.

Österr. U18-Hallen-Meisterschaften - Tag 2

Leon Glavas (C) Gepa Pictures

Heute gingen die österreichischen U18-Hallen-Meisterschaft in die zweite Runde. Zu den erfolgreichsten Athletinnen und Athleten kürten sich die vom ATSV Linz La. Enakhe Edegbe steuerte 2 Goldmedaillen, Kevin Kamenschak 3 Goldmedaillen und Sophie Kreiner 1 Gold- und 1 Bronzemedaille bei. Gemeinsam gewannen sie die abschließende 4x200m MIxed-Staffel. Zur österr. 3-fach Meisterin kürte sich außerdem Lena Spazirer (ULC Weinland).

Leon Glavas zeigt auf

Der Oberösterreicher Leon Glavas (Lac Amateure Steyr), der gestern schon Gold im Kugelstoß gewonnen hatte, zeigte einen starken Stabhochsprung-Bewerb. Er verbesserte mehrmals seine persönlichen Bestleistung, bis er schließlich 4,60m überquerte. Diese Leistung wäre das Limit für die U18-EM diesen Sommer in Rieti. Um dort dabei sein zu können, muss er die Höhe innerhalb des Qualifikationszeitraumes nocheinmal bestätigen. Silber ging heute an Alexander Auer (TGW Zehnkampf Union), der mit 4,10m ebenfalls eine neue PB sprang.

Genauso wie bei den Burschen gab es auch bei den Mädchen einen Favoritensieg. Vera Vacik (ATSV OMV Auersthal) überquerte souverän 3,40m, bei 3,55m scheiterte sie knapp. Silber ging an Sophie Paschinger (LTS, 3,20m) und Bronze an Shanna Tureczek (Union Salzburg Leichtathletik, 3,10m)

Hürdengold für Spazirer und Ezeh

In einem knappen 60m Hürden Finale setzte sich Lena Spazirer (ULC Weinland) in 8,95s vor Nina Mayrhofer (SVS) und Isabelle Genis (DSG Wien) durch und kürte sich zur österreichischen-Dreifachmeisterin. Mayrhofer und Genis liefen beide 8,98s und gewannen die Silbermedaille. Bei den Burschen dominierte Nesta Ezeh (Raiffeisen Ts Gisingen) den Hürdenbewerb. Er sprintete mit 8,22s zu seiner zweiten Medaille an diesem Wochenende. Silber und Bronze holten Gabriel Zand (LTU Graz, 8,54s) und Moritz Haudum (TGW Zehnkampf Union, 8,85s).

Schnelle 400m Zeiten

Elena Ronco (ATSV OMV Auersthal) gewann Gold über 400m der Mädchen. Sie lief von Beginn an vorne weg und kämpfte sich vor Isabelle Genis (DSG Wien, 58,58s) in 58,37s ins Ziel. Bronze ging an Judith Breitenfellner (ULC Linz Oberbank, 59,02s). Bei den Burschen pulverisierte Chinomnso Nnamdi (ULC Riverside Mödling) mit 52,42s seine persönliche Bestzeit. Damit gewann er vor Alexander Hassler (Union Salzburg La, 53,12s) und Samuel Trois (Ksv alutechnik, 53,17s). 

Die Dreisprung Entscheidungen

Ein kleines Starterfeld gab es in den U18-Dreisprungbewerben, doch es war trotzdem spannend. In der weiblichen U18 siegte Yasmin Weidlinger (PSV Hornbach Wels) mit einer Weite von10,97m. Dahinter wurde es zwischen Elisabeth Bluch (LAC Klagenfurt) und Veronika Schwarz (LAC Amateure Steyr) eng, denn beide sprangen 10,63m. Der bessere zweite Versuch entschied für Elisabeth Bluch.

In der Burschenentscheidung setzte sich Felix Pircher (ATG) mit einem Sprung auf 13,07m durch. Er war damit der einzige Springer am heutigen Tag über 13m. Jordan Lindinger-Asamoah (ATSV OMV Auersthal) und Matthias Lasch (TGW Zehnkampf Union) sprangen mit 12,88m und 12,77m auch aufs Podest.

Mehrfach Gold für Lassacher und Kamenschak

Kevin Kamenschak (ATSV Linz La) beendete das Meisterschaftswochenende sehr erfolgreich, denn er lief über 1500m zu seiner dritten Goldmedaille. Er sprintet von Anfang an vorne weg und finishte mit einer Zeit von 4:02,76min vor Emil Bezecny (DSG Wien, 4:12,68min) und Elias Lachkovics (SVS, 4:13,36min).

Einen zweiten U18-Hallen-Meistertitel gewann Cordula Lassacher (ATUS Knittelfeld) im 1500m Rennen der Mädchen. Sie erzielte eine Zeit von 4:58,63min und siegte vor Simone Stelzer (Tri-X-Kufstein, 5:15,24min) und Antonia Reisz (TGW Zehnkampf Union, 5:15,74min).

4x200m Mixed-Staffel

Eine sehr spannende Angelegenheit war die abschließende 4x200m Mixed Staffel. Alle Staffeln ließen ihre Burschen zuerst im Kreis sprinten, bevor die Mädchen um den Platzierungen kämpften. Am Ende hatte der ATSV Linz LA mit Enakhe Edegbe, Kevin Kamenschak, Patricia Brunninger und Sophie Kreiner klar die Nase vorne. Ihre Siegerzeit war 1:38,43min. Dahinter wurde es knapp um den Medaillen. SVS Leichtathletik (Philipp Herzog, Max Förster, Emily Mariel, Nina Mayrhofer) gewannen mit einer Zeit von 1:39,38min Silber vor DSG Wien (Michael Margaryan, Christian Ringhofer, Leonie Rupp, Isabelle Genis) mit einer Zeit von 1:40,03min.

23/02/20 12:36, Text: Clara Baudis

zurück

www.oelvrunning.at Summer Cup

Die virtuelle Laufplattform des Österreichischen Leichtathletik-Verbandes www.oelvrunning.at wurde mit dem Summer Cup im Juli gestartet. Es erwarten dich:

  • die österreichweite Bestenliste für alle Hobby-LäuferInnen,
  • tolle Preise beim Cup
  • und ein großartiges Gewinnspiel.
Virtuelle Veranstaltungen

Datum

1. Hundstagelauf 29.7.-9.8.2020
2. Intermediate Sprint 6.8.-16.8.2020
3. Time Challenge 30/45 14.8.-24.8.2020
4. Beat Julia 22.8.-1.9.2020
5. Ab in die Schule 30.8.-9.9.2020