.

Österr. U18-Hallen-Meisterschaften - Tag 1

Kevin Kamenschak (C) ÖLV

Heute ging in Linz der erste Tag der österr. U18-Hallen-Meisterschaft über die Bühne. Von FavoritensiegerInnen bis ÜberraschungsmeisterInnen war alles dabei.

Sprintdouble für Spazirer und Edegbe

Gleich zwei Mal Gold konnten Lena Spazirer (ULC Weinland) und Enakhe Edegbe (ATSV Linz La) über 60m und 200m gewinnen. Im 60m-Lauf der Mädchen führte Lena Spazirer mit einer Zeit von 7,83s einen niederösterreichischen Dreifachsieg an, denn Maxima Krause (ULC Riverside Mödling, 7,88s) und Nina Mayrhofer (SVS, 7,95s) liefen zu Silber und Bronze. Im etwas später gelaufenen 200m-Zeitlauf, setzte sich Lena Spazirer mit 25,84s  gegen Elena Ronco (ATSV OMV Auersthal 26,03) und Isabelle Genis (DSG Wien, 26,09s) durch.

Eine sehr knappe Entscheidung um den Sieg war es im 60m-Sprint der Burschen. Enakhe Edegbe war mit 7,11s um eine Hunderstelsekunde schneller als Stephan Pacher (VST Laas). Bronze ging an Chinomnso Nnamdi (ULC Riverside Mödling, 7,19s). Deutlicher war der Sieg von Enakhe über die 200m, wo er mit 22,24s als einziger unter der 23 Sekunden Marke blieb. Er verbesserte damit auch den bisherigen ÖLV U18 Rekord von dem Salzburger Lukas Reiter (22,31s) aus dem Jahr 2006.

Kamenschak dominiert die Langstrecke

Am frühen Nachmittag stand der talentierte Läufer Kevin Kamenschak (ATSV Linz La) über die 800m am Start. Dort holte er in 1:57,39min den Sieg vor Elias Lachkovics und Niklas Altmann. Zum Abschluss des Tages erweiterte Kamenschak seine Medaillensammlung um eine Goldene. Er setzte sich in den letzten Runden des 3000m-Laufes mit 8:53,86min gegen Emil Bezecny (DSG Wien, 8:57,83min) durch.

In der weiblichen U18-Klasse kürte sich Ida Danner (SU Igla longlife) mit einer Zeit von 2:24,13min vor Elena Maggele (KSV alutechnik) und ihrer Zwillingsschwester Agnes Danner zur österreichischen U18-Meisterin. Im 3000m-Bewerb war Cordula Lassacher (ATUS Knittelefeld) eine Klasse für sich. Die in der Südstadt trainierende Steirerin gewann in 10:05,83min vor Tabea Huys (TS Innsbruck,10:45,25min) und Marie Glaser (HSV WN, 10:48,31min). 

Favoritensieger und Überraschungssiegerin

Leon Glavas (LAC Amateure Steyr) gewann wie erwartet den Kugelstoß-Bewerb der Burschen. Er katapultierte die 5kg-Kugel auf 14,30m und setzte sich gegen Felix Komende und Martin Söser durch, die beide 12,99m erzielten. Bei den Mädchen überraschte Hannah Krawanja (ATUS Knittelfeld) mit einer neuen Bestleistung von 13,84m, während Sophie Kreiner (ATSV Linz La) mit 12,85m und Bronze etwas hinter ihren Erwartungen blieb. Silber ging an Celina Kleineberg (SU Kärcher Leibnitz) mit 13,13m.

Weitsprung-Gold für Roka und Ayodeji

In souveräner Manier siegte Oluwatosin Ayodeji (Tecnoplast Ts Höchst) im Weitsprung. Der Vorarlberger sprang 7,21m und noch drei weitere Male über 7 Meter. Platz 2 und 3 gingen an Nesta Ezeh (Raiffeisen TS Gisingen, 6,57m) und Stephan Pacher (VST Laas, 6,44m). Gold in der WU18 holte sich noch U16-Athletin Iman Roka (ATSV OMV Auersthal), die mit 5,50m ihre persönliche Bestleistung verbesserte und damit 2 Zentimter weiter als Annika Rhomberg (Raiffeisen TS Gisingen, 5,48m) sprang. Bronze gewann an Sarah Welz (SU Kufstein, 5,31m).

Hochsprung

Ihre dritte Medaille an diesem Samstag gewann Sophie Kreiner (ATSV Linz La) im Hochsprung. Mit einer Höhe von 1,67m kürte sich die Lokalmatadorin zur U18-Meisterin. Elena Winkler (SU Kärcher Leibnitz) durfte sich mit 1,64m nicht nur über Silber, sondern auch über eine neue Bestleistung freuen. Bronze gewann Anja Dlauhy (ULC Riverside Mödling) mit der selben Höhe. Bei den Burschen durfte Murtezi Lumbardh (Raiffeisen TS Gisingen) über 1,96m jubeln. Er sprang damit mehr als 20 Zentimeter höher als seine Konkurrenz. Außerdem auf das Siegespodest schafften es sein Vereinskollege Nesta Ezeh (1,75m) und Valentin Stampfl (ATG, 1,75m).

Am Sonntag, Tag 2 der Meisterschaften, geht es um 10:30 Uhr mit den 6om Hürden der Mädchen los.

22/02/20 18:22, Text: Clara Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking