.

Laufnacht Regensburg, Beate Schrott siegt bei Sparkassen Gala

(c) Fiona Aschenbrenner

Die Laufnacht in Regensburg steht traditionell für starke Starterfelder und schnelle Zeiten. Aus österreichischer Sicht zeigten Julia Mayer und Dominik Stadlmann am Samstag mit Saisonbestleistungen auf. Für das Highlight bei der Sparkassen Gala am Sonntag sorgte Hürdensprinterin Beate Schrott mit ihrem Sieg über 100m Hürden. 

Laufnacht Regensburg 25.07.2020

Die Sprinterinnen und Sprinter eröffneten heute die Laufnacht. ÖLV Nachwuchssprinterin Lena Spazirer (ULC Weinland) zeigte über 100m und 200m starke Leistungen (100m 12,23s (-2,6m/s); 200m 24,95s (0,0m/s).

Im 1500m der Männer überzeugte Stadlmann Dominik (KUS ÖBV Pro Team) in 3:51,50min und neuer Saisonbestleistung. „Das heutige 1500m Rennen in Regensburg bedeutet Saisonbestleistung für mich. Mein Saisonziel habe ich vorerst verfehlt, es war allerdings ein gutes Rennen. Die Einteilung hat gut gepasst, es war bis auf die erste Runde ein sehr gleichmäßiges Rennen. Für die nächsten Wochen gilt es ausgeruhter zu sein, die Kilometerumfänge zurückschrauben und das Tempo zu forcieren“ zeigte sich Dominik Stadlmann nach dem Rennen optimistisch. Stüger Paul (KSV alutechnik) lief in 3:54,66min nahe an seine persönliche Saisonbestleistung heran.

Zufrieden mit ihrer Leistung war auch Julia Maier (DSG Wien), die über 5000m in 16:33,24min finishte. „Ich konnte mich heute hinter Domenika Mayer und Rabea Schöneborn als Dritte platzieren. Damit bin ich zufrieden. Auch eine Fabienne Königstein konnte ich heute hinter mir lassen. Der Rennverlauf war eigentlich ganz gut. Bis Kilometer 3 bin ich eigentlich zufrieden. Die letzten 2 Kilometer sind noch ausbaufähig. Aber da ich aus dem vollen Training heraus gelaufen bin und das nach der Hallensaison erst der zweite Wettkampf ist bin ich super zufrieden“.

Sparkassen Gala Regensburg

Am Sonntag sorgte Hürdensprinterin Beate Schrott (UNION St. Pölten) für das Highlight aus heimischer Sicht. In 13,21s (+1,5m/s) gelang ihr eine starke Vorlaufzeit. Starke Gewitter und Unterbrechungen bestimmten die Vorbereitungen auf das Finale, das Beate Schrott in 13,37s (-0,5m/s) für sich entscheiden konnte. 

Gute 100m Sprintzeiten zauberten Alexandra Toth (Allgemeiner Turnverband Graz) und Magdalena Lindner (UNION St. Pölten) auf die Regensburger Bahn. In 11,64s (+1,3m/s) lief Alexandra Toth auf Rang 6. Magdalena Lindner sicherte sich mit persönlicher Bestleistung von 11,76s (+0,9m/s) den Laufsieg im B-Finale. Auch über 200m gab es heute schnelle Zeiten zu sehen. Alexandra Toth lief in 24,24s (-0,1m/s) Saisonbestleistung. Nur eine Hundertstel Sekunde dahinter platzierte sich Ina Huemer (Sportunion IGLA long life) in 24,25s (-1,2m/s). 

Ergebnisse Laufnacht

Ergebnisse Sparkassen Gala

24/07/20 21:43, Text: Olivia Raffelsberger

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 12.10.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.922
2. DSG Wien 3.541
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.839
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.062
5. UNION St. Pölten 1.903
Gesamt-Ranking