.

Österreichs Top-Läuferinnen beim 34. ASICS Frauenlauf

Österreichischer Frauenlauf GmbH (c) Agentur Diener

Beim 34. ASICS Österreichischer Frauenlauf waren zahlreiche österreichische Top Läuferinnen und Triathletinnen heute im 5km-Elitebewerb in der Hauptallee des Wiener Praters am Start.

Bis Kilometer 3 war es ein spannendes Kopf an Kopf Rennen zwischen Vicoty Chepngeno (KEN) und Gladys Chepkurui (KEN). Schlussendlich ließ die Kenianerin Vicoty Chepngeno, mit einer Zeit von 15:03min über die 5km Distanz des Elite-Bewerbs, die Vorjahressiegerin und Streckerekordhalterin Gladys Chepkurui (KEN) hinter sich und lief als Siegerin durchs Ziel. Als Drittplatzierte konnte sich Miriam Chebet (KEN), die in Wien ihr erstes großes Rennen lief, mit einer Zeit von 15:26min, durchsetzen. Die Österreicherin Julia Mayer (DSG Wien), 5.-Platzierte, lief mit 15:54 Minuten als schnellste Österreicherin ins Ziel.

Weitere Österreicherinnen:
10. Carina Reicht  (run2gether) 16:39
11. Sandra Schauer (ULC Klosterneuburg) 16:41
12. Sandrina Illes (Union St.Pölten) 16:48
13. Stefanie Kurath (Kelag Energy) 17:25
14. Lemuela Wutz (team2012.at)  17:33

>> Ergebnis Elitebewerb bei Pentek Timing

22/05/22 20:23, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 22.06.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.799
3. DSG Wien 2.210
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.186
4. SVS-Leichtathletik 1.903
5. Union Salzburg Leichtathletik 1.557
Gesamt-Ranking