.

Vorschau: ÖMS U20 / U16 in Dornbirn

(C) ÖLV

Dieses Wochenende (8./9.9.2018) finden in Dornbirn die österreichischen Meisterschaften der Klassen U20 und U16 statt.  Viele Athleten, die im Sommer entweder bei der U20-WM oder der U18-EM dabei waren, werden im Stadion Birkenwiese zu sehen sein. Insgesamt wurden über 900 Nennungen für alle Bewerbe abgegeben. Es ist dies damit die teilnehmerstärkste ÖLV-Meisterschaft des Jahres 2018.

U20-Frauen

Die schnellste U20-Sprinterin Magdalena Lindner (ULV Krems) wird wie schon im Vorjahr versuchen das Double im Sprint zu holen. Junioren-Vizeweltmeisterin Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) ist in 7 Disziplinen gemeldet und gleich in mehreren davon Favoritin auf den Titel. Die U18-EM-Dritte Chiara-Belinda Schuler (TS Hörbranz) will ihr aber in einigen Bewerben das Leben schwer machen.

Von den weiteren U20-WM-Starterinnen hat Andrea Obetzhofer ihre Saison bereits beendet und Isabel Posch gerade ihr Studium in den USA begonnen.

Auch einige U18-EM-Teilnehmerinnen gelten als Sieganwärterinnen, so gehen Anna Mager (TS Bregenz Vorkloster, 400m), Anna Baumgartner (SU IGLA long life, 800m) und Ingeborg Grünwald (Union Salzburg LA, Dreisprung) als U20-Jahresbeste in die Bewerbe. U18-EM-Bronzemedaillengewinnerin Lena Pressler (Union St.Pölten) verzichtet auf einen Start über die 400m Hürden und bereitet sich gezielt auf die im Oktober stattfindenden Youth Olympic Games vor.

U20-Männer

Der 6. der U20-WM im Zehnkampf, Leon Okafor (TGW Zehnkampf Union), geht in vier Bewerben an den Start: Kugel, Diskus, Speer und 110m Hürden und hat in allen Disziplinen Chancen auf Medaillen. Als Favorit gilt sein ÖLV-Teamkollege aus Tampere, Hindernis-Spezialist Stefan Schmid (SVS LA) in den 1500m- und 5000m-Bewerben. Der dritte im Bunde der U20-WM-Starter, Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck), gilt sowohl im Stabhochsprung als auch im Dreisprung als Anwärter auf Gold.

Als aussichtsreiche Kandidaten auf weitere U20-Titel dürfen Daiyehan Nichols-Bardi (Union St.Pölten, 100m), Leo Köhldorfer (ULC Linz Oberbank, 400m, 400m Hürden), Paul Seyringer (SU IGLA long life, 800m), Leo Lasch (TGW Zehnkampf Union, Weit) und Will Dibo (SKV Feuerwehr Wien, Diskus) gelten. Sie alle waren heuer bei der U18-EM in Györ am Start und führen die ÖLV-Jahresbestenliste bei den Junioren in den angegebenen Disziplinen an.

Beginn ist an beiden Tagen jeweils um 10:00 Uhr.

U16-Mädchen

In dieser Altersklasse sind alle Top-Favoritinnen am Start, besonders spannend wird der 100m Lauf, weil sich hier die Siegerin für das 'European Festival of Sprint U16' qualifizieren wird. Favoritinnen auf dieses Ticket sind Felicitas Zahlbruckner (ATG, PB: 12,57s), Lena Spazirer (ULC Weinland, PB: 12,61s) und Annika Rhomberg (Raiffeisen TS Gisingen, PB: 12,64s).

Neben den drei gerade genannten Athletinnen zählen auch Österreichs Mehrkampf-Meisterin der U16-Klasse Sophie Kreiner (ATSV Linz LA), Pauline Leger (ULC Riverside Mödling) oder Nicole Prauchner (LC Neufurth) in mehreren Bewerben zu den Favoritinnen. Wir sind gespannt, ob es einem Mädchen gelingen wird, mehrere Titel zu gewinnen. Kandidatinnen gibt es dafür einige, die Dichte in dieser Altersklasse ist aber besonders hoch, daher sind konkrete Prognosen mehr als schwierig.

U16-Burschen

Bei den Burschen scheint Enakhe Edegbe (ATSV Linz LA) der Favorit auf den Sprint-Titel über 100m zu sein. Mit 11,19s führt er klar vor Stephan Pacher (VST Laas, PB: 11,35s) und Oluwatosin Ayodeji (Tecnoplast TS Höchst, PB: 11,52s) die österreichische Jahresbestenliste an. Auch hier geht's für den Sieger Anfang Oktober nach Rieti (ITA) zum oben genannten Sprint-Festival. Die junge Sprinter aus Linz ist auch über 300m der Jahresschnellste und heiß auf das Sprint-Double.

Doppel-Gold könnte es auch für den jungen St. Pöltner Kilian Moser geben, der sowohl die Diskuswurf- als auch die Hammerwurf-Jahresbestenliste anführt. Österreichs U16-Mehrkampf-Meister Chinomnso Nnamdi (ULC-Riverside Mödling) ist vor allem im Speerwurf ein heißer Medaillentipp. Die TGW Zehnkampf-Union, Österreichs Meister der Vereine in dieser Altersklasse 2018, hat ebenfalls zahlreiche aussichtsreiche Athleten im Aufgebot: Benjamin Voit, Moritz Haudum, Matthias Lasch oder Tobias Kamleitner möchten wir hier hervorheben.

EF Education First informiert

Unser neuer Kooperationspartner EF Education First wird an beiden Wettkampftagen in Dornbirn seine Angebote im Bereich der Bildungs- und Sprachreisen vorstellen. Zu gewinnen gibt es auch etwas, und zwar eine 2-wöchige Sprachreise nach Miami (USA) inklusive Flug, Sprachkurs und Unterkunft.

Live-Ergebnisse

Zeitplanänderung und allgemeine Informationen

07/09/18 21:55, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Stand 23.10.2018)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 5.744
2. DSG Wien Logo DSG Wien 4.131
3. SVS-Leichtathletik Logo SVS-Leichtathletik 3.406
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 3.081
5. Union St. Pölten Union St. Pölten 2.168
Gesamt Ranking