.

Vorschau - ÖM der Vereine AK in der Südstadt

Vorschau - ÖM der Vereine AK in der Südstadt

Nach den österreichischen Meisterschaften der Vereine U16 am vergangenen Samstag, tritt diese Woche die Vereine der Allgemeine Klasse den Kampf um den Meistertitel in der Südstadt an. Ab 12 Uhr werden über 300 Teilnehmer in Aktion treten und möglichst viele Punkte, Bestleistungen oder auch schon internationale Limits sammeln wollen. Für viele der Athleten der allgemeinen Klasse bildet die Meisterschaft der Vereine den Einstieg in die Freiluftsaison.

Männer – Gelingt SVS-Leichtathletik die Titelverteidigung?

Rekordmeister SVS-Leichtathletik könnte bei der 66. Auflage den Vereinstitel bereits zum 27. mal nach Schwechat holen. Auch in den letzten drei Jahren waren die Niederösterreicher, angeführt vom derzeit schnellsten 400m und 400m Hürdenläufer Österreichs, Dominik Hufnagl, immer am obersten Podest zu finden. Das Podium war in den letzten 3 Jahren mit der TGW Zehnkampf-Union und der DSG Wien immer gleich besetzt und hart umkämpft. Es wird spannend, ob es dieses Jahr eine Veränderung ergibt. Insgesamt 14 Vereine haben ihren Start angekündigt.
Dreispringer Philipp Kronsteiner (TGW Zehnkampf-Union) könnte dabei bereits das Limit für die U23-EM (15,50m) abhaken, selbiges gilt für Dominik Hufnagl über 400m oder 400m Hürden oder für den außer Wertung startenden St. Pöltner Daiyehan Nichols-Bardi über 100m (U20-EM). Auch Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) könnte das U20-EM Limit über 400m Hürden (53,80s) bereits angreifen. Gleich vier Starts in der Vorbereitung auf das Hypo Meeting Götzis geplant hat Österreichis stärkster Mehrkämpfer Dominik Distelberger (UVB Purgstall). Paradesprinter Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) wird versuchen, seinen guten Schwung aus der Hallensaison mitzunehmen und gleich erfolgreich in die Saison einzusteigen.

Frauen – TGW Zehnkampf-Union im Kampf um den dritten Vereinstitel

Die TGW Zehnkampf-Union, angeführt von U20-Weltmeisterin Sarah Lagger und Hallen-EM-Teilnehmerin Susanne Walli, möchten ihren Titel aus dem Vorjahr natürlich verteidigen und könnten nach 2014 den dritten Titel in der Vereinsgeschichte holen. Neben den Vorjahreszweiten DSG Wien will natürlich auch der Siegesverein von 2017 & 2016, die Union St. Pölten angeführt von Paradesiebenkämpferin Ivona Dadic, dieses Jahr wieder ein Wörtchen um den Sieg mitreden, nachdem sie ihren Start im Vorjahr kurzfristig zurückgezogen hatten. Insgesamt haben 15 Vereine gemeldet.
Die Hallen-Vizeweltmeisterin Ivona Dadic startet zum Saisoneinstieg Starts im Speerwurf und Kugelstoß. EM-Teilnehmerin Beate Schrott unterstützt ihren Verein in der 4x100m Staffel. Für die Dritte der U18-EM, Lena Pressler, könnte es bereits um das U20-EM Limit über 400m Hürden (61,40s) gehen. Spannend wird sicher auch der Auftritt von Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik), die dieses Jahr den Speer bereits zweimal über 59 Meter beförderte und als erst dritte ÖLV-Werferin die 60m Schallmauer durchbrechen könnte. Das WM-Limit für Doha (61,50m) würde neuen ÖLV Rekord bedeuten. Vereinskollegin Tatjana Meklau kam bereits am Dienstag dem österreichischen Hammerwurfrekord mit 57,79m bis auf 46cm nahe. Das U23-EM Limit liegt jedoch klar über dem Rekord bei 62m.
Außer Wertung am Start sind unter anderem auch die Kaderathletinnen, 100m EM-Teilnehmerin Alexandra Toth, Diskuswerferin Djeneba Touré (beide ATG), sowie Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) über 100m Hürden und Ingeborg Grünwald (Union Salzburg), die bereits im Weitsprung das U20-EM Limit von 6,10m angreifen könnte.

Nachfolgend eine Statistik aller Vereinsmeister seit 1948:

Frauen:

  • 25 x SVS-Leichtathletik (zuletzt 2013)
  • 7 x Cricket Wien (1997), Schwarz-Weiß Wien (1960)
  • 4 x ATSV Linz (1981), LAC Raiffeisen (1974), Union St. Pölten (2017)
  • 3 x Union Salzburg LA (2012), Danubia (1952)
  • 2 x Zehnkampf Union (2018), ULC Wildschek (1984), KLC (1998), WAC (1966), WAF (1956)
  • 1 x LAC Klagenfurt (2015), ÖTB Wien (1983), ULC Linz (1967),
    Union Wien (1950)

Männer:

  • 27 x SVS-Leichtathletik (zuletzt 2018)
  • 12 x Union Salzburg LA (2012)
  • 7 x TS Innsbruck (1978)
  • 6 x WAC (1968),WAF (1956)
  • 5 x ULC Linz (1965)
  • 3 x ULC Wildschek (1985)
  • 2 x Cricket Wien (1957)
  • 1 x DSG Volksbank Wien (2015), KLC (1971), Union Wien (1950)

Im Rahmen der Meisterschaften der Vereine werden auch die österreichischen Langstaffelmeisterschaften U16 über 3x1000m/800m ausgetragen.

Die vollständigen Meldelisten finden Sie unter:

Ausschreibung inklusive Zeitplan:

Geplante TV Übertragungen:

  • 12.05.2019 - ORF 1 Sport-Bild - Kurzbericht 13:30-14 Uhr
  • 14.05.2019 - ORF Sport Plus - Highlights 22:45-23 Uhr

10/05/19 07:58, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 07.10.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.103
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 4.226
3. DSG Wien 3.531
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.385
5. ULC Linz Oberbank 2.273
Gesamt-Ranking