.

Vorschau: ÖMS der Klasse U20 in Eisenstadt

(C) ÖLV / A.Nevsimal

Die „kleinste Großstadt der Welt“ wird dieses Wochenende der Schauplatz der letzten großen ÖLV-Meisterschaft des Jahres 2020 sein, am Samstag und Sonntag finden im neu erbauten Leichtathletik-Stadion in Eisenstadt (Bgld) die österreichischen Meisterschaften der Klasse U20 statt. 

Die Junioren wurden heuer ja besonders hart von der Absage internationaler Meisterschaften getroffen, da die U20-WM in Nairobi nicht stattfinden konnte. Daher gilt für Österreichs beste Nachwuchsathleten: Gold in Eisenstadt statt in Kenia. 

Die ebenfalls gleichzeitig für Eisenstadt geplanten Titelkämpfe der U16-Klasse mussten wegen der Covid-19-Beschränkungen in die Südstadt (NÖ) verlegt werden.

U20 weiblich

Die drei Medaillengewinnerinnen der U18-EM des Jahres 2018 in Györ treffen in Eisenstadt gleich in mehreren Bewerben aufeinander und zählen dort jeweils zu den ersten Anwärterinnen auf Gold. Johanna Plank (TGW Zehnkampf Union) bekommt es über die 100m Hürden mit Chiara-Belinda Schuler (TS Hörbranz) und über 200m mit Lena Pressler (Union St.Pölten) zu tun. Über die 100m sind sogar alle drei am Start und werden sich mit Lena Spazirer (ULC Weinland) um die Medaillen matchen.

1.500m-Staatsmeisterin Lotte Luise Sailer (KSV alutechnik) ist gleich in drei Disziplinen gemeldet und über 800m, 1.500m und 5.000m jeweils unter den Top-2 der Meldeliste, hat aber gleich mehrfach mit ihrer starken Landsfrau Cordula Lassacher (ATUS Knittelfeld) bzw. Lokalmatadorin Caroline Bredlinger (LT Bgld Eisenstadt) harte Konkurrenz.

Lisa Gruber (LAC Amateure Steyr), die sich momentan in Top-Form befindet, wird im Stabhochsprung sicher wieder die 4-Meter-Marke angreifen wollen und U18-Vielfach-Meisterin Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) zählt auch in der U20-Klasse gleich in mehreren Bewerben zum Favoritenkreis, so z.B. im Hochsprung und im Kugelstoß. Spannend werden sicher auch die weiteren Wurf- und Sprungbewerbe, liegen doch die besten der Nennliste jeweils sehr knapp beisammen.

U20 männlich

Nach seinen drei Titeln bei den U23-Meisterschaften und dem Sieg im Kugelstoß bei den Staatsmeisterschaften ist Wurf-Multitalent Will Dibo (SKV Feuerwehr Wien) auch in Eisenstadt in drei Disziplinen der große Favorit, in Kugelstoß, Diskus- und Hammerwurf sollte ihm Gold so gut wie sicher sein.

400m-Hürden-Staatsmeister Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank) verzichtet diesmal auf seine Spezialstrecke und wird im Burgenland das Doppel 200/400 Meter in Angriff nehmen. Vor allem über die längere der beiden Distanzen könnte es zu einem spannenden Rennen mit Florian Herbst (LAC Klagenfurt) kommen.

Ebenfalls mit einer Medaille bei den Staatsmeisterschaften wurde U18-Athlet Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) dekoriert, der sich über 800m voraussichtlich einen harten Kampf mit U23-Meister Morgan Schusser (LAC Klagenfurt) liefern wird.

Emil Bezecny (DSG Wien) wird nach seiner starken Vorstellung über 3.000m in Klagenfurt jetzt auch auf den 5.000m brillieren wollen und Mehrkämpfer Jan Mitsche (DSG Wien) will sich über die 110m Hürden in eine gute Ausgangsposition für die nächstjährige U23-EM bringen, wo für ihn das Limit durchaus möglich ist. Selbiges gilt für Endiorass Kingley (TGW Zehnkampf Union) im Dreisprung, der klarer Favorit in seiner Disziplin ist.

Spannend wird dagegen sicher der Stabhochsprung, wo sich Daniel Bertschler (Raiffeisen TS Gisingen) und Oliver Latzelsberger (Union Pottenstein) heuer beide schon auf 4,80m steigern konnten.

Beginnzeiten sind am Samstag um 15:00 und am Sonntag um 10:30.

Meldelisten und Live-Ergebnisse

Foto (C) GEPA Pictures

10/09/20 12:48, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Endstand 19.02.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.835
3. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 828
2. DSG Wien 657
4. UNION St. Pölten 596
5. ATSV OMV Auersthal - Athletics 22 482
Gesamt-Ranking