.

Kurzmeldungen (28.03.2019)

Latest News (C) ÖLV

Wissenswertes und Allerlei aus der Welt der Leichtathletik.

Startzusage für IAAF Diamond League Meeting

Österreichs Diskuswurf-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger hat am Montag-Abend die Startzusage für das erste Diamond League Meeting der Saison, am 3. Mai in Doha (QAT) erhalten. Die Vorfreude auf das erste Wettkampf-Highlight in der Freiluft-Saison, welches in 36 Tagen stattfindet, ist groß. Das Meeting wird nicht wie bisher im Qatar Sports Club, sondern erstmals im Khalifa International Stadium, dem Schauplatz der WM im heurigen Jahr, ausgetragen. So kann Weißhaidinger bereits jetzt den Kreis und die Bedingungen im WM-Stadion testen.

Volunteer bei den Weltmeisterschaften in Doha

Die IAAF und das Organisationskomitee der Leichtathletik-WM in Doha haben das Anmeldeprodedere für Volunteers gestartet. Insgesamt werden 3000 freiwillige Helfer für die Bereiche Akkreditierung, Transport, Team- und Medienbetreuung, Hospitality usw. gesucht. Informationen und Anmeldung.

Nafissatou Thiams Saisoneinstieg Ende Juni 

Nach dem verletzungsbedingten Auslassen der Hallen-Saison wird belgische Siebenkampf-Olympiasiegerin Nafissatou Thiam wohl stärkste Konkurrentin der ÖLV-Siebenkämpferinnen Ivona Dadic und Verena Preiner im Kampf um Medaillen in Doha (QAT) beim Décastar in Talence (FRA) von 22.-23. Juni in die Mehrkampf Freiluft-Saison einsteigen. Davor wird sie in Einzeldisziplinen am Start stehen. Im Vorfeld der WM in Doha wird allerdings erst der Siebenkampf in Frankreich ihr erster richtiger Test sein, wie EME News berichtet.

ÖLV-Laufcup: KUS ÖBV Pro Team verteidigt Führung

Der Wiener Verein KUS ÖBV Pro Team verteidigte auch bei den österreichischen 10.000m Staatsmeisterschaften in Regensburg (GER) die Führung im ÖLV-Laufcup. In der aktuellen Zwischenwertung folgen der SVS-LA (219 Punkte) und die DSG Wien (224 Punkte) auf den Rängen 2 und 3.

Karl Rauch nun interimistisch OÖLV-Präsident

Nach dem Rückzug von Hubert Lang hatte Ing. Stefan Bachl die Funktion des Präsidenten im OÖLV übernommen. Beim letztwöchigen Verbandstag erfolgte nun eine Rochade. Karl Rauch, bislang Vizepräsident, übernimmt bis Juni die Präsidenten-Rolle und Bachl ist nun wieder als Vizepräsident tätig. Am 27. Juni 2019 soll dann ein neuer Vorstand mit einem neuen Präsidenten an der Spitze bei einer a.o. Generalversammlung gewählt werden.

Funktionelle Myodiagnostik – Seminare mit Dr. Sigrun Schönfelder

ÖLV-Teamärztin Dr. Sigrun Schönfelder startet im Oktober eine Kursreihe zum Thema „Funktionelle Myodiagnostik“ (FMD) in Wien. Folgende Kurse sind 2019 geplant:

Die Kurstage sind jeweils Freitag und Samstag.
Kursort ist das Seminarhotel Springer Schlössl, Tivoligasse 73, 1120 Wien.
Anmeldungen bei der Ärztegesellschaft für Funktionelle Myodiagnostik (IMAK).

68.000

Das Olympic Stadium in Tokio in Tokio befindet sich derzeit noch in Bau und soll im November fertig gestellt werden. Der zentrale Austragungsort der Wettkämpfe, Eröffnungs- und Schlusszeremonie wurde vom Architekten Kengo Kuma entworfen und soll in Summe 68.000 Zuschauer fassen können - um 8.000 mehr als bei den Spielen in Rio de Janeiro.

ÖLV Auslandsreise Versicherung

Osterzeit ist Trainingslagerzeit! Der ÖLV bietet für sämtliche Eventualitäten eine passende Versicherung für lediglich 2 EUR pro Tag und Athlet/in an.

Reminder: Charity Match zwischen dem FC Phönix und Dominic Thiems 1. TFC

Wie bereits in unseren Kurzmeldungen Anfang März angekündigt, findet kommenden Samstag, den 30. März um 14:00 Uhr das Charity Match zwischen aktiven und ehemaligen Olympia-, WM- und EM-Startern rund um Ex-Hürden-Staatsmeister Manuel Prazak, die amtierenden Staatsmeister Andreas Steinmetz (Hochsprung), Julian Kellerer (Weitsprung), Mehrkampf-Ass Dominik Distelberger und Altmeister Leo Hudec gegen eine Auswahl rund um Tennis-Ass Dominic Thiem, derzeit Nummer 4 der Tennis-Welt, statt.
Für ein tolles Rahmenprogramm ist gesorgt!

Cross-WM erneut ohne österreichischer Beteiligung

Am Samstag finden in Aarhus (DEN) die Crosslauf-Weltmeisterschaften statt. Insgesamt 582 Läufer/innen aus 67 Ländern haben ihre Nennung abgegeben, darunter wenige aus Europa und erneut niemand aus Österreich. Sandra Baumann war vor 17 Jahren in Dublin (IRL) bei der Cross-WM 2002 die letzte heimische Teilnehmerin. Die beste Platzierung aus ÖLV-Sicht erreichte Dietmar Millonig mit Platz 4 beim U20-Rennen in Monza (ITA) im Jahr 1974 - es war dies die zweite Auflage in der Geschichte von Crosslauf-Weltmeisterschaften.
Die IAAF hat für die Übertragung der diesjährigen WM einen eigenen Livestream eingerichtet.

  • Die nächste Ausgabe der "Latest News" erscheint am Montag, den 1. April 2019.
  • Redaktionsteam: Helmut Baudis, Hannes Gruber & Bernhard Rauch

#roadtogävle #roadtoboras #roadtodoha #roadtotokio

28/03/19 11:39, Text: Bernhard Rauch

zurück