.

Peter Herzog siegt beim 10K in Wien

VCM / Michael Kvick

Das sportliche Highlight am Vorabend des Vienna City Marathons setzte Österreichs Marathonrekordhalter Peter Herzog (Union Salzburg LA) im Vienna 10K. Der Salzburger siegte in 30:03 Minuten und freute sich über ein gelungenes Comeback nach Verletzungspause.

Voller Schwung sprang er über das Zielband. „Es war eine pure Freude, heute hier zu laufen. Erstaunlich wie großartig die Stimmung bereits heute am Tag vor dem eigentlichen Highlight war. Es war mein erster Wettkampf nach der Verletzung, das hat richtig viel Spaß gemacht“, war er sehr zufrieden. Siegerin bei den Frauen ist Suzanne Cariant aus Frankreich in 37:17 Minuten. „Ich habe es sehr genossen, es ist eine wunderschöne Strecke!“, sagte sie über den Lauf, der bei der Marx Halle im 3. Bezirk startete und durch die Prater Hauptallee ins Stadtzentrum führte.

Beim Coca-Cola Inclusion Run über 800 Meter standen das Miteinander und die gemeinsame Sportausübung im Mittelpunkt, unabhängig davon, welche Voraussetzungen jemand mitbringt.

Die jüngsten Läuferinnen und Läufer inspirierten beim Daily Mile Run, der über zwei Kilometer vom Stadtpark bis ins Ziel vor dem Burgtheater führte. Dieser Lauf wurde ohne Zeitnehmung durchgeführt, um zur Bewegung zu begeistern.

Der Lauf basiert auf die vom Vienna City Marathon in Österreich aufgebaute Initiative der „Daily Mile“ als tägliche Sport- und Bewegungseinheit an heimischen Schulen. 81 Bildungseinrichtungen nehmen bereits an der Initiative teil, in Zukunft sollen es noch mehr werden. „Der VCM versteht sich als Inspiration für körperliche und mentale Gesundheit und für gemeinsame Erlebnisse im Laufschritt, sowohl für Erwachsene als auch für die nächste Generation“, so VCM-Geschäftsführerin Kathrin Widu.

Der Elan, mit dem fast 1.000 Jugendliche in den VCM Kinderlauf gegangen sind, begeisterte das Publikum und ließ das läuferische Talent vieler junger Sportler*innen aufblitzen. Auf der gleichen Strecke wie beim Daily Mile Run wurde hier mit Zeitnehmung gelaufen. Aron Marzai (HUN) in 7:00 Minuten und die von Renata Sitek betreute UAB-Athletics-Läuferin Adèle Martin (FRA) in 7:28 Minuten waren die ersten im Ziel.

Text (C) VCM Presseaussendung

23/04/22 21:17, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 29.09.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.857
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.552
4. SVS-Leichtathletik 2.893
3. DSG Wien 2.669
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.372
Gesamt-Ranking