.

Starker Saisoneinstieg von Susanne Walli

Susanne Walli (c) ÖLV / JP Durand

Susanne Walli (TGW Zehnkampf Union) hatte in Nairobi (KEN) beim Continenental-Tour-Gold-Meeting mit 52,13 Sekunden ihren bisher schnellsten Saisoneinstieg über 400 Meter. 

Mit der drittbesten Zeit ihrer Karriere lief Susi Walli beim Kip Keino Classic auf den dritten Platz und sammelte wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Eugene.
Susi war direkt aus dem Trainingslager in Belek mit Verspätung nach Nairobi angereist. Der Flug in Istanbul sollte um 15 Uhr starten, nach einer Stunde im Flugzeug mussten die Passagiere wieder aussteigen um erst um 23 Uhr die Reise antreten zu können. Die Ankunft in Nairobi war dann erst um 6 Uhr Morgens, eigentlich keine optimale Vorbereitung.
Im Trainingslager hatte Susi sich im Vergleich mit der Weltklasseläuferin Justyna Swiety-Ersetic das Selbstvertrauen für den Trip geholt. "Wir konnten in Belek richtig gut trainieren und haben noch viel Wert auf den Umfang gelegt. Natürlich bin ich jetzt noch nicht in Hochform. Diese tolle Zeit in der Höhenlage von Nairobi stimmt mich für die kommenden Wettkämpfe wie die Raiffeisen Austrian Open in Eisenstadt zuversichtlich. Besonders freue ich mich auch auf die Staffeleinsätze mit der 4 x 100m Nationalstaffel".

07/05/22 19:59, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.05.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.430
3. DSG Wien 1.245
4. SVS-Leichtathletik 1.180
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.150
5. Union Salzburg Leichtathletik 820
Gesamt-Ranking