.

Langstaffelmeisterschaften in Ternitz

(c) Alfred Nevsimal

Wie im Vorjahr verpasste die 4x400m Damenstaffel der TGW Zehnkampf-Union den seit 1977 bestehenden ÖLV Vereinsrekord des KLC nur knapp, sicherte sich aber souverän den Meistertitel.

4x400m Frauen - Titelverteidigung für die TGW Zehnkampf Union, aber wieder knapp ohne ÖLV Vereinsrekord

Von Beginn an die Staffel der TGW Zehnkampf-Union wenig Zweifel an der klaren Titelverteidigung. Die Frage war eigentlich nur ob der ÖLV Vereinsrekord (3:45,0h) des KLC aus dem Jahr 1977 diesesmal fallen würde. Julia Schwarzinger brachte die Staffel auf Kurs und übergab an 100m Hürdenspezialistin Johanna Plank, die furios begann, auf der Zielgerade aber ordentlich kämpfen musste. Mehrkampf-Ass Sarah Lagger lief im Alleingang eine souveräne Runde und übergab schlussendlich an Hallen-EM Teilnehmerin Susanne Walli die, die Staffel in 3:45,72 ins Ziel brachte. Wie im Vorjahr fehlten nur wenige Zehntel auf den Rekord. Dahinter holte sich die DSG Wien (Nadine Möller-Käppler, Marie Helene Polt, Sarah Zimmer, Raphaela Hein) Silber in 3:59,79 vor dem ULC Linz Oberbank (Lucille Okafor, Lisa Wiesmayr, Judith Breitenfellner, Linda Hinterreiter) in 4:01,77.

4x400m Männer - SVS Leichtathletik verteidigt den Vorjahrestitel souverän

Startläufer Felix Einramhof brachte die Titelverteidiger des SVS Leichtathletik gleich in Front. Leon Kohn und Raphael Pallitsch verteidigten die Führung souverän bevor Schlussläufer Dominik Hufnagl gar nicht zu 100% laufen musste und schlussendlich den Sieg in 3:17,11 fixierte. Die Plätze 2 und 3 gingen an die ersten Beiden des zweiten Laufes, da die stark laufende Staffel des DSG Wien im ersten Lauf disqualifiziert wurde. In Lauf 2 lieferten sich der ULC Riverside Mödling und die TGW Zehnkampf-Union ein tolles Duell um den Laufsieg, mit wechselnden Führenden. Schlussläufer Nicolas Schwaiger vom ULC Riverside Mödling konnte auf der Zielgeraden Nikolaus Franzmair (TGW Zehnkampf-Union) noch einfangen und holte Silber in 3:24,02 vor 3:25,82.

3x1000m Männer - KUS ÖBV Pro Team siegt schlussendlich souverän

Felix Ramprecht brachte das KUS ÖBV Pro Team als Startläufer in eine gute Position und konnte sich auf der Zielgeraden von Jannik Schusser vom LAC Klagenfurt etwas absetzen. Morgan Schusser drehte als zweiter Läufer die Reihenfolge um und übergab vor zwei Staffel von KUS ÖBV Pro Team auf den Schlussläufer Andreas Pachler. 800m Hallenstaatsmeister Dominik Stadlmann konnte aber mit seinem Vereinskollegen der Lücke bereits nach weniger als 100m schließen und enteilte den anderen Beiden. Spannend wurde das Rennen gegen Ende hin dennoch, denn der Schlussläufer der DSG Wien, Sebastian Frey, sich ein besonders starkes Rennen schloss von Platz 4 startend 100m vor dem Ziel sogar auf Dominik Stadlmann auf. Dieser ließ jedoch keine Zweifel mehr aufkommen und sicherte den Titel für das KUS ÖBV Pro Team in 7:48,76 vor der DSG Wien in 7:49,71 und dem zweiten Team vom KUS ÖBV Pro Team in 8:00,70.

3x800m Frauen - Schlussläuferin Petra Gumpinger sichert den Titel für die Sportunion IGLA long life

Bei den Startläuferinnen zeigte Vera Mair (DSG Wien) eine starke Form und übergab schlussendlich vor dem KSV alutechnik und der Sportunion IGLA long life an Sigrid Portenschlager. Lotte Luise Seiler vom KSV alutechnik konnte nach der erste Runde die Lücke auf die führende schließen und lief auf der zweite Runde noch einen Vorsprung heraus. Die Sportunion IGLA long life mit den Danner Zwillingen Agnes und Ida war jedoch noch in Schlagdistanz. KSV Schlussläuferin Bianca Illmaier behielt bis zur Schlussgeraden die Führung, die aber durch die stark aufkommende Petra Gumpinger von der IGLA long life 100m vor dem Ziel geschlossen werden konnte. Auf der Zielgeraden konnte die 2:09 Läuferin Gumpinger der regierenden Hallenstaatsmeisterin Illmaier dennoch keine Chance und die Sportunion IGLA long siegte in 6:57,15 vor KSV alutechnik in 6:58,40 und DSG Wien in 7:02,70, wo Julia Mayer ebenso ein starkes Rennen zeigte.

Österreichische Langstaffelmeister 2019:

  • 4x400m Männer: SVS Leichtathletik (Felix Einramhof, Leon Kohn, Raphael Pallitsch, Dominik Hufnagl) - 3:17,11
  • 4x400m Frauen: TGW Zehnkampf-Union (Julia Schwarzinger, Johanna Plank, Sarah Lagger, Susanne Walli) - 3:45,72
  • 3x1000m Männer: KUS ÖBV Pro Team (Felix Ramprecht, Dominic Andermann, Dominik Stadlmann) - 8:00,70
  • 3x800m Frauen: Sportunion IGLA long life (Agnes Danner, Ida Danner, Petra Gumpinger) - 6:57,15

Ergebnisse:

Fotos (honorarfrei bei Nennung):

Fotos: Alfred Nevsimal

04/05/19 15:50, Text: Hannes Riedenbauer


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking