.

Kurzmeldungen (25.07.2019)

Latest News (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Vier von Zehn

Genau ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio 2020 gab es zahlreiche Pressemeldungen. Dabei war auch zu lesen, dass derzeit nur zehn Sportler/innen fixe Quotenplätze bzw. Limits für die Spiele kommendes Jahr erreicht haben. Vier davon kommen aus der Leichtathletik: Lukas Weißhaidinger (Diskus), Lemawork Ketema (Marathon), Verena Preiner und Ivona Dadic (beide Siebenkampf). Darauf dürfen wir durchaus ein wenig stolz sein.

IAAF World Ranking: Daniel Ståhl erstmals in Führung

Gestern wurde wieder das World Ranking aktualisiert und erstmals liegt im Diskuswurf der Schwede Daniel Ståhl in Führung (1.416 Pkt.), der Jamaikaner Fedrick Dacres (1.405 Pkt.) ist nun Zweiter, Lukas Weißhaidinger (1.324 Pkt.) verteidigt seinen dritten Platz. Im Siebenkampf der Frauen gab es keine Veränderung. Verena Preiner ist nach wie vor Dritte, Ivona Dadic Siebente. Die nächstgereihten ÖLV-Athleten sind übrigens Sarah Lagger (33. im Siebenkampf) und Victoria Hudson (36. im Speerwurf).

Bisherige ÖLV-Medaillenbilanz beim EYOF

In Baku (AZB) findet gerade die 15. Auflage des European Youth Olympic Festivals statt. Österreichs Leichtathletik hat bis dato folgende Medaillenbilanz seit 1991 aufzuweisen: 5 x Gold, 4 x Silber, 7 x Bronze. Besonders erwähnenswert ist der Doppelsieg (Kugel, Diskus) von Lukas Weißhaidinger im Jahr 2009, dass 6 der 16 Medaillen in den letzten vier Jahren erzielt wurden, dass nur 2 Mädchen unter den Medaillengewinnern sind und die heimische Leichtathletik das dritte Mal hintereinander Gold zum ÖOC-Gesamtergebnis beisteuert.

Die Medaillengewinner - Gold: Ayodeji (Weit 2019), Grünwald (Weit 2017) Schmid (2000Hi 2015), Weißhaidinger (Kugel 2009), Weißhaidinger (Diskus 2009) | Silber: Hufnagl (400Hü 2013), Distelberger (110Hü 2007), Hegny (400m 1997), Weidlinger (3000m 1995) | Bronze: Baumgartner (1500m 2017), Köhldorfer (400Hü 2017), Klotz (Stab 2015), Skalvy (110Hü 2013), Pastl (Stab 2009), Schöpf (110Hü 2001), Mlynek (2000Hi 1997).

Graz-Eggenberg: Sand in Sicht!

Der Tribünenumbau samt Integration einer Leichtathletik-Indoor-Anlage im ASKÖ-Stadion in Graz-Eggenberg schreitet voran. Für das Wintertraining 2019/20 wird der 80 Meter lange "Sprintgang" bereits zur Verfügung stehen. Bei der Begehung der Baustelle am Dienstag fanden ÖLV- und STLV-Vertreter schon den Sand in der Weitsprung-Grube vor. Details zum Leichtathletik-Trainingsbetrieb auf den Freiluft- und Indooranlagen sowie in den neuen Krafttrainingsräumlichkeiten werden gerade ausgearbeitet.

Graz-Eggenberg (Stand: 25.7.2019)

Hält die Siegerserie?

Michaela Egger (Union Salzburg LA) wird am Wochenende versuchen, ihren Dreisprung-Titel erneut zu verteidigen und ihre eindrucksvolle Siegesserie aufrecht zu erhalten. Die mittlerweile 35-Jährige wurde 2006 erstmals Dreisprung-Staatsmeisterin im Freien und konnte diesen Titel 12mal in Folge verteidigen. Folgt in Innsbruck Titel Nummer 14 in Serie?

Achtung Staugefahr!

In Bayern und Baden-Württemberg beginnen an diesem Wochenende die Sommerferien. Das wird sich auf die Verkehrssituation der Teilnehmer/innen an der Staatsmeisterschaften negativ auswirken. Bitte bei der Anreise entsprechend mehr Zeit einkalkulieren.

US-Meisterschaften starten heute

Von 25. bis 28. Juli finden im "Drakes Stadium" in Des Moines, Iowa, die "USA Track & Field Outdoor Championships". Dabei geht es nicht nur um die Medaillen, sondern vorallem auch um die heiß begehrten Startplätze für die WM in Doha (QAT). Abgesehen von den WM-Titelverteidigern, die eine Wild Card besitzen, qualifizieren sich die Top-3 der Meisterschaften, soferne sie die WM-Limits erbringen.

Junioren-Weltrekord über 100 Meter Hürden

Beim Motonet GP in Joensuu sprintete die erst 18-jährige Jamaikanerin Brittany Anderson erstmals unter 13 Sekunden und gleich zwei Mal neuen Junioren Weltrekord über 100 Meter Hürden.  Im Vorlauf 12,79s (+1,4) und dann im Finale 12,71s (+1,3). Der bisherige von der IAAF geführte Weltrekord stand bei 12,84s von der Kubanerin Aliuska Lopez aus dem Jahr 1987.  (EME News)

Nationale Meisterschaften in 11 von 51 Ländern

An diesem Wochenende finden nicht nur die Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Österreich statt, sondern auch in nachfolgenden anderen europäischen Ländern wird um diese Titel gekämpft: Dänemark, Lettland, Bosnien & Herzegovina, Montenegro, Portugal, Slowakei, Tschechien, Slowenien und Andorra.
In dem nach wie vor wegen zahlreichen Dopingvergehen von der IAAF gesperrten Russland finden seit gestern die 100sten nationalen Meisterschaften statt.

ÖLV-Cup nach der U20-EM

Die Extra-Punkte für die U20-EM Teilnehmer/innen sind im ÖLV-Cup eingearbeitet. Die TGW Zehnkampf-Union (3.703 Pkt.) liegt vor SVS-LA (2.575 Pkt.) und ULC Riverside Mödling (2.312 Pkt.) voran. Die Union Salzburg LA schafft dank Weitspringerin Ingeborg Grünwald wieder den Sprung unter die Top-10. Es ist damit zu rechnen, dass die Staatsmeisterschaften am Wochenende einige Veränderungen bringen werden.

One Year to go

Es ist so weit. Bis zu den Olympischen Spielen in Tokio sind es genau noch 365 Tage. Im Rahmen der "One-Year-to-Go" Feiern wurden in der 10 Millionen Einwohner Metropole u.a. die Olympia-Medaillen der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese sind zu 100% aus Recycling-Material hergestellt. 90% Der Bauarbeiten sind bereits abgeschlossen.

Para-Leichtathletik Staatsmeisterschaften

Vergangenes Wochenende fanden in Innsbruck die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Para-Leichtathletik statt. Nun gibt es auch ein Video auf sport.orf.at mit den Highlights dieser Veranstaltung.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 29. Juli 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber, Bernhard Rauch & Robert Katzenbeißer

#roadtodoha #roadtotokio

25/07/19 10:08, Text: Bernhard Rauch


zurück