.

Victoria Hudson mit starken 62,66m Europacup-Vierte

Victoria Hudson (C) Getty Images for European Athletics

Österreichs Neo-Rekordhalterin etablierte sich beim stark besetzten Wurf-Europacup in Split (CRO) mit einer neuerlichen Top-Weite in der Speerwurf-Weltklasse. "Ich habe mein Ziel absolut erfüllt und bin extrem glücklich mit der Weite und dem vierten Platz in so einem Feld", sagte die 24-Jährige.

Knapp zwei Wochen nach ihrem Rekordwurf von 64,68 m in Eisenstadt bestätigte die SVS-Athletin heute ihre ausgezeichnete Form. Sie musste sich nur der furiosen Polin Maria Andrejczyk und den letzten beiden Europameisterinnen Kristin Hussong (GER) und Tatsiana Khaladovich (BLR) geschlagen geben. Viele andere Klasse-Werferinnen, wie Weltrekordlerin Barbora Spotakova (CZE), blieben hinter der Österreicherin. 

"Ich bin stolz auf Vicky" sagte ihre Trainer Elisabeth Eberl, da ihre Athletin in einem Weltklasse-Feld die in Eisenstadt gezeigte Leistung mehrmals bestätigte. Nach einem verhaltenen ersten Wurf auf 53,80 m folgten drei 60-Meter-Würfe (61,86m - 62,66m - 60,00m) und zum Schluss 57,53 m und 58,04 m. Lange Zeit lag die Tokyo-Qualifizierte auf einem Stockerlplatz und wurde erst im fünften Durchgang von Khaladovich, Europameisterin von 2016, um 22 Zentimeter vom Podest verdrängt.

Der Sieg in Split ging an die Polin Andrejczyk, die ihre persönliche Bestmarke aus dem Jahr 2016 um über vier Meter auf 71,40 m verbesserte. Damit erzielte sie die drittbeste Weite in der neuen Speerwurf-Ära seit 1999. Nur Weltrekordlerin Spotakova (CZE) mit 72,28 m (2008) und Olisdeilys Menéndez (CUB) mit 71,70 m (2005) warfen weiter. Die deutsche Europameisterin von Berlin 2018, Kristin Hussong, wurde heute mit 66,44 m Zweite.

U23: Madl Achte, Dibo Elfter

Speerwerferin Patricia Madl (Sportunion IGLA long life / OÖ) belegte im U23-Bewerb mit 50,41 m den achten Platz und kam nicht ganz an ihre Saisonbestmarke von 52,80 m heran. Sie ist bereits für die U23-EM im Sommer qualifiziert. Ein Ziel, dem Diskuswerfer Will Dibo (SKV Feuerwehr-Wien) mit seiner Weite von Split näher kam. Der Wiener schleuderte den 2-kg-Diskus auf eine neue persönliche Bestmarke von 53,36 m, nur mehr 64 Zentimeter fehlen auf das U23-EM-Limit. Dibo erreichte Platz 11 in Split.

Ergebnisse

Fotogalerie Tag 1 | Tag 2 (Getty Images for European Athletics)

Foto Eberl & Hudson © ÖLV bzw. Actionbilder © Getty Images for European Athletics

09/05/21 19:39, Text: Clara Baudis


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 08.08.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.832
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.757
4. SVS-Leichtathletik 2.659
3. DSG Wien 2.478
5. Union Salzburg Leichtathletik 1.956
Gesamt-Ranking