.

Landesmeisterschaften mit U20-EM-Limits, ÖLV-U18-Rekord und starken Leistungen

Zielbild 400 m Hürden in Kapfenberg (C) KSV Alutechnik

Bereits gestern startete in Knittelfeld, Rif und Linz das große Landesmeisterschafts-Wochenende. Heute wurde auch in Kapfenberg, St. Pölten, Reutte und Villach um Landesmeistertitel gekämpft. Drei U20-EM-Limits, einen ÖLV-U18-Rekord sowie viele starke Leistungen gibt es zu vermelden.

Im Sog von Sebastian Gaugl (KSV Alutechnik), der in 52,25 s einen neuen STLV-Rekord über 400 m Hürden aufstellte, liefen außer Wertung Andreas Wolf (ULC Weinland) und Niklas Strohmayer-Dangl (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) in Kapfenberg das U20-EM-Limit. Wolf bestritt verletzungsbedingt sein erstes Saisonrennen und überraschte mit persönlicher Bestleistung von 53,43 s, dahinter zeigte Strohmayer-Dangl einen starken Lauf und warf sich in 53,50 s ins Ziel. Er schaffte damit die Norm auf die Hundertstel genau.

Sprinterin Alexandra Toth (ATG) holte heute in Kapfenberg das Sprint-Double mit Siegen über 100 m in 12,11 s (-1,1) und 200 m in 24,56 s (+0,1). Djeneba Touré schleuderte den Diskus auf 51,92 m. Und über 800 m der Männer siegte Paul Stüger (KSV Alutechnik) in 1:54,53 min vor Vereinskollegen Daniel Karner mit 1:56,62 min. Bei den Frauen war U20-Siegerin Anna Koletnik (ATUS Knittelfeld) mit persönlicher Bestleistung von 2:15,92 min Tagesschnellste. Zahlreiche steirische Top-Athlet/innen wie die U23-EM-Teilnehmerinnen Viktoria Willhuber oder Lotte Seiler waren nicht am Start.

U18-Rekord durch Lisa Gruber, U20-EM-Limit für Anna Stadlmayr, starke 200 m von Susanne Walli

Bei den OÖLV-Landesmeisterschaften in der Oberbank-Arena in Linz sorgte U18-Stabhochspringerin Lisa Gruber (LAC Amateure Steyr) mit einem Sprung über 4,05 m für einen neuen österreichischen U18-Rekord. Bislang teilte sie sich die Rekordmarke mit einer Höhe von 4,01 m mit Kira Grünberg. Über 400 m Hürden durfte Anna Stadlmayr (PSV Wels LA, Archivfoto (C) GEPA-Pictures) endlich über das U20-EM-Limit jubeln. Nach mehreren knappen Läufen in den letzten Wochen war es heute so weit, die junge Welserin unterbot mit 60,45 s klar die Norm (61,00 s).

Ihre derzeitige Top-Form unterstrich Olympia-Teilnehmerin Susanne Walli (TGW Zehnkampf-Union) heute mit neuer persönlicher Bestzeit von 23,54 s (+0,6) im 200 m Lauf. Im 100-m-Sprint setzte sich Antonia Kaiser (SU IGLA long life) mit 12,24 s (-0,3) vor Lisa Gruber in 12,55 s durch. Bei den Männern ging 100-m-Gold an Alexander Penzenstadler (PSV Wels) mit 10,81 s (+0,4). Siebenkämpferin Verena Mayr (Union Ebensee) gewann den Kugelstoß mit 13,96 m vor ihrer jüngeren Bewerbskollegin Sophie Kreiner (ATSV Linz) mit 12,49 m.

NÖLV- und WLV-Meisterschaften in St. Pölten

Die Union-Sportanlage in St. Pölten ist Schauplatz der gemeinsamen Landesmeisterschaften (Allg. Klasse, U18) von Wien und Niederösterreich. Im Hammerwurf der Männer kam es zur Wiederholung des Generationenduells zwischen Kilian Moser (Union St. Pölten) und Michael Hofer (LCA Umdasch Amstetten), das der Youngster wie in Graz vor einer Woche mit 51,50 m zu 51.27 m für sich entschied. U20-EM-Teilnehmer Jordan Lindinger-Asamoah (ATSV OMV Auersthal) sprang aus zehn Schritten Anlauf mit 14,50 m klar zum Dreisprung-Titel und überquerte mit 1,93 m eine neue Hochsprung-Bestleistung, seine zweite Goldmedaille an diesem Tag. Nnamdi Chukwuma (ULC Riverside Mödling) setzte sich mit 10,87 s (+0,7) gegen 200-m-Staatsmeister Maximilian Münzker (ULC Weinland) mit 10,93 s durch. Titel für SVS-Leichtathletik holten u.a. 400-m-Sprinter Felix Einramhof (48,59 s), 800-m-Läufer Leon Kohn (1:55,66 min) und Stabhochspringer Stefan Alexander Igler (4,72 m PB).

