.

Kurzmeldungen (20.06.2019)

Latest News - Kurzmeldungen (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Weißhaidinger erstmals Dritter im World Ranking

Österreichs Diskuswurf-Rekordhalter scheint im gestern aktualisierten IAAF World Ranking im Diskuswurf der Männer mit 1.328 Pkt. erstmals auf Platz 3 auf. Mit seinem dritten Platz beim IAAF Diamond League Meeting in Rabat (MAR) am letzten Sonntag konnte er seinen Punktedurchschnitt der besten fünf Wettkämpfe entscheidend erhöhen und Weltmeister Andrius Gudzius (LTU, 1.319 Pkt.) überholen. In Führung Fedrick Dacres (JAM, 1.413 Pkt.) vor Daniel Stahl (SWE, 1.402 Pkt.).

Kein Weltrekord in Sollentuna (SWE)

Der groß angekündigte Angriff auf den Diskuswurf-Weltrekord (74,08m, Jürgen Schult, 6. Juni 1986) beim schwedischen Sollentuna GP gelang vorgestern nicht. Lokalmatador Daniel Stahl siegte mit 69,12m, blieb aber hinter den Erwartungen zurück. Rabat-Sieger Fedrick Dacres (JAM) kam auf 66,79m, an dritter Stelle gab Olympiasieger Christoph Harting (GER) mit 64,13m ein Lebenszeichen von sich. Vierter wurde Robert Urbanek (POL) mit 63,96m (SB).

Vorfreude auf Soundtrack Meeting

Am Samstag werden beim Soundtrack Meeting in Tübingen (GER), das heuer erstmals EA Classic-Status hat, zahlreiche heimische Athleten am Start sein. Leider passen muss Nada Ina Pauer, die sich Anfang Juni eine Zerrung im Sitzbeinansatz zuzog und diesen Monat keinen Wettkampf bestreiten kann. Erstmals wird das Meeting auch live im TV (SWR, ab 20:15 Uhr) übertragen, unabhängig davon gibt es aber auch einen Livestream ab 18:45 Uhr. Die Bewerbe der besten Österreicher: Markus Fuchs (100m), Leon Kohn, Bianca Illmaier, Mona Kohn (800m), Sebastian Frey, Anna-Sophie Meusburger (1500m), Andreas Vojta, Stephan Listabarth, Luca Sinn, Julia Mayer (5000m).

Staffel-Ambitionen in der U20-Klasse

Im Mädchenbereich formiert sich eine 4x100m Staffel für die U20-EM in Boras. Am Wochenende in Amstetten oder am 7. Juli in Regensburg (GER) soll das Limit von 46,30 Sekunden fallen. NÖLV-Landeskoordinatorin Viola Kleiser hat die Betreuung des Staffelkaders (Magdalena Lindner, Katharina Mahlfleisch, Lena Pressler, Chiara-Belinda Schuler, Ingeborg Grünwald, Leonie Springer) übernommen, der sich auch am 27./28. Juni in St. Pölten zum gemeinsamen Staffel-Training trifft.

Läufergruppe auf Höhentraining in St. Moritz

Von 15. Juni bis 6. Juli ist eine Gruppe von heimischen Läufer/innen im Höhentrainingszentrum von Swiss Olympics zu Gast. Carina Reicht und Albert Kokaly bestreiten ihre finale Vorbereitung auf die U20-EM in Boras (SWE). Begleitet werden sie von U23-Hindernisläuferin Lena Millonig und Marathonläufer Christian Robin. Reicht, Kokaly und Millonig werden daher nicht an den österr. U23-Meisterschaften in Linz teilnehmen. Ebenso fehlen wird bei den österr. U18-Meisterschaften in Linz Anna-Sophie Meusburger, die nach ihrem Wettkampf in Tübingen (GER) zur Vorbereitung auf das EYOF in Baku ebenfalls ein St. Moritz-Trainingslager absolvieren wird.

Décastar in Talence mit prominenter Besetzung

Das internationale Mehrkampfmeeting wurde auf das kommende Wochenende vorverlegt. Kevin Mayer der letztes Jahr im September bei seinem Heim-Meeting in Frankreich einen neuen Zehnkampf-Weltrekord mit 9.126 Punkten aufgestellt hat, steht auf der Startliste. Im Siebenkampf wird ein starkes Starterfeld von Weltmeisterin Nafissatou Thiam (BEL) angeführt.

