.

Medaillenregen für Österreichs Mastersathlet:innen in Pescara

Sabine Hofer im Crosslauf auf dem Weg zu EM-Gold (C) Privat

Von 21. September bis 1. Oktober 2023 wurden die diesjährigen Masters-Europameisterschaften in Pescara (ITA) ausgetragen. Österreich war mit 63 Athlet:innen vertreten und erreichte mit 35 Medaillen den zehnten Platz im Medaillenspiegel. Sabine Hofer (LAC Salzburg) und Marianne Maier (TECNOPLAST TS Höchst) waren mit vier bzw. drei Europameistertiteln die Erfolgreichsten im ÖLV-Team.

Die rund 120.000 Einwohner:innen zählende Stadt Pescara in der Region Abruzzen war ein ausgezeichneter Austragungsort dieser 22. Titelkämpfe der European Masters Association (EMA), die im Jahr 1978 ebenfalls in Italien, in Viareggio, ihren Ursprung nahmen.

Die Masters-Leichtathletik hat mittlerweile eine enorme Verbreitung erfahren, nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa. Das zeigt sich auch daran, dass 34 der 47 EMA-Mitgliedsländer zu mindestens einen Medaillengewinn in Pescara verzeichneten. Österreich wurde von insgesamt 63 Athlet:innen in allen Disziplinengruppen und von der Altersklasse W-35 bis zur Altersklasse M-85 sehr erfolgreich vertreten.

16 x Gold, 14 x Silber und 5 x Bronze für Österreich

Sabine Hofer (LAC Salzburg) konnte gleich vier Goldmedaillen gewinnen. Sie siegte in der Altersklasse W-60 über 10.000 m, im 10 km Straßenlauf, im Crosslauf (8 km) und im Halbmarathon. Mit Platz 2 über 5.000 m, wo sie den Sieg nur knapp verfehlte, versilberte sie ihre persönliche Medaillenbilanz noch weiter. Darüber hinaus belegte sie über 1.500 m den vierten Platz.

Österreichs sechsfache Mastersathletin des Jahres, die Vorarlbergerin Marianne Maier (TECNOPLAST TS Höchst), war auch in Pescara eine Klasse für sich. Sie konnte in der W-80-Klasse den Hochsprung, den Weitsprung und auch den Kugelstoß (2 kg), ihre Paradedsiziplin, wo sie auch den Weltrekord hält, für sich entscheiden.

Mit vier Podestplätzen wartete auch Karin Freitag (LG-Decker Itter) auf. Die Ausdauer-Allrounderin aus Tirol sicherte sich EM-Gold über 10.000 m und im 10 km Straßenlauf der W-40. Im Halbmarathon und im 20 km Straßengehen klassierte sie sich beide Male auf dem Silberrang.

M-85-Weltrekordhalter Walter Krifka (ALC Wels) sicherte sich im Hammerwurf (3 kg) und im Gewichtswurf seiner Altersklasse ganz überlegen den Sieg. Die Rotationswürfe sind seit Jahren eine rot-weiß-rote Domäne, was auch Gottfried Gassenbauer (HSV-Wien/Leichtathletik) als Europameister im Hammerwurf (5 kg) der M-65-Klasse, Heimo Viertbauer (Union Salzburg LA) als zweifacher M-75-Vize-Europameister (Hammerwurf 4 kg und Gewichtswurf) sowie Engelbert Stampfl (ATG) als Silbermedaillengewinner des M60-Diskuswurfbewerbs unterstrichen.

Für ein Ausrufezeichen sorgten auch die beiden Zehnkämpfer Christopher Schiefermayer (ALC Wels) und Dr. Christian Hoser (IAC), die im 22 Teilnehmer starken Feld der Mehrkämpfer einen Doppelsieg feierten. Die beiden M-55-Athleten, nachfolgend am Foto zu sehen, konnten dabei insgesamt sieben Disziplinensiege verzeichnen und lagen in drei Disziplinen im Doppelpack voran - Foto (C) Privat.



Über EM-Goldmedaillen durften sich auch 2000-m-Hindernisläuferin Bettina Hötzenegger (LCAV Jodl Packaging, W-35), Hochspringerin Chantal Duelli (TS Jahn Lustenau, W-40) sowie das Geher:innen-Trio Andrea Zirknitzer (LCAV Jodl Packaging), Christa Triebl (PSV Leoben) und Anna Jernej (KLC) freuen, welche die Teamwertung im 10 km Straßengehen der W-60 für sich entschieden.

Herauszuheben ist, dass ein Viertel aller heimischen Medaillen die Gehsportler:innen beitrugen. ÖLV-Delegationsleiter Dr. Franz Kropik (SVS-Leichtathletik), dem großer Dank für die Leitung des 63-köpfigen ÖLV-Teams gebührt, erwies sich bei der Besetzung der Teambewerbe wie immer als gewiefter Taktiker und Kenner der Geher:innen-Szene. Er selbst konnte sich mit der Bronzemedaille in der Teamwertung beim 10 km Straßengehen der Altersklasse M-55 gemeinsam mit Peter Stattmann (KLC) und Adolf Prommer (LCA Hochschwab) ebenfalls in der Edelmetall-Statistik verewigen.


