.

ÖM U16 und U20 in Götzis - Rekord im Speerwurf der WU16 für Leonie Haller am zweiten Tag

© ÖLV / Martina Albel

Der zweite Tag der österreichischen U16 und U20 Meisterschaften im Mösle Stadion in Götzis begann temperaturmäßig recht frisch, bevor es freundlicher und auch noch recht sommerlich wurde. Großteils setzten sich wieder die Favorit:innen durch, Leonie Zoe Haller sorgte in der WU16 für einen neuen Speerwurfrekord.

U20 Männlich

Im Speerwurf wurde der Zehnkampf-Siebente der diesjährigen U20-WM Matthias Lasch (TGW Zehnkampf-Union) seiner Favoritenrolle gerecht. Bereits mit dem ersten Versuch über 62m machte der Oberösterreicher alles klar, nach drei Durchgängen beendete er die Disziplin mit 62,17m vor Jakob Grubmüller (Union Salzburg Leichtathletik) mit 57,19m und Aleksandar Zivanic (Union Pottenstein) mit 53,64m. Der Kugelstoß war dann eine klare Sache für Leonhard Jäger (SV-Reutte LA Raiffeisen) der mit 15,24m neuen TLV-20-Rekord aufstellte. Dahinter verbesserte Matthias Lasch seine Bestmarke auf 14,31m und holte Silber vor Rupert Rohrmoser (Union Salzburg Leichtathletik) der sich auf 14,12m steigerte.

© ÖLV / Martina Albel

Samuel Lengauer (TGW Zehnkampf-Union) sicherte sich nach den 800m am Vortag auch die 400m in 49,44s vor Enakhe Edegbe (ATSV Linz) in 49,91s. Dieser sicherte sich zuvor bereits den 100m Titel in 10,94 vor Vasily Klimov (KLC) in 11,00s und Chinomnso Nnamdi (ULC Riverside Mödling) in 11,05s. 1500m U18-EM-Teilnehmer Markus Reißelhuber (team2012.at) gewann seine Hauptdisziplin in 4:02,09 klar vor Paul Leitenbauer (LAC Amateure Steyr) und Cedric Rausch (DSG Wien).

U20-EM Finalist Jordan Lindinger Asamoah (ATSV OMV Auersthal) ließ bereits mit 14,53m im ersten Durchgang des Dreisprungs keine Zweifel aufkommen und gewann mit 1,72m Vorsprung auf Alexsandar Zivanic. Im Hochsprung gab es einen Vorarlberger Heimerfolg für Lumbardh Murtezi (Raiffeisen TS Gisingen) der mit 1,86m vor Oluwatosin Ayodeji und Jordan Lindinger Asamoah die Oberhand behielt. U18-EM Hürdenläufer David Smith überquerte ebenso 1,83m im dritten Versuch und belegte damit Rang 4. SVS-Leichtathletik gewann die abschließenden 4x100m Staffeln, wo drei Vereine nicht das Ziel sahen, klar in 43,78s.

U20 Weiblich

© ÖLV / Martina Albel

Christiane Krifka (SVS-Leichtathletik) setzte sich über 100m bei -1,3m/s Gegenwind in 12,44s knapp vor Amira Simon (Leichtathletik Team Salzburg) in 12,48s und Moyo Bardi (UNION St. Pölten) in 12,56s durch. Anschließend gewann die EYOF Fünfte im Hochsprung mit 1,75m im dritten Versuch vor den U20-WM Siebenkämpferinnen Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) mit 1,69m Anja Dlauhy (ULC Riverside Mödling) mit 1,66m. Nach einem Fehlversuch bei 1,79m beendete die 16-Jährige den Wettkampf knapp unter ihrer PB von 1,78m. Sophie Kreiner holte sich zuvor bereits den Kugelstoß mit 12,85m mit 79cm Vorsprung vor Diskusmeisterin Hanna Ladinig (VST Laas).

Christiane Krifka: "Mit diesem Saisonende bin ich sehr zufrieden. Ich dachte zuerst es läuft heute nicht mehr so gut, aber es war perfekt."

