.

U20-WM - Tag 5: Spazirer belegt Rang 18 über 100m Hürden

© ÖLV / Jiro Mochizuki

Tag 5 bei den U20-Weltmeisterschaften in Cali/COL, nachdem die sechs Teamkollegen ihre Bewerbe bereits abgeschlossen hatten, war vom ÖLV-Team im Pascual-Guerrero-Stadion heute nur mehr eine Athletin im Einsatz, Lena Spazirer bestritt über 100m Hürden ihr Semifinale. Mit insgesamt Rang 18 beendete sie damit auch die durchaus erfolgreiche WM für das ÖLV-Team.

Lena Spazirer sechste in ihrem Halbfinale, insgesamt 18.

Für Hürdensprinterin Lena Spazirer (ULC Weinland) endete die U20-WM im Semifinale. Der Lauf gelang ihr heute nicht wie gewünscht, schon am Start verlor sie einige Hundertstel-Sekunden und kam auch danach nie so richtig in Fahrt. Mit 13,96s (0,0) und Rang 6 in ihrem Semifinale ergab das insgesamt Rang 18 unter 40 Teilnehmerinnen, Spazierer bleibt damit zum dritten Mal in ihrer Karriere unter 14 Sekunden. Eine beachtliches Ergebnis für die 18-Jährige WM-Debütantin und eine deutliche Steigerung zu Position 27 auf der Entry-List. Vor allem im Vorlauf hatte die Niederösterreicherin mit neuer PB von 13,75s aufgezeigt. Für den Finaleinzug wären 13,41s notwendig gewesen, schnellste aller Läuferinnen war heute Kerrica Hill (JAM) mit 12,87s (0,0).

„Ich war sehr froh, dass ich es ins Halbfinale geschafft habe und heute noch einmal eine Zeit unter 14 Sekunden gelaufen bin. Trotzdem bin ich ziemlich enttäuscht von meinem Lauf, weil ich weiß das ich mehr kann. Ich war gar nicht nervös, aber ich bin heute gar nie richtig ins Laufen gekommen.“

Platzierungen aller ÖLV-Athleten bei der U20-WM in Cali/COL

5. Platz - Enzo Diessl (SU Leibnitz) – 110m Hürden - Finale 13,54s ÖR-U20 (SF13,59s ÖR-U20, VL 13,92s)
7. Platz – Matthias Lasch (TGW Zehnkampf Union) - Zehnkampf – 7.516 Pkt. (PB)
8. Platz – Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) – 1.500m - 3:40,95min PB (VL 3:46,60min)
14. Platz - Anja Dlauhy (ULC Riverside Mödling) – Siebenkampf - 5.253 Pkt.
15. Platz - Sophie Kreiner (ATVS Linz LA) – Siebenkampf - 5.227 Pkt.
18. Platz - Lena Spazirer (ULC Weinland) – SF 13,98s (VL 13,75s PB)
19. Platz - Alexander Auer (TGW Zehnkampf Union) – Qualifikation 4,75m

 Kevin Kamenschak hatte auf ein Antreten über 3.000m verzichtet, da die erst kurzfristig angesetzten Vorläufe am selben Tag wie das 1.500m-Finale stattgefunden haben.

Bis auf Spazirer und Dlauhy sind alle fünf anderen WM-Teilnehmer auch nächstes Jahr noch in dieser Altersklasse startberechtigt und somit heiße Kandidaten auf Top-Plätze bei der U20-EM im Juli 2023 in Cluj-Napoca/ROU.

Mit drei Top-8 Plätzen ist diese U20-WM eine der vier erfolgreichsten Ausgaben für eine ÖLV-Delegation in der 36-Jährigen Geschichte von Junioren-Weltmeisterschaften. Erst drei Mal (1986/Athen, 2010/Moncton, 2016/Bydgoszcz) gab es ebenfalls jeweils drei Top-8-Platzierungen.

Links

Homepage   

Zeitplan/Ergebnisse

Live-Ergebnisse 

Livestream (englisch kommentiert)

Direkte Links zu den Livestreams der einzelnen Sessions (auch on-demand)
Tag 1 morning session | afternoon session
Tag 2 morning and afternoon session
Tag 3 morning session | afternoon session
Tag 4 morning session | afternoon session
Tag 5 morning session | afternoon session
Tag 6 afternoon session

Fotos  (Bilder honorarfrei verwendbar bei Nennung © ÖLV / Jiro Mochizuki)

Fotos: © ÖLV / Jiro Mochizuki

04/08/22 23:49, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 21.09.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.857
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.552
4. SVS-Leichtathletik 2.893
3. DSG Wien 2.628
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.372
Gesamt-Ranking