.

Vorschau: Staatsmeisterschaften in Innsbruck

(C) GEPA Pictures

Dieses Wochenende, am 27./28.Juli, finden am USI Innsbruck die Leichtathletik Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Beginnzeiten sind am Samstag 11:00 Uhr und am Sonntag 10:00 Uhr. Wie schon in den letzten Jahren werden in diesem Rahmen auch wieder die ÖMS U18 über 3x1000m der Burschen und 3x800m der Mädchen ausgetragen, Beginnzeit für diese Bewerbe ist am Samstag um 14:00 bzw. 14:20 Uhr.

Auftakt Freitag im Stadtzentrum

Erstmals wird bei Staatsmeisterschaften das Kugelstoßen außerhalb des Stadions ausgetragen. Der TLV folgt erfolgreichen Beispielen aus dem Ausland und bringt damit die Leichtathletik näher zu den Menschen. Das Kugelstoßen der Frauen und Männer wird somit als Auftaktbewerb am Freitag, den 26. Juli um 18:00 Uhr am Marktplatz in der Innsbrucker Innenstadt stattfinden.

Viele spannende Titelkämpfe erwartet

Da der Limitschluss für die heuer erst Ende September beginnende WM in Doha erst am 6.9. ist, steht anders als in den vergangenen Jahren nicht die Jagd nach Limits im Vordergrund für die Top-Athleten, sondern der Kampf um Gold, Silber und Bronze.

Von den bereits für die WM Qualifizierten (die 4 Marathonläufer ausgenommen) werden Verena Preiner (Union Ebensee) und Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) in Innsbruck an den Start gehen. Die neue Siebenkampf-Rekordhalterin wird bereits am Freitag in den Kugelstoßkreis treten und gilt dort, wie auch in ihrer anderen Disziplinen Speerwurf, Hochsprung und 100m Hürden, zu den Medaillenanwärterinnen. Österreichs bester Diskuswerfer absolviert nach vielen international erfolgreichen Auftritten heuer erstmals einen Start in seiner Heimat. Trotz hoher Trainings- und Wettkampfbelastungen in den letzten Wochen will er seinen Fans weite Würfe zeigen.

WM-Starterin Ivona Dadic (Union St.Pölten) befindet sich nach ihrem Siebenkampf in Ratingen gerade in einem 6-wöchigem Trainingsblock und steigt erst wieder Ende August ins Wettkampfgeschehen ein. Sie wird daher in Innsbruck ebenso fehlen wie Mehrkampfkollege Dominik Distelberger (UVB Purgstall), der nach einer Verletzung in Ratingen erst letzte Woche wieder ins Training eingestiegen ist und sich auf die Mehrkampf-Staatsmeisterschaften Ende August vorbereitet.

Hochspannung verspricht das Duell Beate Schrott (Union St.Pölten) gegen Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA) über 100 Meter Hürden. Beide haben in den letzten Jahren gerade bei Staatsmeisterschaften großartige Leistungen gezeigt, auf die auch diesmal gehofft werden darf.

In den Sprints trifft EM-Teilnehmerin Alexandra Toth (ATG) auf eine ganze Armada junger Sprinterinnen, die in den letzten beiden Wochen bei U23- und U20-EM im Einsatz waren und Jagd auf die arrivierte Athletin machen werden. Dagegen ist Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) über 100 und 200m klar favorisiert. Andreas Vojta (team2012.at) gilt wie schon seit vielen Jahren als die sicherste Wette über 1.500m und 5.000m, ebenso Nada Ida Pauer (SVS LA) über die kürzere der beiden Distanzen und deren Vereinskollegin, die Siebente der Universiade, Victoria Hudson im Speerwurf. Auch Philipp Kronsteiner (TGW Zehnkampf Union) wird im Dreisprung nur schwer zu schlagen sein.

Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) gilt nach ihrem tollen Stoß in Gävle als Favoritin im Kugelstoßen, im Weitsprung kommt es zum Duell der U23-EM-Fünften mit der U20-EM-Fünften Ingeborg Grünwald (Union Salzburg LA).

Titelverteidiger von 2018

Männer
100m: Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) 10,38s
200m: Samuel Reindl (KSV alutechnik) 21,39s
400m: Dominik Hufnagl (SVS-Leichtathletik) 47,00s
800m: Leon Kohn (SVS LA) 1:54,84min
1500m: Andreas Vojta (team2012.at) 3:54,35min
5000m: Andreas Vojta (team2012.at) 14:41,72min
4x100m: ULC Riverside Mödling (Ch.Nnamdi, M.Fuchs, A.Meyer, L.Gottl) 41,05s
110m Hürden: Florian Domenig (DSG Wien) 14,33s
400m Hürden: Dominik Hufnagl (SVS-Leichtathletik) 51,17s
Weitsprung: Julian Kellerer (LAC Klagenfurt) 7,60m
Dreisprung: Philipp Kronsteiner (TGW Zehnkampf-Union) 15,94m
Stabhochsprung: Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck) 5,15m
Hochsprung: Andreas Steinmetz (SVS LA) 2,03m
Diskuswurf: Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ) 64,53m
Hammerwurf: Matthias Hayek (ATSV OMV Auersthal) 60,48m
Kugelstoßen: Heimo Kaspar (ATG) 14,63m
Speerwurf: Adam Wiener (ATS-Pinkafeld) 67,18m

Frauen
100m: Alexandra Toth (ATG) 11,51s
200m: Alexandra Toth (ATG) 23,65s
400m: Susanne Walli (TGW Zehnkampf-Union) 53,68s
800m: Anna Baumgartner (SU IGLA long life) 2:12,05min
1500m: Nada Ida Pauer (SVS- Leichtathletik) 4:27,36min
5000m: Sandrina Illes (Union St.Pölten) 16:47,22min
4x100m: DSG Wien (S.Portenschlager, S.Mapalagama, S.Zimmer, A.Heriszt) 46,77s
100m Hürden: Stephanie Bendrat (Union Salzburg Leichtathletik) 12,94s
400m Hürden: Sigrid Portenschlager (DSG Wien) 62,18s
Weitsprung: Ivona Dadic (Union St.Pölten) 6,28m
Dreisprung: Michaela Egger (Union Salzburg Leichtathletik) 12,58m
Stabhochsprung: Agnes Hodi (Union St. Pölten) 3,93m
Hochsprung: Sarah Zimmer (DSG Wien) 1,71m
Diskuswurf: Djeneba Touré (ATG) 53,00m
Hammerwurf: Bettina Weber (SVS LA) 55,21m
Kugelstoßen: Christina Scheffauer (IAC) 14,33m
Speerwurf: Patricia Madl (Sportunion IGLA long life) 47,26m

Meldelisten und Live-Ergebnisse

TV-Beiträge wird es auf ORF 1 (So, 28.7. um 13 Uhr im Sportbild) und auf ORF Sport+ (Sa, 3.8. um 19 Uhr) geben.

Foto (C) GEPA Pictures

25/07/19 09:46, Text: Georg Franschitz


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.8.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.689
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 3.508
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 2.942
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.812
5. ULC Linz Oberbank 1.864
Gesamt-Ranking