.

Kurzmeldungen (12.3.2020)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

In den ÖLV-Latest News berichten wir zweimal wöchentlich über Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Corona-Virus stellt die Sportwelt auf den Kopf

Für die verschobenen Crosslauf-Staatsmeisterschaften kristallisiert sich der 29.11.2020 als möglicher Ersatztermin heraus, da einerseits auf die Cross-EM (13.12.) und andererseits auf die internationalen Crossläufe am 22.11. in Darmstadt (GER) und Tilburg (NED) Rücksicht genommen werden sollte.
Mittlerweile werden auch weitere Laufveranstaltungen in Österreich abgesagt, u.a. der Vienna City Marathon, der Linz Marathon, der letzte Bewerb der VCM Winterlaufserie, STLV Halbmarathon Meisterschaft in Bad Waltersdorf. Auch der Balkan Athletics Halbmarathon in Zagreb steht auf der Kippe. Da uns nicht alle Absagen gemeldet werden, sollte vor einem geplanten Start die Website des jeweiligen Veranstalters besucht werden. 

Absage des European Throwing Cups in Leiria (POR)

European Athletics gabe via Aussendung die Absage des Wurfcups in Portugal bekannt. Der Kontinentalverband schloss sich damit den Vorgaben des portugiesischen Gesundsheitsministeriums an. Ein möglicher Ersatztermin wird beim nächsten Executive Board Meeting in Lausanne (SUI) von 24.-25. März diskutiert werden, sofern dieses stattfindet.

Neue Termine für Masters-Europameisterschaften Non-Stadia

Die im April geplanten Masters-Europameisterschaften in der Non-Stadia-Leichtathletik wurden von European Masters Athletics (EMA) wie folgt verschoben:

  • Straßenlauf- und Geher-EM der Masters am 29.-31.10.2020 in Funchal (Madeira) / POR
  • Berglauf- und Trail-EM der Masters am 06.-08.11.2020 in Porto Moniz (Madeira/ / POR

Richtlinien zur Nutzung des Ferry-Dusika Stadions

Speziell für die Vereine, welche im Ferry-Dusika Stadion trainieren, hat der Wiener Leichtathletik-Verband Richtlinien zur Nutzung veröffentlicht (siehe Dokument am Ende des Artikels).

Sport Austria gibt Informationen zum Corona-Virus heraus

Auf der Website von Sport Austria finden Sie zahlreiche nützliche Informationen zu Covid-19.

Australien schottet sich ab 

Beim Brisbane Track Classic diesen Monat dürfen keine Athleten teilnehmen, welche aus Corona-Risiko-Regionen kommen. Hauptsächlich betroffen davon sind Athleten aus Japan. Auch für den Zutritt ins Stadion wird es spezielle Kontrollen geben.

Hilfe für Diskus-Freund Bil Marinkovic

Abseits der Corona-Nachrichten gibt es trotzdem schöne Nachrichten aus der Welt des Sports. Dank der Mithilfe von Diskus-Ass Lukas Weisshaidinger und seines Partners Toyota konnte das "i believe in you"-Projekt des blinden, fünfmaligen Paralympics-Teilnehmers Bil Marinkovic (Diskuswurf) mit EUR 1250,- unterstützt werden. Damit sollen Trainingslager zur Vorbereitung auf die Paralympics 2020 in Tokyo finanziert werden.

Die schnellen Fußballer?

Andreas Vojta beschäftigte sich auf seinem Youtube-Kanal mit den Jubelmeldungen der internationalen Presse zum schnellen Sprint am Fußballrasen von Erling Haaland. Eine interessante sowie sehenswerte Analyse.  

AIMS-Vermessung in Tattendorf

Tattendorf, bekannt für seinen EVN Windpark Run, freut nicht nur über die Ausrichtung der österr. Straßenlauf-Meisterschaften am 20. September 2020, sondern hat vor wenigen Tagen nun auch die 5km-Runde durch Dipl. Ing. Reinhard Sachs AIMS-vermessen lassen. Die 10km-Runde war bereits letztes Jahr zur Vermessung dran.

Cornelia Wohlfahrt vor USA-Aufenthalt

"Jetzt ist es offiziell. Nächste Saison bin ich ein Fighting Hawk", postete Nachwuchs-Mittelstrecklerin Cornelia Wohlfahrt (LAC Klagenfurt) auf ihrer Instagram-Seite. Sie freut sich auf ihr Engagement an der Uni in North Dakota (USA).

Caster Semenya auf kürzeren Distanzen?

Nach ihrem südafrikanischen Rekord über 300 Meter startete Caster Semenya vergangenes Wochenende in Pretoria über 200 Meter und sprintete 23,89s. Am kommenden Wochenende wird erwartet, dass sie im Rahmen der Gauteng North Championships ihre Pläne für die Saison 2020 bekannt gibt. 

World Athletics beschließt weitere Strafen für RUSAF

Der Welt-Leichtathletikverband beschloss im Rahmen seiner Sitzung in Monaco, dass der russische Leichtathletik-Verband aufgrund seiner Doping-Verfehlungen zu einer Strafzahlung von 10 Millionen US Dollar herangezogen wird. Zusätzlich dazu sind in Summe nur zehn Athleten bei den Olympischen Spielen in Tokyo startberechtigt.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 16. März 2020.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

12/03/20 14:12, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking