.

Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften Regensburg 2019

Vorschau: 10.000m Staatsmeisterschaften Regensburg 2019

Zum ersten Mal in der Geschichte werden die Staatsmeisterschaften über 10.000m in ihrer 97. Auflage nicht auf österreichischem Boden ausgetragen. Am Samstag Nachmittag werden die Staatsmeister somit erstmals im nahegelegenen Regensburg auf deutschen Boden gesucht. 11 Herren und 6 Damen stellen sich der Herausforderung über die 25 Runden über 400m an und treffen dabei auf starke Konkurrenz, da gleichzeitig die bayrischen Meister gesucht werden. Um 14 Uhr starten die Männer, um 15:40 Uhr folgt der Lauf der Frauen.

Meister von 2017 wieder in der Favoritenrolle?

Männer - 14:00 Uhr

Bei den Männern fehlen die ersten Drei des Vorjahres in der Startliste. Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) lief im Vorjahr auf Platz 4 zu einer Bestzeit und holte sich den Titel im Jahr 2017. Mit Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team) und Christian Robin (LC Villach) sind auch die nächstplatzierten des Vorjahres am Start. Nach seinem Sieg bei der Cross ÖM auf der Langstrecke wäre es keine Überraschung, wenn Manuel Innerhofer (LC Oberpinzgau) am Ende ganz vorne liegen würde. Auch der Meister der Kurzstrecke und Vizemeister der Langstrecke Isaac Kosgei (TGW Zehnkampf-Union) zeigte sich zuletzt nicht nur im Cross sondern auch beim Welser Holter Halbmarathon mit einer Zeit von 1:05:10 in bärenstarker Form. Auch auf der Rechnung haben sollte man Endris Seid (LCAV Jodl Packaging) der auch mit einer Bestzeit unter 31 Minuten aufzuweisen hat. In Sinne der Tempoarbeit profitieren könnten alle Österreicher von der starken Regensburger Lauftruppe, angeführt von Marathonprofi Philipp Pflieger.

Frauen - 15:40 Uhr

Auch bei den Frauen fehlt mit Julia Mayer (DSG Wien) die Vorjahresmeisterin und die aktuelle Crosslaufstaatsmeisterin. ÖLV Nationaltrainer Lauf, Günther Weidlinger, rechnet aufgrund ihren couragierten Läufen in der Halle über 1.500m und 3.000m vor allem mit Duathlon-Weltmeisterin Sandrina Illes (Union St. Pölten) als Topfavoritin auf den Titel, den sie bereits 2016 und 2017 holen konnte. Die Crosslauf- und 10.000m Vizemeisterin des Vorjahres Leyla Reshed (LCAV Jodl Packaging) liegt mit ihrer Bestzeit aber nur knapp hinter Illes und wird sicher hart um ihren ersten Staatsmeistertitel kämpfen. Karin Freitag (LG Decker Itter) befindet sich in der Vorbereitung auf die Marathonstaatsmeisterschaften und ist laut Weidlinger toll im Form und gilt als heiße Kandidatin auf eine Medaille. Ein schnelles Rennen ist auch hier garantiert, denn Miriam Dattke (10.000m EM-Teilnehmerin vom Veranstalterverein LG Telis Finanz Regensburg) möchte gleich zum Saisonauftakt die deutsche U23-EM Norm (34:35) unterbieten.

Die vollständigen Meldelisten finden Sie unter:
https://blv-sport.de/service/msonline/files/20197962-t.htm

21/03/19 22:02, Text: Hannes Riedenbauer

zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 4.6.2019)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.762
2. logo-SVS SVS-Leichtathletik 1.855
3. logo_DSG-Wien DSG Wien 1.815
4. Union Riverside Mödling Logo ULC Riverside Mödling 1.797
5. ULC Linz Oberbank 1.144
Gesamt-Ranking