.

Andreas Steinmetz in Udine mit 2,12m Sechster

ÖLV-Hochsprung-Team in Udine (C) ÖLV

Heute Abend standen beim international stark besetzten Hochsprung-Meeting "UdinJump" drei Österreicher am Start. Andreas Steinmetz (SVS-Leichtathletik) schlug sich mit 2,12m und Platz 6 am besten.

Auf Vermittlung von Athletenmanager Jose Praia und mit dem Trumpf Inga Babakova, die als ehemalige Hochsprung-Weltmeisterin stets ein gerngesehener Gast ist, erhielten Österreichs Hochsprung-Hoffnungen Andreas Steinmetz, Ben Henkes und Lionel-Afan Strasser einen Startplatz in Udine (ITA).

Vize-Weltmeisterin Jaroslava Mahutschich springt 2,00 Meter

Am Nachmittag siegte im Frauen-Bewerb die junge Ukrainerin Mahutschich mit 2,00m vor der Italienerin Alessia Trost, die 1,93m überquerte. Dritte wurde Marusa Cernjul (SLO) mit 1,86m.

Protsenko siegt mit 2,28 Meter

Das Abendprogramm gehörte dann den Männern. Beide Konkurrenzen wurden ohne Zuschauer/innen ausgetragen. Andriy Protsenko (UKR) gab vor den Augen von Stargast Javier Sotomayor, mit 2,45m noch immer Weltrekordhalter im Hochsprung, den Ton an. Mit 2,28m zeigte der Hallen-Vize-Europameister von 2019 eine Weltklasse-Höhe. Zweiter wurde Luis Enrique Zayas (CUB) mit 2,24m vor Luis Rivera Castro (PRI) mit 2,20m. Österreichs Staatsmeister Andreas Steinmetz (SVS-Leichtathletik) zeigte zum Saisonstart eine sehr gute Leistung und überquerte 2,12m im ersten Versuch. An seiner bisherigen Hallen-Bestleistung von 2,16m scheiterte er dann drei Mal - teilweise knapp. Platz 6 unter 11 Springern war's am Ende.

U20-Athlet Lionel-Afan Strasser (ATSV OMV Auersthal) sprang 1,90m, 2,00m und 2,04m im ersten Versuch, 2,08m waren dann im zweiten Anlauf überquert. Bei seiner neuen Rekordhöhe von 2,12m, gleichzeitig das Limit für die U20-EM im heurigen Sommer, war dann Endstation. Platz 7 im Endklassement stand schlussendlich zu Buche.

ULC Riverside Mödling-Springer Ben Henkes (ULC Riverside Mödling), der seit Jahresbeginn der U23-Klasse angehört, meisterte seine ersten drei Höhen inkl. 2,04m im ersten Versuch, bei 2,08m verzeichnete er dann drei Fehlversuche. Mit Platz 9 konnte er aber zwei italienische Konkurrenten hinter sich lassen.

Bereits am Samstag in Wien steht der nächste Wettkampf für das ÖLV-Trio auf dem Programm, ÖLV-Trainerin Inga Babakova war mit dem Saisoneinstieg ihrer Athleten jedenfalls durchaus zufrieden.

Ergebnisbericht

Videos

27/01/21 21:16, Text: Helmut Baudis


zurück

ÖLV-Cup - Top 5

  Verein

Punkte (Zwischenstand 16.05.2022)

1. TGW Zehnkampf-Union Logo TGW Zehnkampf-Union 2.430
3. DSG Wien 1.245
4. SVS-Leichtathletik 1.180
2. ULC Riverside Mödling ULC Riverside Mödling 1.150
5. Union Salzburg Leichtathletik 820
Gesamt-Ranking