.

Tag 1: ÖLV-Sprinter im Vorderfeld beim Festival in Rieti

Stephan Pacher und Maxima Krause waren zufrieden nach ihren Vorläufen (C) Victoria Schreibeis

An diesem Wochenende findet in Rieti (ITA) das European U16 Sprint Festival statt. Der italienische Leichtathletik-Verband FIDAL hat Jugendliche aus ganz Europa zu einem 80m Konkurrenzkampf eingeladen und leitet damit die "Road to Rieti 2020" (die nächste U18-EM) ein.

Aus Österreich nehmen die beiden aktuellen 100m Meister der U16-Klasse Stephan Pacher (VST Laas) und Maxima Krause (ULC Riverside Mödling) teil, die von ÖLV-Nationaltrainerin Victoria Schreibeis begleitet werden.

Heute standen die Vorläufe auf dem Programm, morgen warten dann A-, B-, C- und D-Finalläufe, in denen dann die endgültigen Platzierungen bestimmt werden. Die Addition der beiden Plätze (Mädchen und Bursche eines Landes) ergibt dann sogar ein Nationenranking.

Maxima Krause morgen im B-Finale

Teilnehmerinnen aus über 25 Ländern stellten sich heute den Vorläufen bei den Mädchen der Jahrgänge 2003/04. Maxima Krause lief ex aequo mit zwei anderen Athletinnen mit 10,30s die neunschnellste Vorlaufzeit und wird morgen im B-Finale um die Plätze 9-14 kämpfen. Dabei wird sie auf Gegnerinnen aus Spanien, Bosnien, Norwegen, Estland und Litauen treffen. Die Schnellste des heutigen Tages war Emanouilidou Polyniki (GRE), die eine Zeit von 9,90s auf die regennasse Bahn zauberte.

Stephan Pacher unter Top-8

Der junge Kärntner zeigte mit 9,45s eine starke Leistung und lief die achtschnellste Zeit aller 24 Vorlauf-Teilnehmer aus ebenso vielen Nationen. In einer Tausendstel Zielfoto-Entscheidung hatte er knapp die Nase vor einem slowenischen Konkurrenten und wird morgen im A-Finale um die Plätze 1-8 auf Sprinter aus Griechenland, Deutschland, Italien, Schweiz, Spanien Estland und den mit 9,13s Vorlauf-Schnellsten Jeff Erius (FRA) treffen.

Nationaltrainerin Victoria Schreibeis zeigte sich zufrieden: "Ich finde, sie haben sich beide sehr gut geschlagen bei ihrem ersten internationalen Auftritt mit Callroom. Sie haben eine gute Leistung gezeigt und sind vor allem beim Start raus sehr gut gelaufen." 

06/10/18 18:48, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 14.07.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.629
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.080
3. DSG Wien 2.819
4. UNION St. Pölten 2.736
5. SVS-Leichtathletik 1.992
Gesamt-Ranking