.

U20-WM – Tag 1 Vormittag: Kamenschak schafft Finaleinzug, Lasch auf Position 13

© ÖLV / Jiro Mochizuki

Heute begannen in Cali/COL die Bewerbe der 19. U20-Weltmeisterschaften mit der ersten Vormittagssession. Vom ÖLV-Team waren bei optimalen äußeren Bedingungen zwei oberösterreichische Athleten im Einsatz, Matthias Lasch absolvierte die ersten drei Disziplinen des Zehnkampfes und Kevin Kamenschak bestritt seinen Vorlauf über 1500m.

Mutiger Kamenschak schafft es sensationell ins 1500-Meter-Finale

Der Aufschwung der männlichen heimischen Mittelstreckenläufer setzte sich auch in Cali fort. Noch nie hatte ein ÖLV-Läufer den Aufstieg in ein 1500m-Finale bei einer Junioren-WM geschafft, heute war es jedoch Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA), der diese Serie durchbrach. Er war in den dritten und letzten Vorlauf gesetzt, die ersten drei jedes Laufes und die weiteren drei Zeitschnellsten qualifizierten sich für das Finale am Mittwoch. Nach den ersten beiden Heats stand diese Zeit-Marke bei 3:47,55min, die Chancen für den Oberösterreicher, dessen PB seit den Balkan-Meisterschaften bei 3:43,03min steht, waren also intakt.

Der 18-Jährige begann wie gewohnt sehr verhalten, als sich das gesamte Feld schon in der ersten Kurve aber komplett einbremste übernahm er mutig die Führung und hielt das Tempo für die nächsten zwei Runden hoch. 2:02,97min war die Durchgangszeit nach 800m, eine schnellere zweite Rennhälfte musste also her. Erst eingangs der Schlussrunde zogen einige Läufer an Kamenschak vorbei, der aber ebenso beschleunigen konnte, sich 100m vor dem Ziel jedoch nur auf Rang 7 befand. Doch mit großartigem Kampfgeist und einem sensationellen Endspurt konnte sich der Linzer auf den letzten Metern noch um zwei Plätze verbessern und finishte als Fünfter seines Laufes in 3:46,60min.  

Damit schaffte es Kevin Kamenschak als insgesamt Zwölfter und einer von nur fünf Europäern in den Endlauf. Schon letztes Jahr war er, damals noch U18-Athlet, sensationell ins Finale der U20-EM gelaufen, jetzt gelang ihm das auch bei der U20-WM. Schnellster aller Vorläufe war der Jahresschnellste und große Favorit Reynold Cheruiyot (KEN) in 3:40,96min.

„Mir ist es richtig gut gegangen heute. Ich hatte das Glück im dritten Lauf zu sein, daher wusste ich welche Zeit ich laufen musste. Als das Rennen nach 200 Metern total eingeschlafen ist habe ich einfach das Heft in die Hand genommen und bis 400m vor dem Ziel Tempo gemacht. Ich wurde zwar überholt, konnte aber auf der Zielgerade noch die notwendigen Plätz gutmachen. Jetzt bin ich als „fastest looser“ im Finale, richtig genial. Im Finale ist alles möglich, ich werde einfach attackieren und sehen was möglich ist.“  

Zehnkämpfer Lasch auf Zwischenrang 13

Mehrkämpfer Matthias Lasch (TGW Zehnkampf Union) startete gleich mit einer neuen PB von 11,10s (0,3) über 100m in den Zehnkampf, ein Beginn nach Maß, der Zwischenrang 12 bedeutete. Im Weitsprung war er beim ersten Sprung zu weit vom Brett weg (6,47m / 0,2), der zweite gelang mit 6,90m (-0,8) ganz ausgezeichnet, nur 16cm fehlten damit auf die PB. Im dritten Versuch nahm der Scharnsteiner volles Risiko, leichte Probleme bei der Landung verhinderten aber eine Steigerung (6,85m / 0,6), ein leichter Rückfall auf Gesamtrang 15 war die Folge. Die Vormittagssession wurde mit dem Kugelstoßen beendet, der Oberösterreicher eröffnete mit soliden 13,33m, denen er 13,11m folgen ließ. Im dritten Stoß gelang noch eine leichte Verbesserung auf 13,43m, womit aber im Vergleich zur Bestleistung ein paar Punkte liegen gelassen wurden. In der Gesamtwertung gelang dem 17-Jährigen mit 2.321 Punkten damit trotzdem ein Vorstoß auf Rang 13 unter 27 Zehnkämpfern. In Führung nach drei von zehn Disziplinen liegt Gabriel Emmanuel (NED) mit 2.614 Zählern.

