.

Österreichischer Rekord von Peter Herzog im 5km Strassenlauf

Start in Berlin mit Peter Herzog (c) Cecilia Wenig

Peter Herzog (Union Salzburg LA) startete heute in Berlin auf der für ihn relativ kurzen und ungewohnten Distanz. Fünf fordernde Kilometer in jener Stadt, in der er bislang seine größten sportlichen Erfolge feiern durfte. Erstmals trug er sich in Österreichs Rekordstatistik ein. Nach fünf Kilometern und 13:54 Minuten feierte er vor Haftom Weldaj aus Eritrea einen überlegenen Sieg.

Eine ausgesuchte Gruppe an Top-Läufern startete am Sonntag beim 5k Invitational im Schmöckwitzer Werder im Südosten Berlins. Der deutsche Jungstar Amanal Petros sollte auf den DLV-Rekord (14:09 min) losgehen und auch für den Salzburger Peter Herzog war die Verbesserung des Österreichischen Rekords, 14:26 min von Timon Theuer Anfang dieses Jahres, ein zusätzlicher Anreiz. In erster Linie ging es ihm jedoch um Abwechslung zum Training der letzten Monate.
Erstes Statement von Peter Herzog:
„Nach den vielen Wochen des zumeist allein umgesetzten Trainings bin ich voller Freude in dieses Rennen gegangen. Von Anfang spürte ich, dass ich gute Beine habe. Als in der Gruppe das Tempo jedoch zu langsam war, übernahm ich nach etwas mehr als der Hälfte der Distanz die Initiative und bin alleine dem Ziel entgegengelaufen. Ich wollte unbedingt eine ,13' vorne stehen haben. Das ist mir mit dem Gefühl, noch schneller laufen zu können, perfekt gelungen. Jetzt blicke ich voller Zuversicht auf die weiteren Herausforderungen.“
Mit seinem ersten Österreichischen Rekord im Gepäck reist er noch diese Woche in den Oberengadin, wo er sich in St. Moritz mit Trainer Johannes Langer auf einen möglichen Herbstmarathon vorbereiten wird. Nach der Absage der Halbmarathon-WM und des Vienna City Marathon im Frühjahr sowie der Olympischen Spiele in Tokio (bzw. Sapporo) soll ein Marathon jene Formbestätigung bringen, mit der er schon im letzten Jahr das Olympialimit erbracht hatte.
Erst seit 2019 werden international Rekorde über die 5-km-Distanz auf der Strasse geführt. Diese Regeländerung basiert auf einem Beschluss des internationalen Leichtathletik-Verbandes World Athletics. Auch der Österreichische Leichtathletik-Verband nahm diese Regelung in sein Rekord-Portfolio auf.

12/07/20 14:37, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Endstand - 15.12.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.958
2. DSG Wien 3.659
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.839
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.119
5. UNION St. Pölten 1.918
Gesamt-Ranking