB Athletics) und Alessandro Greco (DSG Wien) ein spannendes Duell über 400 m Hürden, welches der UAB-Athlet in 56,35 s versus 56,85 s für sich entschied. Beide waren damit nicht weit von der U18-EM-Norm (56,00 s) entfernt. Julia Millonig (ULC Riverside Mödling) und  Sophie Bucher (KUS ÖBV Pro Team) komplettierten heute mit Siegen über 1.500 m ihr Mittelstrecken-Double. Ekatarina Krasovsky (DSG Wien) sprang im Hochsprung mit 1,75 m am höchsten. Viermal Gold gab's an diesem Wochenende für U18-Athletin Nina Mayrhofer (SVS-Leichtathletik), welche die U18-Bewerbe über 100 m, 200 m, 100 m Hürden und die 4x100 m Staffel gewinnen konnte. U18-Vereinskollegin Christiane Krifka überquerte 1,69 m bei ihrem Hochsprung-Erfolg. Mit 382 gemeldeten Athlet/innen war die gemeinsame NÖLV- und WLV-Landesmeisterschaft (Allg. Klasse / U18), die größte Stadion-Meisterschaft dieses Wochenendes. Honorarfrei verwendbare Fotos von Alfred Nevsimal sind hier online zu finden.

04/07/21 20:36, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 04.10.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.880
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.874
4. DSG Wien 2.709
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.601
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.326
Gesamt-Ranking