.

Weißhaidinger freut sich auf den ersten Diamond-League-Start der Saison

ÖOC/Florian Rogner

Die Vorfreude könnte größer kaum sein. "Ich zähle die Stunden, bis es endlich losgeht", betont ÖLV-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger. Der 30-Jährige fliegt Freitag zum Diamond-League-Auftakt im Männer-Diskus in Birmingham (14:53 Uhr, Ortszeit, MEZ: 15:53).

Die Top-Sechs von den Olympischen Spielen in Tokio sind allesamt am Start, allen voran Olympiasieger Daniel Ståhl, sein "versilberter" schwedischer Landsmann Simon Pettersson und der rot-weiß-rote Bronzemedaillengewinner. Sportdirektor Gregor Högler wird in England (ausnahmsweise) fehlen, muss anderen Verpflichtungen nachkommen.

Mittwoch, beim letzten Wurftraining in der Südstadt, gab's vom Coach noch genaue Anweisungen: "Stahl und Pettersson haben schon fünf Wettkämpfe absolviert, Lukas erst einen. Es geht darum, dass er langsam, Schritt für Schritt, in den Wettkampf findet und nicht mit der Brechstange agiert. Je ruhiger er es angeht, desto besser. Ziel muss sein, zumindest Vierter zu werden und wichtige Qualifikationspunkte fürs Finale zu sammeln. Das ist definitiv realistisch."

Für Lukas Weißhaidinger war England bis jetzt kein besonders guter Boden. Bei der WM in London 2017 belegte er (mit einem Magen-Darm-Virus) den 9. Rang, beim Diamond-League-Meeting 2019 in London wurde er Sechster. "Es wird Zeit, dass ich es einmal aufs Podium schaffe", meint der Oberösterreicher.

Das Diskuswurf-Starterfeld im Detail

  • Kristjan Ceh (SLO, U-23-Weltrekordhalter, Weltranglisten-Zweiter, Olympia-Fünfter, Saisonbestleistung: 67,40 m, Persönliche Bestleistung: 70,35),
  • Matthew Denny (AUS, Olympia-Vierter, SB 64,64/ PB 67,02),
  • Andrius Gudzius (LTU, Ex-Weltmeister, SB 67,45/ PB 69,59),
  • Nicholas Percy (GBR, SB 64,35/ PB 64,35),
  • Simon Pettersson (SWE, Olympia-Zweiter, Weltranglisten-Vierter, SB 65,60/ PB 69,48),
  • Daniel Ståhl (SWE, Olympiasieger, Weltmeister, Weltranglisten-Erster, SB 69,11/ PB 71,86),
  • Robert Urbanek (POL, SB 62,35/ PB 66,93),
  • Lukas Weißhaidinger (AUT, Olympia-, WM-, EM- und Weltranglisten-Dritter, SB 67,69/ PB 69,04).

Zahlen und Fakten zu Birmingham

  • Es ist nach Doha (QAT) das zweite Diamond-League-Meeting der angelaufenen Sommer-Saison - von insgesamt 13. Im Diskuswerfen (Frauen, Männer) gibt es vier Qualifikationsmeetings (Birmingham, Rabat, Rom, Stockholm), die besten sechs AthletInnen qualifizieren sich fürs Finale in Zürich im September.
  • Im Diskuswerfen der Männer sind am Samstag in Birmingham (MEZ: 15:53 Uhr, Ortszeit: 14:53) die Top-6 der Sommerspiele in Tokio (1. Daniel Ståhl, 2. Simon Pettersson/beide SWE, 3. Lukas Weißhaidinger/AUT, 4. Matthew Denny/AUS, 5. Kristjan Ceh/SLO, 6. Andrius Gudzius/LTU) mit von der Partie.
  • Insgesamt sind in Birmingham 8 OlympiasiegerInnen von Tokio am Start, allen voran die 3-fach-Goldmedaillengewinnerin Elaine Thompson-Herah (JAM).- 33 Bewerbe stehen ab 11:30 Uhr Ortszeit (MEZ: 12:30) bis ca. 16:20 (MEZ: 17:20) auf dem Programm, darunter 15 offizielle Diamond-League-Bewerbe.

Text, Foto  (C) ÖOC

19/05/22 14:21, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 22.06.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.799
3. DSG Wien 2.210
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.186
4. SVS-Leichtathletik 1.903
5. Union Salzburg Leichtathletik 1.557
Gesamt-Ranking