Julia Millonig (ULC Riverside Mödling) siegte über 800 m mit 2:16,17 min vor Mehrkämpferin Viola Simmer (LCA Umdasch Amstetten) mit 2:18,05 min. Dreispringerin Celina Fatty (SVS-Leichtathletik) gewann das Duell gegen Staatsmeisterin und heutige WLV-Meisterin Viktoria Straczek-Helios (UWW-LA) mit 12,12 m zu 11,77 m. Staatsmeisterin Bettina Weber (SVS-Leichtathletik) entschied mit 57,98 m einen gut besetzten Hammerwurf für sich. Eine Galerie mit zahlreichen honorarfreien Fotos ist online (C) NÖLV/Alfred Nevsimal.

Salzburger Meisterschaften in Rif

In einem interessanten 5000-m-Lauf kürte sich Hans-Peter Innerhofer (Union Salzburg LA) mit einer Zeit von 14:53,88 min zum SLV-Meister vor Paralympics-Triathleten Günther Matzinger (LTS), der in 15:32,95 min als Zweiter ins Ziel kam. U16-Stabhochspringerin Sarah Baumgartner (Union Salzburg LA) sprang 3,45 m und scheiterte erst an der neuen SLV-U16-Rekordhöhe drei Mal. U18-Athletin Amira Simon (LTS) sprang mit 1,67 m im Hochsprung und mit 5,67 m im Weitsprung zu persönlichen Bestleistungen. Die Union-Salzburg-Wurf-Gruppe von Ernst Grössinger zeigte zahlreiche ansprechende Leistungen: Diskuswurf Lukas Stiper 49,12 m (PB), Speerwurf Laurenz Waldbauer 67,64 m, Rupert Rohrmoser Diskus U16  (52,50 m), Kugel U16 (15,40 m PB).

Gute Sprungleistungen in Reutte

Das 3-Tannen-Stadion ist Schauplatz der TLV-Meisterschaften. Lea Germey (SV-Reutte LA Raiffeisen) siegt im Hochsprung mit 1,76 m, im Weitsprung ist Lisa Felderer (TU Raika Schwaz) mit 5,87 m voran. U18-Mehrkämpferin Madeleine Huber (TU Raika Schwaz) holte gleich mehrfach Gold, u.a. im 100-m-Sprint, wo sie sich in Endlauf bei -1,0 Gegenwind mit 12,59 s gegen Katharina Haberditz (SV Brixlegg ZV LA) mit 12,98 s durchsetzt. Der Hochsprung-Titel bei den Männern geht mit 2,10 m an den Luxemburger Charel Gaspar (TS-Innsbruck).

Kärntner-Meisterschaften aller Altersklassen

In Villach werden die Einzel-Meisterschaften in allen Altersklassen von Allg. Klasse bis 16 ausgetragen. U23-EM-Teilnehmerin Lea Bostjancic (LAC Klagenfurt) gewinnt den Frauen-Diskus mit 46,43 m. U18-Meisterin Hannah Ladinig (VST Laas) ihre Altersklasse mit 40,26 m. U20-EM-Teilnehmer Florian Herbst (LAC Klagenfurt) kürt sich in 22,34 s (+0,3) zum Kärntner 200-m-Meister. Den U20-Bewerb entscheidet Lukas Pullnig (KLC) in 22,15 s für sich. Janik Schusser (LC Villach) holt 800-m-Gold in 1:56,62 min.

Morgen wird das Landesmeisterschafts-Wochenende fortgesetzt. Und auch in Vorarlberg wird um Titel und Medaillen gekämpft, da stehen allerdings keine Stadion-Bewerbe sondern die Halbmarathon-Landesmeisterschaften in Bludenz auf dem Programm.

03/07/21 21:56, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 04.10.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.880
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.874
4. DSG Wien 2.709
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.601
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.326
Gesamt-Ranking