.

ÖLV News

Aktuell
Andreas Vojta (c) Silvesterlauf Peuerbach

Andreas Vojta läuft auf Platz 3 in Peuerbach

Beim 40. Int. Raiffeisen Silvesterlauf wiederholte der Serbe Elzan Bibic seinen Sieg im Biogena Lauf der Asse von der letzten Austragung 2019. Mit einer Zeit von 18:54,76 siegte er knapp vor dem Kenianer Isaac Kipkemboi Too und Andreas Vojta (team2012.at) aus Österreich. Der 47-fache Staatsmeister erfüllte sich damit seinen langjährigen Traum vom Stockerl beim Silvesterlauf. Bei den Frauen gewann die äthiopische Vizeweltmeisterin über 3.000 Meter Hindernis Werkuha Getachew in 16:01,10 Minuten ganz knapp vor der Kenianerin Edinah Jebitok. Mit Julia Mayer (DSG Wien) landete die beste Österreicherin auf dem ausgezeichneten 5. Platz. Das Publikum war von den Leistungen des Weltklassefeldes begeistert. Eine leicht nasse Strecke verhinderte neue Streckenrekorde, die Spannung war bei den Rennen aber kaum zu überbieten. Insgesamt 996 TeilnehmerInnen haben sich in 11 Bewerben angemeldet.

mehr

(C) EVA AIR

EVA AIR Kilometerfresser-Cup - Neuer Rekord

Die 3. Auflage des Kilometerfresser-Cups ging pünktlich zum Jahreswechsel zu Ende. Mit einem wahren Paukenschlag wurde der EVA AIR Kilometerfresser-Cup 2023 abermals von Karin Freitag (LG Decker Itter) gewonnen. Die Bestmarke aus dem Vorjahr, wo Freitag 1300,04 km erzielte, wurde nochmals übertroffen.

EVA AIR war diesmal als Hauptsponsor dabei und stellt als Hauptgewinn der Verlosung ein Flugticket zum EVA AIR Marathon 2023 zur Verfügung.

mehr

Gruppenfoto der TGW Zehnkampf-Union bei Land-OÖ-Ehrung im Oktober (C) Land OÖ/Peter Mayr

TGW Zehnkampf-Union mit Punkterekord zum 10. Cupsieg

Die TGW Zehnkampf-Union setzt sich im ÖLV-Cup mit 5.991 Punkten und einem Rekordvorsprung vor dem ULC Riverside Mödling (3.664 Punkte) und SVS-Leichtathletik (3.221 Punkte) durch. Für die Oberösterreicher ist es der zehnte Sieg in ihrer Vereinsgeschichte, der neunte in Folge, welcher mit einem Empfang durch Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sportlandesrat Markus Achleitner gewürdigt wurde.

mehr

© ÖLV / Giancarlo Colombo

Andreas Vojta egalisiert seine beste Crosslauf-EM-Platzierung

Bei seiner 13. Teilnahme an Crosslauf-Europameisterschaften ist Andreas Vojta (team2012.at) zum zweiten Mal in die Top-30 gelaufen und hat wie im Vorjahr den 29. Platz belegt. Damit sorgte er aus österreichischer Sicht für den Höhepunkt an einem stimmungsvollen und von schönem Wetter begleiteten Crosslauf-Tag im Parco La Mandria vor den Toren von Turin. Von den erhofften vorderen Platzierungen konnte das österreichische Nationalteam keine realisieren. Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA) und Sebastian Frey (DSG Wien) erlitten in den Altersklassen U20 und U23 auf der sehr schwierigen Strecke Enttäuschungen und reisen wie auch die weiteren jungen österreichischen Teilnehmer mit wichtigen und lehrreichen Erkenntnissen aus Italien zurück. Positiv gilt es die Leistung von Mittelstreckenläufer Marcel Tobler (ULC Riverside Mödling) als 45. im U23-Rennen hervorzuheben.

mehr

Andreas Vojta bei der Crosslauf-EM 2021. © ÖLV / James Veale

Nationalteam mit hohen Zielen bei der Crosslauf-EM in Italien

Sieben Athleten vertreten den Österreichischen Leichtathletik-Verband bei den Crosslauf-Europameisterschaften von Turin 2022 am kommenden Sonntag. Angeführt wird das Nationalteam von Andreas Vojta (team2012.at), der zum 13. Mal an diesen Titelkämpfen teilnimmt. Sebastian Frey (DSG Wien, U23) und Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA, U20) sehen gute Chancen auf vordere Platzierungen. Inklusive der Nationenwertung in der Altersklasse U20 hat sich der ÖLV das ambitionierte Ziel von drei Top-Ten-Platzierungen gesetzt. Nicht im Flieger nach Italien sitzt am heutigen Freitag Julia Mayer (DSG Wien), die von einer Erkrankung ausgebremst wurde.

mehr

Markus Fuchs und Gottfried Lammerhuber (C) Clemens Ipkovich

Markus Fuchs als prominentester Vereinswechsel im heurigen Herbst

Von 1. Oktober bis 30. November jedes Jahres können Athletinnen und Athleten ihren Verein wechseln, ohne dass eine Karenzzeit bei der Startberechtigung abzuwarten ist. Österreichs 100-m-Rekordhalter Markus Fuchs, der das Trikot von ULC Riverside Mödling gegen das der Union St. Pölten tauscht, ist der prominenteste Athlet, der in der Saison 2023 für einen neuen Verein an den Start gehen wird. Wir haben die interessantesten Veränderungen im Blick.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |