.

Schenk und Mistelbauer gewinnen Marathon Staatsmeistertitel

Victoria Schenk (c) GEPA pictures

Als erster großer Stadtmarathon in Europa seit Beginn der Pandemie hat der Vienna City Marathon (VCM) an diesem Wochenende stattgefunden. Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) und Martin Mistelbauer (team2012.at) gewannen bei den Marathon-Staatsmeisterschaften im Rahmen des 38. Vienna City Marathons die Titel.

Den Wiener Martin Mistelbauer (team2012.at) hatten vor dem Start nur wenige auf der Rechnung. Als klarer Favoritin war der Salzburger Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) ins Rennen gegangen, der bei seinem Marathondebüt eine Zeit um 2:20 Stunden abliefern wollte. Der Berglaufspezialist, der in der Topgruppe der Frauen mitlief, kämpfte aber schon nach einem Drittel der Distanz mit muskulären Problemen im Oberschenkel und musste Mistelbauer bald vorbeiziehen lassen. Im Ziel lag der frisch gebackene Marathonmeister mit 2:29:22 Stunden dreieinhalb Minuten vor dem zweitplatzierten Innerhofer.

Schenk kämpft sich zum ÖM-Titel

Bei den Frauen war Victoria Schenk schon im Vorfeld als Top-Favoritin gehandelt worden, einzig die gelaufene Endzeit war Thema der Diskussion. Die Athletin vom LCU Euratsfeld dominierte das Frauenrennen aus heimischer Sicht konkurrenzlos, zur größten Herausforderung entwickelten sich das Wetter mit relativ hohen Temperaturen und spürbarem Wind. Als nach Kilometer 25 auch noch der Magen rebellierte, wurde das Rennen für die Niederösterreicherin auf dem letzten Drittel zum harten Kampf.

Die Lehrerin erreichte das Ziel schließlich als ausgezeichnete Gesamt-Neunte nach 2:46:25 Stunden. „Die Zeit ist für mich enttäuschend, aber so ein Meistertitel ist schon wertvoll“, sagte Schenk. „Leider hatte ich früh Magenprobleme. Ich muss mich bei meinem Tempomacher bedanken, auch haben mich die Zuschauer von Kilometer zu Kilometer gepusht.“ Schenk will sich rasch erholen, schließlich will sie auch morgen Früh beim Schulstart in Oberösterreich in ihrer Klasse gute Figur machen.

38. Vienna City Marathon, Ergebnis ÖM Marathon - Männer:

1. Martin Mistelbauer (team2012.at) 2:29:26
2. Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) 2:32:56
3. Vinzenz Kumpusch (Running Team Lannach) 2:35:53
4. Oliver Kreindl (Tri Power Freistadt) 2:42:38
5. Philipp Steichen (TS Innsbruck) 2:45:31
6. Michael Grall (LG-Pletzer Hopfgarten) 2:49:37

38. Vienna City Marathon, Ergebnis ÖM Marathon - Frauen:

1. Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) 2:46:25
2. Sarah Längle (LCA Hochschwab) 3:10:36
3. Sabrina Exenberger (LG-Decker Itter) 3:12:52
4. Karin Freitag (LG-Decker Itter) 3:15:58
5. Ilse Wieshuber (ULC Klosterneuburg) 3:18:53
6. Sigrid Sabbadini-Tengg (ASKÖ Villach) 3:22:21

>> Vollständige Ergebnisse (inkl. Landesmeisterschaften)

Text: VCM Promotion
Fotos: GEPA pictures (nicht honorarfrei Verwendbar)

12/09/21 16:03, Text: Robert Katzenbeisser


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 27.09.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.880
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.843
4. DSG Wien 2.613
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.601
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.326
Gesamt-Ranking