.

Stephanie Bendrat auf Platz 11 beim Copernicus Cup in Torun

Stephanie Bendrat in Torun (C) Jean Pierre Durand

Österreichs derzeit schnellste Hürdensprinterin, Stephanie Bendrat (Union Salzburg Leichtathletik) lief beim Copernicus Cup in polnischen Torun über 60m Hürden auf Platz 11. Mit 8,37s verpasste die Salzburgerin beim 3. Meeting der IAAF World Indoor Tour vor mehr als 5000 Zuschauern das Hallen EM-Limit (8,24s) etwas deutlicher als zuletzt. Die Saisonbestzeit der 27-jährigen liegt nur 1/100s über dem EM-Limit bei 8,25s.

Am Samstag gibt es bereits den nächsten Auftritt beim Gugl Meeting Indoor in Linz.

Foto (C) Jean Pierre Durand

06/02/19 18:53, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.9.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.061
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.964
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 3.418
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.341
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking