.

Vorschau: Austrian Top Meeting Andorf – Int. Josko Laufmeeting

(C) ÖLV / Alfred Nevsimal

Diesen Samstag am 6.8. steht mit dem 16. Internationalen Josko Laufmeeting das letzte von sieben Austrian Top Meetings 2022 auf dem Programm. Die abschließende Station von Österreichs höchster Meeting-Serie darf mit Lukas Weißhaidinger und Susanne Walli zwei heimische WM-Teilnehmer in Andorf (OÖ) begrüßen. Zusätzlich nützen zahlreiche heimische und internationale München-Starter die oftmals sehr guten Bedingungen im Pramtal-Stadion für einen letzten EM-Test.

Einziger Wettkampf für Weißhaidinger und Walli zwischen WM und EM

Mit Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) und Susanne Walli (TGW Zehnkampf Union) sind zwei der drei ÖLV-Teilnehmer der kürzlich in Eugene/USA abgehaltenen WM in Andorf mit dabei. Nach der WM und der notwendigen Zeitumstellung gab es für beide ein paar Tage Entspannung, dann begann die Vorbereitung auf die EM Mitte August in München.

Der Diskuswurf wird wie in Andorf schon Tradition eine Show für Lukas Weißhaidinger werden, der nahe seines Heimatortes und vor seinen zahlreichen Fans die großartige Stimmung Jahr für Jahr aufs Neue genießen kann. Sein Fanclub wird diesmal sogar mit dem neuen Fanbus anreisen und vor Ort wieder lautstark vertreten sein.

Für Susanne Walli steht nach ihrem WM-Semifinaleinzug über die 400m im Innviertel jetzt ein Rennen über die 200m auf dem Programm. Neben ihrer Spezialdisziplin ist die Linzerin für die EM auch in diesem Bewerb qualifiziert, sie trifft in Andorf aber auf extrem starke Konkurrenz. Aus Norwegen kommt Line Kloster, die mit 53,91s über die 400m Hürden die Nr. 11 der Welt und die Nr.2 in Europa ist, sie hatte aber auf die WM verzichtet um bei der EM in Hochform um eine Medaille mitkämpfen zu können. Sogar mit WM-Bronze dekoriert ist Laviai Nielsen (GBR), die in Eugene Mitglied der erfolgreichen 4x400m-Staffel war und häufig in St.Pölten trainiert.

Lindner, Fuchs, Dadic und Strohmayer-Dangl mit letzter Vorbereitung auf München

Erst am Dienstag erfuhr Sprinterin Magdalena Lindner (Union St.Pölten), dass sie Österreich bei der EM zusätzlich zur 4x100m-Staffel auch im 100m-Bewerb vertreten darf. Sie will beim Josko Laufmeeting ihre ansteigende Form nützen und gilt gemeinsam mit starker Konkurrenz aus Deutschland als Mitfavoritin in dieser Disziplin.

Sprintkollege Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) kommt als frischgebackener ÖLV-Rekordhalter über 100m nach Oberösterreich. Der Niederösterreicher schob in den letzten zwei Wochen noch einen Trainingsblock in der Schweiz ein, sollte auf der schnellen Andorfer Bahn aber trotzdem wie immer ein Garant für flotte Läufe sein. Es sollte ein spannendes Duell mit dem tschechischen Rekordhalter Jan Veleba werden, der mit 10,16s die nahezu idente PB wie Fuchs stehen hat.

Für Mehrkämpferin Ivona Dadic (Union St.Pölten) stehen die 100m Hürden  auf dem Programm, hier will die Niederösterreicherin wie angekündigt ihre Schnelligkeit verbessern. Sie wird bei der EM 11 Tage später dann im Siebenkampf antreten.

Direkt aus einem Trainingscamp in Deutschland reist 400m-Hürdenspezialist Niklas Strohmayer-Dangl (Leichtathletik Akademie Eisenstadt) an, er wird in Andorf nach den anstrengenden Wochen mit vielen Hürden-Rennen und der knapp geschafften EM-Qualifikation diesmal aber die 400m flach bestreiten. Mit starker Konkurrenz, u.a. durch Jan Tesar (CZE), der in seiner Laufbahn bereits zwei Bronzemedaillen bei Hallen-Europameisterschaften über 4x400m geholt hat, ist für den Burgenländer eventuell eine neue PB möglich.

Weitere WM-Starter in Andorf an Start

Bereits letztes Jahr hatte Diana Mezulianikova (CZE) die Zuseher in Andorf mit einem Stadionrekord über die 1.000m begeistert, jetzt will sie diese Bestleistung noch einmal angreifen. Dass sie in Form ist bewies ihr Semifinaleinzug vor zwei Wochen bei der WM über 1500m.

Im Speerwurf bekommt es Lokalmatadorin Patricia Madl (SU IGLA long life) mit der starken US-Amerikanerin Ariana Ince zu tun, die in Eugene Rang 18 belegen konnte.

Über die 100m Hürden der Frauen hat die Oberösterreicherin Johanna Plank (TGW Zehnkampf Union), die in der 4x100m-Staffel für die EM nominiert ist, mit Anja Lukic (SRB) und Ivana Loncarek (CRO) starke Konkurrenz.

Beginn des Hauptprogramms ist um 14:00 Uhr.

Startlisten und Live-Ergebnisse

Fotos (honorarfrei verwendbar bei Nennung ÖLV / Alfred Nevsimal)

Livestream (nach der Veranstaltung jederzeit on demand abrufbar) 

TV-Beiträge vom Meeting werden am Sonntag, 7.8. um 11:40 auf ORF 1 in der Sendung Sportbild und am Donnerstag, 11.8. um 20:45 auf ORF Sport+ gesendet.  

 Foto: (C) ÖLV / Alfred Nevsimal

04/08/22 16:46, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 29.11.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.991
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.664
4. SVS-Leichtathletik 3.221
3. DSG Wien 2.941
5. Union Salzburg Leichtathletik 2.429
Gesamt-Ranking