.

U23-EM Tag 3 Nachmittag: Riccardo Klotz belegt im Stabhochsprung Rang 11

(C) ÖLV / Coen Schilderman

Am dritten Tag der U23 Europameisterschaften in Tallinn/EST standen die Sessions 5 und 6 auf dem Programm. Am Nachmittag war aus dem ÖLV-Team Riccardo Klotz im Einsatz, er konnte sich im Stabhochsprungfinale auf dem respektablen Rang 11 platzieren.

Riccardo Klotz (ATSV Innsbruck) konnte nach mehreren Verletzungen, der letzten davon erst im April, erst sehr spät in die Saison einsteigen. Daher schaffte er erst im letzten Moment überhaupt den Sprung nach Tallinn. Umso beachtlicher war schon der Finaleinzug im Stabhochsprung, den man als großen Erfolg für den Tiroler werten muss.

Heute lief es dann nicht richtig rund, der 22-Jährige kam nie richtig ins Springen, man merkte ihm leichte Unsicherheiten aufgrund des Trainingsrückstandes deutlich an. Schon bei der Einstiegshöhe von 5,00m verzeichnete er einen Fehlversuch, übersprang diese Höhe dann aber im zweiten Versuch mit deutlichem Abstand zur Latte ganz klar. Bei 5,20m war dann aber schon Schluss, keinen der drei Sprünge zog Riccardo Klotz voll durch. Als 11. gelang ihm aber damit, wie fast allen ÖLV-Athleten, eine Steigerung gegenüber seiner Position in der Entry-List, er war als 14. der Saisonbestenliste nach Estland gereist.

„Ich konnte ja eigentlich gar nicht erwarten, dass es sich mit dem Limit überhaupt noch ausgeht, daher war ja schon das Finale sehr cool. Alles was heute gekommen wäre, wäre eine Zugabe gewesen. Ich hatte zwar beim Herkommen ein gutes Gefühl, aber schon beim Einspringen hat nicht alles geklappt. Ich musste wegen der Hitze auch ungewöhnlich früh auf den härteren Stab wechseln, den ich heuer noch nicht oft gesprungen bin. Mir fehlen einfach die Trainings und die Sicherheit, und ich kann nicht erwarten, dass dann gerade im Finale auf einmal alles zusammenspielt, das funktioniert im Stabhochsprung nicht. Platz 11 passt also super, es ist viel mehr als ich mir vor drei Wochen noch vorgestellt hätte.“

(C) ÖLV / C.Schilderman

Zeitplan der ÖLV-Athleten am Sonntag (Zeiten in MESZ)

Zeit

Bewerb

Runde

Name

Verein

Aufstiegsmodus

11:00 4x100m 1. Runde Kaiser/Lindner/Springer/Zechner Top 3 + 2
11:50 Speerwurf Finale Patricia Madl SU IGLA long life
15:20 Weitsprung Finale Ingeborg Grünwald Union Salzburg LA
17:30 4x100m Finale Kaiser/Lindner/Springer/Zechner

Links

Startlisten & Live-Ergebnisse

Gratis-Fotos-Download (Bilder honorarfrei verwendbar bei Nennung © ÖLV / Coen Schilderman)

Videos (Videos und Interviews von den Bewerben der ÖLV-Athleten)

Livestream von ÖLV - DLV - Swiss Athletics

Live-Stream

Der ÖLV überträgt die U23 EM von Donnerstag bis Sonntag zur Gänze live. Kommentatoren: Uwe Holli und Bernhard Schmid. Der Fokus bei dieser Übertragung liegt auf den Athleten der Nationen Österreich – Schweiz – Deutschland, es sollten also alle sportlichen Aktionen der heimischen Athleten zu sehen sein.

Sonntag: 8:35 – 13:00 und 14:45 – 19:00

Die U23 EM im Internet

European Athletics

Tallinn 2021

Foto: © ÖLV / Coen Schilderman

10/07/21 13:23, Text: Georg Franschitz

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 20.09.2021)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 4.850
3. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.841
5. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 2.543
4. DSG Wien 2.542
2. UNION St. Pölten UNION St. Pölten 2.249
Gesamt-Ranking