Freiluft-EM Paris 2020: Limits und Zeitplan veröffentlicht

Der Europäische Leichtathletik-Verband hat gestern alle Mitgliedsverbände über die Limits, das Qualifikationsprocedere und den vorläufigen Zeitplan der nächsten Freiluft-EM der Allgemeinen Klasse in Paris informiert. Die EM findet als Olympia-Revanche von 26. bis 30. August 2020 im Stadion Stade Charléty statt. Gegenüber Berlin 2018 gibt es bei den Limits durchaus einige Veränderungen. Was gleich bleibt: Das Auffüllen, wenn die gewünschte Anzahl an Teilnehmer/innen pro Bewerb nicht erreicht ist, erfolgt nach der Europarangliste 2020 und nicht - wie ursprünglich angenommen - nach dem neuen IAAF World Ranking. Die beiden Dateien mit den Details sind ganz unten als PDF-Dateien herunterzuladen bzw. zu lesen.

ÖSTM Marathon 2020 im Rahmen des Vienna City Marathon (VCM)

Erstmals seit 2006 werden am 19. April 2020 die Österreichischen Marathon-Staatsmeisterschaften wieder im Rahmen der größten Laufveranstaltung Österreichs durchgeführt. Bei einer ersten Vorbesprechung mit dem Veranstalter Enterprise Sport Promotion wurden organisatorische Details wie z.B. Nennschluss, Nenngeld, Startblöcke, Siegerehrungen (inkl. Masters und diverser Landesmeisterschaften) usw. besprochen. Die Ausschreibung wird im Herbst 2019 online gehen. Wichtiger Hinweis dazu: die Nennungen zu den Staats- und Landesmeisterschaften erfolgen ausschließlich über das Online-Meldesystem des ÖLV (http://daten.oelv.at). Eine Nennung und Einzahlung über das Anmeldesystem des VCM ist nicht erforderlich !

Talent Days: Pionierprojekt setzt neue Maßstäbe

Wie das ÖPC in einer Aussendung bekannt gab, war die Premiere der Talentsuche 3.0 ein voller Erfolg - rund 100 Kinder und Jugendliche schnupperten zum ersten Mal paralympische Luft. Der Andrang war groß – und die TeilnehmerInnen des Talent-Scoutings 3.0 wurden nicht enttäuscht. Im BSFZ Südstadt fand am heutigen Freitag der erste von zwei TALENT DAYS 2019 statt. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren mit Körper- oder Sehbehinderung konnten zehn paralympische Sportarten testen.

Günther Matzinger erfolgreich

Günther Matzinger belegte beim Wolfgangsee Challenge Sprint über 750m Schwimmen, 24km Rad und 5km Laufen den ausgezeichneten 12. Gesamtrang.

Vorbereitungen auf CSIT World Sports Games im Endspurt

Von 2. bis 7. Juli 2019 finden die 6. CSIT World Sports Games in Tortosa (ESP) statt, an denen einen 224-köpfige ASKÖ-Delegation aus elf Sportarten - darunter 29 Leichtathlet/innen - teilnehmen wird. Die Vorbereitungen in der ASKÖ-Bundesorganisation laufen dazu derzeit auf Hochtouren. Die Leichtathletik-Wettkämpfe finden ebenso wie Beach Volleyball und Mamanet im Nachbarort Amposta statt. Neben Einzelbewerben gibt es auch eine Teamwertung.

Premiere für Dymamic New Athletics (DNA) in Minsk

Nach dem Premierensieg von Österreich bei der ersten Auflage der European Games vor vier Jahren in Baku (AZE), als die Team-EM der 3. Liga im Zuge dessen ausgetragen wurde, kommt ab morgen in Minsk (BLR) ein völlig neues Leichtathletik-Format ohne Österreich zur Austragung. 24 Länder kämpfen in einem attraktiven Team-Wettbewerb, der neun Disziplinen umfasst in kurzen 2-Stunden Blöcken gegeneinander. Nach einer Vorrunde (23.6.) in vier Gruppen, einer Hoffnungsrunde (25.6.) und zwei Semifinali (26.6.) werden die acht besten Länder am 28. Juni im große Finale um Gold, Silber und Bronze kämpfen.

Young Leaders Seminar 2019 | Sofia (BUL)

Bereits vergangenes Wochenende fand das European Athletics Young Leaders Seminar statt. Einen kurzen Bericht zum Seminar in der bulgarischen Hauptstadt dazu haben wir bereits am Dienstag veröffentlicht.

NMS Schmidgasse (Schwechat) wird Bundesmeister

Angeführt von U16-Athleten Leo Sares (SVS-LA), der auch die Einzelwertung für sich entschied, kürte sich die Neue Mittelschulte Schmidgasse aus Schwechat iin Linz zum österreichischen Bundesmeister der Sport-Mittelschulen. Die NÖN berichtete ausführlich darüber.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 24. Juni 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

#roadtogävle #roadtoboras #roadtodoha #roadtotokio

20/06/19 13:45, Text: Bernhard Rauch

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 15.7.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 3.703
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 2.575
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 2.294
4. logo_DSG-Wien DSG Wien 2.093
5. ULC Linz Oberbank 1.454
Gesamt-Ranking