Der Zehnkampf wird heute Nachmittag (Ortszeit) mit dem Hochsprung und den 400m fortgesetzt.

„Mit der PB über 100m bin ich zufrieden, obwohl ich den Start etwas versäumt habe und die ersten Schritte nicht so gut waren. Weit hat ganz gut gepasst, bei der Kugel hats leider etwas gehapert.“

© ÖLV / Jiro Mochizuki

Zeitplan der ÖLV Athleten bei der U20-WM in Cali

Datum

Ortszeit

MESZ

Bewerb

Athlet/in

1.8. (MO)

15:00

15:15

17:55

22:00

22:15

00:55 (+1)

Hoch (Zehnkampf)

110m Hürden (VL)

400m (Zehnkampf)

Lasch

Diessl

Lasch

2.8. (DI)

08:30

09:00

09:20

10:27

12:15

 

14:50

15:10

16:00

17:30

15:30

16:00

16:20

17:27

19:15

 

21:50

22:10

23:00

00:30 (+1)

110m Hü (Zehnkampf)

Stabhoch (Quali A+B)

Diskus Gr. A (Zehnkampf)

Diskus Gr. B (Zehnkampf)

Stabhoch (Zehnkampf)

 

Speer Gr. A (Zehnkampf)

110m Hürden (SF)

Speer Gr. B (Zehnkampf)

1500m (Zehnkampf)

Lasch

Auer

Lasch (?)

Lasch (?)

Lasch

 

Lasch (?)

Diessl

Lasch (?)

Lasch

3.8. (MI)

08:30

09:40

 

15:00

16:30

17:55

18:25

15:30

16:40

 

22:00

23:30

00:55 (+1)

01:25 (+1)

100m Hü (Siebenkampf)

Hoch (Siebenkampf)

 

Kugel (Siebenkampf)

200m (Siebenkampf)

1500m (Finale)

110m Hürden (Finale)

Kreiner, Dlauhy

Kreiner, Dlauhy

 

Kreiner, Dlauhy

Kreiner, Dlauhy

Kamenschak

Diessl

4.8. (DO)

09:05

09:23

11:24

12:30

 

15:05

15:55

16:05

16:23

18:24

19:30

 

22:05

22:55

100m Hürden (Vorlauf)

Weit (Siebenkampf)

Speer Gr. A (Siebenkampf)

Speer Gr. B (Siebenkampf)

 

Stabhoch (Finale)

800m (Siebenkampf)

Spazirer

Kreiner, Dlauhy

Kreiner, Dlauhy (?)

Kreiner, Dlauhy (?)

 

Auer

Kreiner, Dlauhy

5.8. (FR)

15:05

17:04

22:05

00:04 (+1)

100m Hürden (Semifinale)

3.000m (Finale)

Spazirer

Kamenschak

6.8. (SA)

15:40

22:40

100m Hürden (Finale)

Spazirer

Links

Homepage   

Zeitplan/Ergebnisse

Live-Ergebnisse 

Livestream (englisch kommentiert)

Direkte Links zu den Livestreams der einzelnen Sessions (auch on-demand)
Tag 1 morning session | afternoon session
Tag 2 morning and afternoon session
Tag 3 morning session | afternoon session
Tag 4 morning session | afternoon session
Tag 5 morning session | afternoon session
Tag 6 afternoon session

Fotos  (Bilder honorarfrei verwendbar bei Nennung © ÖLV / Jiro Mochizuki)

Fotos: © ÖLV / Jiro Mochizuki

01/08/22 19:36, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 29.11.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.991
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.664
4. SVS-Leichtathletik 3.221
3. DSG Wien 2.941
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.429
Gesamt-Ranking