.

Verena Preiner - Ab sofort hat Tokio Vorrang

Verena Preiner beim Gugl-Meeting Indoor 2020 (C) GEPA pictures

Der Sieg beim Hallen-Dreikampf im Rahmen des GUGL MEETING Indoor in der TipsArena in Linz war zugleich der letzten Wettkampf für Mehrkämpferin Verena Preiner in der aktuellen Hallensaison. Geplante Starts bei den ÖLV-Titelkämpfen in Wien (Mehrkampf-Staatsmeisterschaften) und Linz (Hallen-Staatsmeisterschaften) sind damit hinfällig.

"Durch die Absage der Hallen-WM Mitte März in Nanjing fällt der geplante Zwischen-Höhepunkt weg. Es ist jetzt sinnvoller, dass wir ein zusätzliches Trainingslager Anfang März in Teneriffa einschieben und wir uns ab sofort ganz auf die Freiluft-Saison mit den Höhepunkten Olympische Spiele in Tokio und EM in Paris vorbereiten", erklärt Coach Wolfgang Adler. Nachsatz: "Unser Gefühl nach dem Gugl-Meeting war schon in diese Richtung. Aber wir wollten die Entscheidung nicht überhastet treffen. Dazu kam auch, dass Verena nach dem Dezember-Trainingslager mehrere Tage krank war, im Jänner einen kurzen Rückfall hatte. Sie ist zwar jetzt wieder fit. Aber wir wollen ihre Gesundheit nicht übermäßig strapazieren."

"Einerseits geht's darum, in der Olympiasaison kein unnötiges Risiko einzugehen. Andererseits gewinnen wir mit einem Schlag fünf Wochen zusätzliche Vorbereitungszeit für die Sommer-Saison", meint die 25-jährige Oberösterreicherin. "Es hat Spaß gemacht, vor eigenem Publikum beim Gugl-Meeting Indoor anzutreten. Die Kugelstoß-Bestleistung war ein Super-Bonus, gibt viel Selbstvertrauen!"

Wann bzw. wo Verena Preiner in die Freiluft-Saison startet, wird nicht vor Ende Februar entschieden.

Text (C) ÖOC/Wolfgang Eichler | Foto (C) GEPA pictures

 

11/02/20 13:21, Text: Helmut Baudis

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand - 24.02.2020)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 1.205
2. DSG Wien 1.112
3. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 875
4. UNION St. Pölten 593
5. logo-SVS SVS-Leichtathletik 576
Gesamt-Ranking