.

Weißhaidinger auf Augenhöhe mit den Weltmeistern, Hudson Fünfte

Lukas Weißhaidinger (C) GEPA-Pictures

Lukas Weißhaidinger wurde heute Abend in Turku (FIN) bei den Paavo-Nurmi-Games mit einer Top-Weite Dritter im Diskuswurf. Speerwerferin Victoria Hudson zeigte nicht ihr volles Können und wurde Fünfte.

Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger darf mit seinem ersten internationalem Auftritt in der Olympiasaison mehr als zufrieden sein: Der 29-jährige Oberösterreicher musste sich nur Weltmeister Daniel Ståhl (SWE/68,11 m) und Ex-Weltmeister Andrius Gudzius (LTU/66,88) geschlagen geben und belegte mit 66,77 m den dritten Rang. Das achtköpfige Teilnehmerfeld glich einem WM-Finale. Der EM-Vierte Simon Petterson (SWE/63,91) und der WM-Vierte Alin Firfirica (ROU/63,55) landeten mit deutlichem Rückstand auf den Rängen 4 und 5.

"Lukas hat sich im Laufe des Wettkampfs kontinuierlich gesteigert. Die Top-3 haben sich relativ klar abgesetzt. Toll, dass Luki auch im Vergleich mit Daniel Ståhl mithalten kann, zwischenzeitlich sogar kurz in Führung lag", resümierte Coach Gregor Högler. Nachsatz: "Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen." Sein Schützling gab sich zufrieden: "Es hat richtig Spaß gemacht, sich endlich wieder mit den Top-Leuten messen zu können. Es ist wichtig zu sehen, dass ich mithalten kann. Die Erfahrung, für zwei Tage in der Bubble leben zu müssen, war für mich eine wichtige Erfahrung im Hinblick auf Olympia. Ich bin auf Augenhöhe mit den Besten, auch mit Daniel Ståhl."

Diskuswurf, Endstand: 1. Daniel Ståhl (SWE) 68,11 m, 2. Andrius Gudzius (LTU) 66,88, 3. Lukas Weißhaidinger (AUT) 66,77, 4. Simon Petterson (SWE) 63,91, 5. Alin Firfirica (ROUI) 63,55, 6. Philip Milanov (BEL) 62,19, 7. Piotr Malachowski (POL) 62,11, 8. Ola Stunes Isene (NOR) 60,96.

Victoria Hudson im Speerwurf Fünfte

Österreichs Speerwurf-Rekordhalterin warf weit über 60 Meter ein, wollte dann aber im Wettkampf zu viel und musste sich letztlich mit Platz 5 und einer Weite von 57,73 m zufriedengeben. Der Sieg ging an Europameisterin Christin Hussong (GER), die derzeit in ausgezeichneter Form ist und den Speer auf 66,63 m schleuderte. Trainerin Elisabeth Eberl freut sich bereits auf das RAIFFEISEN Austrian Open in Eisenstadt übermorgen, wo sie Hudson dann wieder vor Ort betreuen kann. Auch Lukas Weißhaidinger hat nur eine kurze Verschnaufpause und wird ebenfalls am Mittwoch in Eisenstadt am Start stehen.

Speerwurf, Endstand: 1. Christian Hussong (GER) 66,63 m, 2. Lina Muze (LAT) 61,34 m, 3. Madara Palameika (LAT) 60,04 m, 4. Liveta Jasiunaite (LTU) 58,55 m, 5. Victoria Hudson (AUT) 57,73 m, 6. Jenni Kangas (FIN) 56,48 m, 7. Heidi Nokelainen (FIN) 56,04 m, 8. Jatta-Mari Jääskeläinen (FIN) 54,54 m.

Alle Ergebnisse (7. Juni 2021)

Foto (C) GEPA-Pictures | Text (C) Wolfgang Eichler, Helmut Baudis

 

07/06/21 22:23, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 21.06.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.499
3. DSG Wien 1.730
4. logo-SVS SVS-Leichtathletik 1.551
2. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 1.318
5. UNION St. Pölten 1.300
Gesamt-Ranking