© ÖLV / Martina Albel

U18-EM-Teilnehmerin Elisabeth Golger (LAC Klagenfurt) war nach dem 200m Titel auch in ihrer Spezialidisziplin 400m nicht zu schlagen und gewann in 57,13s vor Helene Vogel (DSG Wien) in 57,89s und Lilly Pleßnitzer (KLC) 59,79s. Katharina Stöger (Union Salzburg) gewann nach dem 800m Sieg am Vortag auch die 1500m souverän in 4:43,60 wieder vor Tabea Schmid (ULC Riverside Mödling).

Angelina Rupp (TS Hörbranz) sorgte im Speerwurf mit PB von 41,23m für einen Vorarlberger Sieg. Den Dreisprung holte sich Katharina Zach (ATSV OMV Auersthal) mit 11,35m. Die 4x100m Staffel von ULC Riverside Mödling holte den Sieg in 48,97s vor der SU Leibnitz in 49,23s und SVS-Leichtathletik mit 49,69s.

U16 Männlich

Molham Hawana (TGW Zehnkampf-Union) holte sich wie erwartet die Titel im Speerwurf und Kugelstoß mit 55,12m und 13,47m relativ klar. Deutlich mehr Dramatik gab es über 300m wo Max Baxa (LT Bgld Eisenstadt) bis kurz vor dem Ziel in Führung lag, das Rennen aber nicht mehr beenden konnte und so triumphierte Julius Ruhdorfer (TGW Zehnkampf-Union) nach den 300m Hürden auch ohne Hürden in 37,04s vor Weitsprungmeister Raphael Briel in 37,80s (PB).

© ÖLV / Martina Albel

Markus Locsmandy (LT Bgld Eisenstadt) gewann die 1000m in 2:48,44, ebenso deutlich wie Christoph Gruber (ULC Riverside Mödling) die 100m in 11,59s (PB) und Andreas Gamsjäger (ATSV OMV Auersthal) den Hochsprung mit 1,79m. Die 4x100m TGW Zehnkampf-Union feierte einen souveränen Sieg in 47,14s mit mehr als 3 Sekunden Vorsprung.

U16 Weiblich

Leonie Zoe Haller (ULC Riverside Mödling) konnte im Speerwurf als erste ÖLV-Athletin die 50m Marke übertreffen. Im vierten Versuch landete der 400g Speer auf der neuen U16-Rekordmarke von 51,13m. Auf den Tag genau 11 Jahre nachdem Victoria Hudson den Rekord auf 49,35m verbesserte. Dahinter holten Leonie Kronberger (LC Kirchdorf) und Sonja Schustereder (LC Villach) jeweils mit PB  mit 40,50m und 35,05m Silber und Bronze.

Flora Heiml (LAC Amateure Steyr) und Pauline Schedler (TS Egg) tauschten ihre Plätze über 3000m vom Vortag und so gewann Heiml die 1000m in 2:59,73 (PB) vor Schedler mit 3:01,38 (PB). Gleich 18 der 23 Läuferinnen spulten die 2,5 Runden mit neuen persönlichen Bestzeiten ab. Lenia Standfest (LTU Graz) holte sich nach dem Weitsprung am Vortag auch den 100m Titel in 12,64s. Nina Butter (UNION St. Pölten) holte sich im Kugelstoß nach Diskus und Hammer am Vortag den dritten Titel mit 11,55m. Marie Angerer (SU IGLA Long Life) gewann die 300m in 41,61s.

© ÖLV / Martina Albel

Knapp verlief der Hochsprung. Olivia Benesch (PSV Wels Leichtathletik) sicherte sich den Titel mit 1,56m vor der höhengleichen Helena Fahrnberger (UVB Purgstall). Dahinter überquerten gleich fünf Athletinnen die 1,53m, wobei die bis dahin fehlerfreien Theresa Holzer (ULC Riverside Mödling) und Angel Osasiemen Osaro (SKV Feuerwehr Wien) Bronze holten. LTU Graz holte sich zum Abschluss den 4x100m Titel mit 50,66s vor ULC Riverside Mödling in 51,49s und ATSV OMV Auersthal in 51,85s.

Allgemeines

Meldelisten und Live-Ergebnisse

Fotos honorarfrei verwendbar bei Nennung © ÖLV / Martina Albel

2022 Österr.Meisterschaften U16 & U20, Götzis

11/09/22 15:23, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 29.11.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.991
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.664
4. SVS-Leichtathletik 3.221
3. DSG Wien 2.941
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.429
Gesamt-Ranking