Österreichs Geher:innen-Team mit WMA-Präsidentin Margit Jungmann (GER) beim Gruppenfoto im Stadion in Pescara - Foto (C) Privat.

Alle Ergebnisse der 22. Masters-Stadion-EM

Alle ÖLV-Medaillengewinner:innen auf einem Blick

Goldmedaillen

W-80 Maier Marianne Hoch 1,04 m
W-80 Maier Marianne Kugel (2 kg) 10,10 m
W-80 Maier Marianne Weit 3,27 m
W-60 Hofer Sabine 10.000 m 42:39:48 min
W-60 Hofer Sabine 10 km Straßenlauf 40:56 min
W-60 Hofer Sabine 8 km Crosslauf 28:53 min
W-60 Hofer Sabine Halbmarathon 1:29:04 h
W-60 Zirknitzer/Triebl/Jernej 10 km Straßengehen Teamwertung
W-40 Freitag Karin 10.000 m 39:10:89 min
W-40 Freitag Karin 10 km Straßenlauf 37:44 min
W-40 Chantal Duelli Hoch 1,55 m
W-35 Hötzenegger Bettina 2.000 m Hindernis 7:03:22 min
M-85 Krifka Walter Hammer (3 kg) 39,12 m
M-85 Krifka Walter Weight Throw 15,20 m
M-65 Gassenbauer Gottfried Hammer (5 kg) 48,78 m 
M-55 Schiefermayer Christopher Zehnkampf 7.468 Pkt.

Silbermedaillen

W-75 Fürlinger Eva 2.000 m Hindernis 15:22:30min 1. Rocnakova Miloslava/CZE 14:32:36 min
W-60 Hofer Sabine 5.000 m 19:55:79min 1. Fustella Elena/ITA 19:55:21 min
W-40 Schulze Kathrin 5.000 m Bahngehen 26:21:73min 1. Santos Vera/POR 24:57:02 min
W-40 Schulze Kathrin 10 km Straßengehen 55:59min 1. Santos Vera/POR 51:18 min
W-40 Freitag Karin 20 km Straßengehen 2:13:46h 1. Battaglia Lucia/ITA 1:56:02 h
W-40 Freitag Karin Halbmarathon 1:22:26h 1. Green Sara/GBR 1:17:28 h
W-35 Hollinger Barbara 5.000 m Bahngehen 26:50:27min 1. Liepina Modra/LAT 26:08:58 min
W-35 Hollinger Barbara 10 km Straßengehen 57:01min 1. Liepina Modra/LAT 55:15 min
W-35 Schulze/Hollinger/Schwarz 10 km Straßengehen Teamwertung .
M-75 Viertbauer Heimo Hammer (4 kg) 43,27m  1. Busterud Arild/NOR 51,01 m
M-75 Viertbauer Heimo Weightthrow 16,35m 1. Busterud Arild/NOR 19,85 m
M-65 Kaspar Günter Kugel (5 kg) 12,57m 1. Koncicky Vladislav/CZE 13,54 m
M-60 Stampfl Engelbert Diskus (1 kg) 52,34m 1. Demmel Norbert/GER 55,50 m
M-55 Hoser Christian Zehnkampf 6 918 Pkt. 1. Schiefermayer/AUT 7.468 Pkt.

Bronzemedaillen

W-74 Fürlinger Eva 200 m Hürden 65,92s 1. Kokkonen Terhi/FIN 44,88 s
W-75 Fürlinger Eva 100 m 20,67s 1. Area Diego Maria/ESP 17,38 s
W-70 Michlfeit Karmella 100 m 16,35s 1. Quilleri Mariuccia/ITA 15,54 s
M-80 Müller Klaus Speer (400 g) 25,99m 1. Tenhu Jouni/FIN 39,22 m
M-55 Kropik/Stattmann/Prommer 10 km Straßengehen Teamwertung .

Bei den Zweit- und Drittplatzierten aus Österreich ist in der rechten Spalte jeweils der Sieger oder die Siegerin mit seiner bzw. ihrer Leistung angeführt.

Im kommenden Jahr stehen in der Masters-Leichtathletik die Hallen-Europameisterschaften von 16.-23. März 2024 in Torun (POL) sowie die Freiluft-Weltmeisterschaften von 17.-27. August 2024 in Göteborg (SWE) auf dem Programm.

04/10/23 22:02, Text: Helmut Baudis


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Endstand 19.02.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.835
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 828
2. DSG Wien 657
4. UNION St. Pölten 596
5. ATSV OMV Auersthal - Athletics 22 482
Gesamt-Ranking