.

Vorschau: Balkan-Meisterschaften als letzte Quali-Chance für Tokio

© GEPA Pictures

Kommendes Wochenende werden neben den österreichischen Staatsmeisterschaften auch die Balkan-Meisterschaften im serbischen Smederevo stattfinden, wo gleich sieben ÖLV-Athleten vertreten sein werden.

Aus österreichischer Sicht gibt es wieder einige Medaillenkandidaten und auch Chancen auf satte Bonuspunkte für das Olympia-Qualifikationsranking sind für Beate Schrott, Susanne Walli und Andreas Vojta gegeben, wenngleich Letzterem wohl ein Solo-Rennen bevorsteht.

Vojta Top-Favorit über 5000m

Langstreckler Andreas Vojta (team2012.at) hat bei den Balkan-Meisterschaften wohl die größten Chancen, im Olympia-Ranking einen Sprung unter die besten 42 in dieser Disziplin zu machen. Die Meldeliste in diesem Bewerb führt der Niederösterreicher mit mehr als 25 Sekunden Vorsprung an, er ist daher der große Favorit auf Gold. Gleichzeitig ist das aber auch ein enormer Nachteil, denn nur eine gute Zeit hilft für die Tokio-Qualifikation, in einem Solo-Rennen ist das aber nur schwer zu erreichen. Vojta wird versuchen die ersten drei Kilometer knapp unter 8:10min anzulaufen und eine Endzeit um die 13:35min anzupeilen. Auch Christian Steinhammer (ULC Riverside Mödling) nimmt in Smederevo die 5000m in Angriff.

Walli und Schrott mit letzter Quali-Chance

Schon gestern absolvierten und gewannen Susanne Walli (TGW Zehnkampf Union) und Beate Schrott (Union St.Pölten) ihre vorgezogenen Staatsmeisterschafts-Bewerbe über die 400m bzw. 100m Hürden in Graz. Dadurch haben sie jetzt in Serbien noch die Chance, sich neben Medaillen auch die wichtigen Platzierungs-Bonus-Punkte im Olympia-Ranking zu holen. Für beide wird es aber extrem schwer noch den Vorstoß in die Top-48 (400m) bzw. Top-40 (100m Hürden) zu schaffen, dazu sind voraussichtlich Zeiten nahe den persönlichen Bestleistungen und Gold oder Silber notwendig.

Schafft Jan Mitsche das U23-Limit auch im Zehnkampf?

Mehrkämpfer Jan Mitsche (DSG Wien) war vor wenigen Wochen in Linz schon am Weg zum U23-EM-Limit im Zehnkampf, als ihn ein Krampf bei den abschließenden 1500m plötzlich stoppte. Mittlerweile hat er die Norm über 110m Hürden erbracht, jetzt will er noch einmal versuchen, die geforderten 7300 Punkte zu überbieten, um ein zweites Limit für Tallin in der Tasche zu haben.

Ebenfalls in Serbien dabei sein werden Karin Strametz (SU Leibnitz), die über 100m Hürden eine Außenseiterchance auf eine Medaille hat und Lena Millonig (ULC Riverside Mödling), die die 3000m Hindernis bestreiten wird.

Zeitplan ÖLV-Athleten

Samstag
11:00  Zehnkampf (Mitsche)
17:00  400m Frauen (Walli)
18:50  3000m Hindernis (Millonig)
19:15  5000m Männer (Vojta, Steinhammer)

Sonntag
10:30  Zehnkampf (Mitsche)
15:45  100m Hürden Frauen (Schrott, Strametz)

Ergebnisse 

Livestream

Foto: © GEPA Pictures

25/06/21 15:41, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 23.11.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.912
4. DSG Wien 2.921
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.909
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.680
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.368
Gesamt-Ranking