.

Zwei Dritte Plätze in Hengelo durch Gogl-Walli und Weißhaidinger

Lukas Weißhaidinger (c) ÖLV

Bei den FBK Games in Hengelo (Niederlande) konnten die beiden Olympiastarter Susanne Gogl-Walli (TGW Zehnkampf Union) und Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) jeweils den guten Dritten Platz belegen. 

Diskus-Vize-Europameister Lukas Weißhaidinger belegte bei seinem letzten Antreten vor den Olympischen Spielen in Paris bei den FBK Games im niederländischen Hengelo mit 66,82 m den dritten Rang.
Der 32-jährige Oberösterreicher verzeichnete bei starkem Regenfall drei gültige Versuche. Die Bestweite warf er im sechsten und letzten Versuch.
"Ich bin mit der Weite absolut zufrieden, habe ja noch am Freitag relativ intensiv trainiert. Ich hatte keine eigenen Regenschuhe dabei, habe mich trotzdem, nach zwei ungültigen Versuchen, ganz gut in den Wettkampf hineingefunden", meinte Lukas Weißhaidinger.
"Technisch war der letzte Wurf richtig gut, wir sind am richtigen Weg", lobte Gregor Högler.
Der Sieg ging an Weltrekordler Mykolas Alekna (LTU/69,07 m) vor dem Olympia-Vierten Matthew Denny (AUS/68,17). Auf den Plätzen vier und fünf landeten die deutschen EM-Finalisten von Rom Clemens Prüfer (65,32) und Henrik Janssen (65,18).

Susanne Gogl-Walli lief über die 400 Meter in 51,21 s als Dritte ins Ziel - nur bei der EM in Rom war sie heuer um 7 Hunderstel Sekunden schneller. Gewonnen hat das Rennen Femke Bol (NED) in 50,02 s vor Martina Well (CHI) die auf 51,05 s kam. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Rennen", meinte Susanne Gogl-Walli im Interview mit dem Veranstalter.

07/07/24 21:02, Text: Robert Katzenbeisser

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 14.07.2024)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.629
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 3.080
3. DSG Wien 2.819
4. UNION St. Pölten 2.736
5. SVS-Leichtathletik 1.992
Gesamt-Ranking